Zum Zehnjährigen: Nur wenige Sekunden trennten die Sieger

Veröffentlicht am 23. September 2018 von Annika Göttmann

Hätte jemand den Verantwortlichen beim SC Kemmern im Jahr 2008 vorausgesagt, dass der damals erstmalig veranstaltete Kuckuckslauf einmal eine Topadresse für Laufsportler in der Region werden würde, hätten alle Beteiligten das damals wohl kaum geglaubt. Umso erfreulicher ist es nun, dass das Laufevent am vergangenen Samstag tatsächlich in seine zehnte Runde gegangen ist – und das wieder mit vollem Erfolg.

Für den Abteilungsleiter Klaus Geuß war der zehnjährige Jubiläumslauf aber auch ein ganz persönliches Highlight. Unter anderem wegen der fantastischen Stimmung: „Nicht mal 2015 zur Bayerischen Meisterschaft haben die Zuschauer so gejubelt wie heute“, so Geuß. Auch für den Kemmerner Bürgermeister Rüdiger Gerst ist der Kuckuckslauf etwas ganz Besonderes. So freue er sich sehr über dessen zehnjähriges Bestehen, da der Lauf „den guten Namen Kemmerns nach außen“ trage.

Tolle Läufer und neue Bestzeiten

Bei perfektem Laufwetter testeten am Samstag knapp 800 Teilnehmer ihre sportliche Fitness. Allein beim zehn Kilometer langen BMW Sperber Hauptlauf waren dieses Jahr ganze 326 Läufer am Start. Besonders auf der Zielgeraden wurde es hier nochmal richtig spannend. So lagen die ersten beiden Läufer so eng beieinander wie noch nie zuvor. Am Ende holte sich Jörg Schaller vom TV 1848 Coburg mit einer herausragenden Laufzeit von 32 Minuten und 39 Sekunden den Sieg. Knapp dahinter sicherte sich Jürgen Wittmann vom LAC Quelle Fürth mit nur drei Sekunden Rückstand den zweiten Platz.

Aber auch die Frauen haben richtig Gas gegeben. Mit nur einer Minute Abstand zu den Männern erreichte Brendah Kebeya von der LG Bamberg mit einer Laufzeit von 33 Minuten und 41 Sekunden das Ziel. Mit dieser beachtlichen Zeit stellte sie auch gleich einen neuen Rekord bei den Damen auf. Sandra Haderlein vom SC Kemmern Running sicherte sich auch dieses Jahr wieder einen hervorragenden Platz. So überquerte sie mit einer Zeit von 37 Minuten und 57 Sekunden als zweite Frau die Ziellinie.


Wie immer machten auch wieder viele Läuferinnen und Läufer vom SC Kemmern Running mit.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Vielseitiges Laufangebot

Aber nicht nur beim Hauptlauf konnten die Zuschauer wieder mitfiebern. Wie jedes Jahr gab es die U12/U10 Kinderläufe und den U16/U14 Jugend- und Kinderlauf zu bejubeln. Beim VR Bank Bamberg Bambinilauf gab es dieses Jahr sogar eine kleine Überraschung: Fast 150 Mini-Läufer, so viele wie noch nie zuvor, wagten sich auf die Laufbahn und überquerten, meist gemeinsam mit ihren Eltern, stolz das Ziel. Auch beim Brauerei Wagner Hobby-/Firmenlauf zeigten die Teilnehmer wieder, was sie können. Hier ging die Bestzeit von 13 Minuten und 30 Sekunden an Clemens Gundermann von der LG Forchheim.


Beim Firmen/-und Hobbylauf maßen sich Jung und Alt miteinander.

Der Kuckuckslauf in Kemmern zieht ein breites Publikum an. Von Jung bis Alt, vom Hobbyläufer bis zum Profisportler, ist alles dabei. Jeder der will, darf seine Grenzen beim einem der vielen Läufe austesten. Im Vordergrund der Veranstaltung stehen jedoch das gemeinsame Miteinander und der Spaß. Wahrscheinlich ist darin auch das Erfolgsrezept des Kemmerner Kuckuckslaufs zu finden.

Die detaillierten Ergebnisse vom Kuckuckslauf finden Sie auf der Internetseite des SC Kemmern Running unter „Ergebnisse“.

 

Viele Fotos vom Kemmerner Kuckuckslauf 2018 finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".