Nachrichten am Ort wünscht Ihnen ein Frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr!

Das Jahr 2023 ist schon wieder Geschichte. Wir konnten wieder über viel Positives in der Region berichten – über Vereinsfeste, Jubiläen und Veranstaltungen, die traditionellen Märkte. Und auch viel über die Lokalpolitik. Schauen Sie mit uns ein wenig zurück …

Mehrere tausend Besucher pro Tag, viel positives Feedback – wir von Nachrichten am Ort sind Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, sehr dankbar, dass sie immer wieder bei uns reinschauen und uns Vertrauen entgegen bringen. Das gilt auch für unsere Werbekunden, ohne die es diese Onlinezeitung nicht gäbe.

Nachdem Corona nicht mehr das große Thema war, fanden in 2023 auch die Faschingsumzüge wieder statt – und das Leben in der Region blühte auf. Daher war auch die Anzahl der Termine und Veranstaltungen, die wir besuchten, größer denn je.

Anzeige
MKB Kemmern

Bei der Krippeneröffnung in Rattelsdorf fiel auch ein wenig Schnee …

Das hat Sie 2023 interessiert …

Nun aber möchten wir Ihnen zeigen, was 2023 bei Nachrichten am Ort alles geboten war. Denn folgende Artikel, alle in den Top 10 der meistgelesenen Beiträge des Jahres, zeigen, dass wirklich viel los war …

„WIR STEHEN NICHT VOR DER WAHL, OB WIR WOLLEN ODER NICHT …“
Zum zweiten Mal ging es im Zapfendorfer Marktgemeinderat um die Frage, ob auf einem gemeindlichen Grundstück eine Wohncontainer-Anlage für Flüchtlinge entstehen soll. Am Ende betrat die Polizei den Sitzungssaal.

B279: DER LINKSABBIEGER IST GESTRICHEN
Im Rahmen einer Bürgerversammlung stellte das Staatliche Bauamt Bamberg die Sanierung der B279 südlich von Baunach vor. Ohne eine Vollsperrung ging es nicht – und es gab auch Veränderungen an der bisherigen Planung.

JAHRELANGE GROSSBAUSTELLEN AUF DEN AUTOBAHNEN KÜNDIGEN SICH AN
Pendlerinnen und Pendlern, aber auch den Anwohnerinnen und Anwohnern an den Autobahnen A70 und A73 stehen zwei lange Baustellen bevor. In Hallstadt wurden die Details präsentiert. Die erste der beiden Baustellen sorgt auf der A70 aktuell für viele Unfälle im Baustellenbereich.

FEUERWEHR-KOMMANDANT: „WIR SIND KEIN X-BELIEBIGER VEREIN!“
„Außerordentliche Kündigung des Ersten und Zweiten Kommandanten zum 31.12.2023“ hieß es auf der Tagesordnung des Gemeinderats Breitengüßbach. Was steckte dahinter? Waren die Fronten zwischen Gemeinde und Feuerwehr verhärtet?

KEINER KLEBTE SICH AUF DEM MARKTPLATZ FEST
Sie sind ärgerlich, jeder freut sich auf ihr Ende – und manchmal scheinen sie nie enden zu wollen. Die Baustellen rund um Baunach dominierten dieses Jahr den Baunacher Faschingsumzug. Und auch die (Anti)-Klima-Kleber schauten vorbei.

HANS-JÜRGEN SCHEERBAUM GEWINNT BÜRGERMEISTERWAHL
Bei der Bürgermeister-Stichwahl in Rattelsdorf am 26. März 2023 setzte sich Hans-Jürgen Scheerbaum (CSU) gegen Amtsinhaber Bruno Kellner durch. Er wurde damit neuer Bürgermeister.

MEHR PHOTOVOLTAIK UND DREI RÜCKTRITTE
Hohe Energiekosten, große Dächer vorhanden. Schulturnhalle und Feuerwehr sollen Photovoltaikanlagen erhalten. Aber auch ein anderes Thema bestimmte die Gemeinderatssitzung in Kemmern.

Weihnachtsstimmung auf dem Baunacher Weihnachtsmarkt 2023

Kommen Sie gut nach 2024!

Nun bleibt uns nur noch, Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen. In der Weihnachtszeit und zu Beginn des neuen Jahres geht es auf unserer Seite etwas ruhiger zu, neue Artikel erscheinen nicht. Sollte etwas Wichtiges passieren, informieren wir Sie natürlich auch über unsere Kanäle in den sozialen Medien. Wir laden Sie gerne auch ein, in unserem umfangreichen Archiv zu stöbern. Seit Herbst 2011 haben wir über 8.100 Artikel und rund 60.000 Fotos veröffentlicht. 

Und zum Schluss gibt’s noch ein Gedicht zur Weihnachtszeit …

Weihnachtszeit

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
teilt seine lieben Gaben aus.

Und ist das Häuschen noch so klein,
so kommt der heilige Christ hinein,
und alle sind ihm lieb wie die Seinen,
die Armen und Reichen, die Großen und Kleinen.

Der heilige Christ an alle denkt,
ein jedes wird von ihm beschenkt.
Drum laßt uns freuen und dankbar sein!
Er denkt auch unser, mein und dein!

Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.