Bauarbeiten an der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd

Veröffentlicht am 27. April 2018 von Redaktion

Die Dienststelle Bayreuth der Autobahndirektion Nordbayern hat in dieser Woche begonnen, die Baustellenverkehrs-Sicherungseinrichtungen für die Vormaßnahme zum Neubau der Brücke der A73 über die Bahn und der Bundesstraße 4 unmittelbar südlich der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd aufzustellen.

Bei der Vormaßnahme handelt es sich um eine Verbreiterung der Richtungsfahrbahn Bamberg, damit im kommenden Jahr für die erste Phase des Brückenneubaus die Verkehrsführung für die Bauzeit in beide Richtungen auf die Richtungsfahrbahn Bamberg gelegt werden kann.

Die Bahnstrecke Nürnberg – Erfurt kreuzt südlich von Breitengüßbach die Bundesautobahn A73. Im Rahmen des viergleisigen Ausbaues der Bahnlinie muss die bestehende dreifeldrige Autobahnbrücke abgebrochen und durch einen Neubau mit einer größeren Durchfahrtsbreite, die die Aufnahme der ausgebauten viergleisigen Bahnstrecke ermöglicht, ersetzt werden. Auf der neuen Brücke wird zugleich die Fahrbahn der Bundesstraße A73 nach dem aktuellen Stand der Technik breiter ausgebildet.


So stellte sich die Situation vor der ICE-Baustelle dar: Das Bild aus 2015 zeigt die Autobahnbrücke bei Kemmern, die abgerissen und neu errichtet werden muss.


Und so sieht es an der gleichen Stelle heute aus.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Der abschnittsweise Rück- und Neubau der Brücke erfolgt im Wesentlichen unter Aufrechterhaltung des Straßenverkehrs auf der Bundesautobahn A73, und der Bundesstraße 4 sowie des Bahnbetriebes.

Der Brückenneubau wird in zwei Hauptphasen realisiert. Im ersten Schritt nach der Vormaßnahme wird das Teilbauwerk der Richtungsfahrbahn Lichtenfels abgebrochen und neu gebaut. Anschließend wird der Autobahnverkehr auf das neue Teilbauwerk umgelegt, um in einem zweiten Schritt mit dem Abbruch und Neubau der zweiten Brückenhälfte für die Richtungsfahrbahn Bamberg beginnen zu können.

Die jetzt beginnende Vormaßnahme wird bis November andauern. Betroffen von den Verkehrsbeschränkungen ist zunächst nur die Richtungsfahrbahn Bamberg. Die erste Hauptphase der Brückenbaumaßnahme beginnt voraussichtlich Anfang des kommenden Jahres. 

Autobahndirektion Nordbayern. Grafik neue Brücke im Titelbild: Ingenieurbüro LAP/Autobahndirektion Nordbayern, Fotos: Johannes Michel

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.