Auf vier Gleisen zwischen Bamberg und Ebensfeld

Im Titelbild: Der Bereich zwischen Breitengüßbach und Hallstadt vor dem Ausbau im Jahr 2019.

In der ersten Osterferienwoche bündelte die Deutsche Bahn verschiedene Baumaßnahmen zwischen Nürnberg – Bamberg und Lichtenfels. Darunter auch den Abschnitt zwischen Hallstadt und Breitengüßbach. In diesem Bereich vollendete die Bahn, ein Jahr früher als geplant, den viergleisigen Ausbau. Seit Ostersamstag, 16. April, rollen die Züge zwischen Bamberg und Ebensfeld auf vier Gleisen.

Dort münden sie dann in die zweigleisige Neubaustrecke in Richtung Erfurt/Leipzig – Berlin und in die zweigleisige Bahnstrecke in Richtung Lichtenfels.  

Der Bauabschnitt Hallstadt–Breitengüßbach ist Teil der Ausbaustrecke Nürnberg–Ebensfeld (VDE 8.1). Auf zwei Gleisen für Fernverkehrszüge sind Geschwindigkeiten von bis zu 230 km/h möglich. Die beiden anderen Gleise sind für 160 km/h ausgelegt und werden weiterhin für den Regional- und Güterverkehr genutzt.
 
Seit 2019 wurde der rund fünf Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Hallstadt und Breitengüßbach auf vier Gleise erweitert. Dafür wurden u.a. zwei Eisenbahnüberführungen neu gebaut und die Leit- und Sicherungstechnik modernisiert. Parallel zur Baumaßnahme erneuerte die Autobahndirektion Nordbayern die Autobahnbrücke A73 in Breitengüßbach bei Hallstadt. Sämtliche Durchlässe entlang der Strecke wurden an den viergleisigen Ausbau angepasst. Der Bahnhof Hallstadt erhielt einen neuen Mittelbahnsteig, der mit einem Aufzug barrierefrei erschlossen ist.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Lärmschutz für die Anwohner

Die Anwohner werden umfassend vor Lärm geschützt. Schallschutzwände und -wälle entstanden entlang der Trasse auf fünf Kilometern Länge, teilweise auch Mittelwände zwischen den Gleisen. Sie mindern den Bahnlärm in den Ortsbereichen.

Neben diesen aktiven Schallschutzmaßnahmen wurden bei Wohnungen, die besonders betroffenen sind, passive Maßnahmen durchgeführt (zum Beispiel der Einbau von Schallschutzfenstern oder Lüftern).

Für das Durchhaltevermögen der Anwohnenden bedankt sich das Projektteam der Deutsche Bahn und der bauausführenden Firma mit einem Dankeschön-Grillen am Sportplatz 5 in Hallstadt am Freitag, 29. April von 14 bis 17 Uhr.

Pressemitteilung Deutsche Bahn. Titelfoto: Johannes Michel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.