Erstes Adventswochenende: Die Dorfkrippen standen einmal mehr im Mittelpunkt

Veröffentlicht am 2. Dezember 2019 von Johannes Michel

Das erste Adventswochenende gehört traditionell den Weihnachtskrippen. Und so waren wir dieses Jahr wieder unterwegs und haben bei einigen Krippeneröffnungen tolle Bilder eingefangen. Unsere Stationen: Rattelsdorf, Breitengüßbach, Lauter und Kemmern. Und abschließend haben wir beim Weihnachtsmarkt in Hallstadt vorbeigeschaut …

Den Anfang machte erneut Rattelsdorf. Pünktlich um 17 Uhr begann am 30. November am Marktplatz die Krippeneröffnung. Christian Heisig, Vorsitzender des Vereins Dorfkrippe, begrüßte die Gäste und Pfarrer Reinhold Braun sprach ein paar nachdenkliche Worte und verurteilte dabei den Umgang mit dem diesjährigen Nürnberger Christkind aus einer bestimmten politischen Richtung heraus. Apropos Christkind: Auch ein Rattelsdorfer Christkind hatte wieder einen Auftritt. „Krippenmutter“ Annemarie Pechmann öffnete dann die Türen zur Krippe zu Musik der Itzgrunder Musikanten.

In Breitengüßbach umrahmten am Samstagnachmittag die Alphornvögel aus Kemmern die Krippeneröffnung, die von Pastoralreferent Manfred Herl und Pfarrerin Susanne Wittmann-Schlechtweg begleitet wurde. Die große Krippe mit drei Toren wird ebenfalls von einem Dorfkrippenverein betreut – im vergangenen Jahr haben wir dazu eine eine große Reportage veröffentlicht: Wie ein Stammtisch Ochs und Esel finanzierte.


Das weihnachtlich geschmückt Rathaus in Hallstadt in einer stilisierten Aufnahme.

Anzeige
Karin Eminger

Anzeige
Nachrichten am Ort

Die Dorfkrippe in Lauter konnte dieses Jahr bereits ihr 20-jähriges Bestehen feiern. Bruno Müller und Baptist Hümmer hatten einst die Idee, eine solche zu etablieren. Alles begann mit geliehenen Figuren, nach und nach wurden dann eigene gekauft – rund 10.000 DM hat das einst gekostet. Helene Postler zeigte sich für die Einkleidung der Krippenfiguren verantwortlich. Auch wenn sich die Krippe heute in den Händen der Gemeinde befindet, kümmern sich noch immer Ehrenamtliche um Aufbau und den Wechsel der Figuren, denn auch in Lauter sind mehrere Szenen zu sehen, am Anfang Maria Empfängnis. Zu Musik der Lautertaler Musikanten fand eine kleine feierliche Krippeneröffnung am Adventssamstag um 17 Uhr statt, an der auch die Kindergartenkinder begeistert teilnahmen. Die Feuerwehr sorgte für die Verpflegung und freute sich über Einnahmen, die der Jugendarbeit zugute kommen werden.

Ein paar Kilometer weiter, anderthalb Stunden später. Pfarrer Markus Schürrer betritt mit den Ministranten nach dem Abendgottesdienst den Kirchplatz, auf dem sich zu dieser Zeit die Besucher des Weihnachtsmarktes dicht an dicht drängen. Das soll der Krippeneröffnung aber nicht im Wege stehen – und so segnet er die Krippe. Ein kleiner Stromausfall tut der Sache keinen Abbruch, Hans-Dieter Ruß hat das schnell wieder im Griff. Und überreicht an Pfarrer Schürrer noch, eine lange Tradition, einen Adventskranz, den er sich nun in seiner Wohnung aufstellen wird.

Eine Krippeneröffnung gab es zwar in Hallstadt nicht, aber auch dort ist eine Krippe zu sehen, dieses Jahr aufgrund der Baustelle nicht am Marktplatz, sondern am Kiliansplatz. Rund um das Areal der Fischergasse zieht dafür der Weihnachtsmarkt viele Besucher an, dieses Jahr erstmals drei Tage lang.

 

Viele Fotos von der Krippeneröffnung in Rattelsdorf finden Sie in unserer ersten Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

 

In der zweiten Bildergalerie zeigen wir Fotos vom Weihnachtsmarkt mit Krippeneröffnung in Breitengüßbach (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

 

Auch in Lauter waren wir zu Gast – bei der Krippeneröffnung am Dorfplatz (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

 

Bildergalerie Nummer 4 zeigt Fotos aus Kemmern (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

 

Und auch Hallstadt war beim Weihnachtsmarkt in adventlicher Stimmung … (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".