Lebende Krippe als „Türchen 24“

Eine Bürgermeisterin, ein Kaplan, ein ehemaliger Pastoralreferent – die Besetzung las sich schon mal überzeugend. Herausgekommen ist ein stimmungsvolles Krippenspiel, mit Tieren, Baby und viel Weihnachtsfreude.

Zum Beginn der Adventszeit hatten wir hier bei Nachrichten am Ort schon über den Video-Adventskalender berichtet, den Carmen Schlichting-Förtsch und Ellen Mainbauer aus Kemmern nun schon zum zweiten Mal erstellen. Jeden Tag ein neues Video, mit Impressionen aus Kemmern und Breitengüßbach. Ein Wahnsinns-Arbeit, aber auch viel Spaß. Zu Heiligabend, für Türchen Nummer 24, gibt es nun etwas ganz Besonderes.

Freitag, 9. Dezember, Muna-Gelände Breitengüßbach. Großer Auflauf am Eingangstor, verkleidete Menschen, Tiere. Was ist da los? Wenige Minuten später geht der Dreh für die „lebende Weihnachtskrippe“ los, die sich Schlichting-Förtsch und Mainbauer ausgedacht haben. Für den Videodreh konnten sie unter anderem Breitengüßbachs Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder als Maria, Kaplan Michael Moison als Josef und den ehemaligen Pastoralreferenten Manfred Herl als Wirt gewinnen.

Großer Aufwand – mit Tieren, Darstellerinnen und Darstellern, wurde betrieben.

Das Video gibt es auch bei uns

Erster Treffpunkt sind die Lagerhallen weit im Inneren der Muna. Ein Scheunentor dient als Kulisse für das Gasthaus, an dem Maria und Josef klopfen, um Herberge zu erhalten. Das klappt bekanntermaßen nicht, sie werden stattdessen auf einen leerstehenden Stall verwiesen. Zu dem gehen sie dann auch (im Westen des Muna-Geländes). Hier kommt es zum Treffen mit den Hirten, der Wirt hat, nachdem er Maria und Josef abgewiesen hat, ebenfalls ein schlechtes Gewissen und schaut vorbei. Natürlich verkündet ein Engel die frohe Botschaft der Geburt des Jesuskindes, und ein gemeinsames Schlusslied darf nicht fehlen.

Der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das Video zu Türchen Nummer 24 gibt es, wie immer, auf dem Instagram-Profil von Carmen Schlichting-Förtsch (Instagram-Konto nötig), in der Facebook-Gruppe „Ich liebe Kemmern“ (Gruppenmitgliedschaft erforderlich) oder auch direkt hier bei uns. Danke an Carmen Schlichting-Förtsch fürs Bereitstellen.


In unserer großen Bildergalerie finden Sie viele Fotos vom Videodreh. Danke auch hier an das Team, das uns Fotos vom Schluss beigesteuert hat (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.