Polizeibericht 1./2.September 2018

Veröffentlicht am 2. September 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Radfahrer gestürzt

HALLSTADT;  Eine Kopfplatzwunde und diverse Abschürfungen erlitt ein 49jähriger Radfahrer, der am Samstagabend in der Lichtenfelser Straße unterwegs war. Im Bereich des Kreisverkehrs stürzte er und musste vom verständigten Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Radfahrer unter Alkoholeinwirkung stand, ein durchgeführter Alkotest ergab 2,46 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Ein Sachschaden entstand nicht.

Geldbörse am Flohmarkt entwendet

HALLSTADT. Am Samstag Mittag wurde einer Standbetreiberin am Flohmarkt am Parkplatz des REAL-Marktes die Geldbörse aus einer Tasche entwendet, die sie hinter ihrem Stand abgestellt hatte. Wer hat etwas beobachtet oder kann Hinweise zum Täter geben?  Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

Schraube in Reifen

DEBRING;  Wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug ermittelt die Polizeiinspektion zu einem Vorfall, der in der Ruhlstraße von einem bisher unbekannten Täter verursacht wurde. An dem zwischen Mittwoch und Donnerstag vor dem Anwesen geparkten Pkw wurde der rechte Hinterreifen durch eine Schraube beschädigt. Der angerichtete Sachschaden wird mit knapp 100 Euro beziffert.

Opel-Fahrerin leicht verletzt

OBERHAID;  Leicht verletzt wurde eine 23jährige Opel-Fahrerin, die am Freitagvormittag in der Straße Im Maintal unterwegs war. Eine ihr entgegen kommende Audi-Fahrerin war zu weit nach links geraten, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die 55jährige Unfallverursacherin blieb unverletzt, der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.

Wohnmobil angefahren

ASCHBACH;  Im Zeitraum zwischen Mittwoch und Donnerstag wurde in der Concorde-Straße ein dort abgestelltes Wohnmobil angefahren und im Bereich der linken Längsseite beschädigt. Das Fahrzeug mit Münchener Kennzeichen stand auf dem öffentlichen Stellplatz für Wohnmobile neben dem dortigen Firmengelände. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Schwarzer Skoda angefahren

GUNDELSHEIM;  Eine Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro hinterließ ein bisher ungekannter Fahrzeugführer an einem schwarzen Skoda. Der Pkw der Geschädigten war am Freitagnachmittag, zwischen 15.15 und 16.15 Uhr in der Straße Am Bürgerpark abgestellt und im linken Heckbereich beschädigt worden. Hinweise aus den Unfallverursacher nimmt auch hier die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Kleinkraftrad-Fahrer alkoholisiert

SAMBACH;  Mit einem Monat Fahrverbot und einem Bußgeldbescheid  in Höhe von 500 Euro muss ein 17jähriger Landkreisbewohner rechnen, der in den frühen Morgenstunden des Samstags von einer Polizeistreife kontrolliert wurde. Er war mit seiner Aprilia in der Ortsmitte von Sambach unterwegs. Ein durchgeführter gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab 0,54 Promille.

 

Drei Unfälle unter Alkoholeinwirkung beschäftigen die Einsatzkräfte am Samstag im Landkreis Bamberg

Alleinbeteiligt und betrunken in Leitplanke gefahren

MERKENDORF. In den frühen Morgenstunden des Samstages verlor ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem Audi zwischen Drosendorf und Merkendorf die Kontrolle über seinen Pkw und krachte in die Leitplanke. Dabei wurden mehrere Felder der Leitplanke beschädigt und es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 22000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der junge Mann unter Alkoholeinfluss steht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Beim Abbiegen Motorradfahrer übersehen

TROSDORF. Am Freitag Mittag übersah ein 81-jähriger Autofahrer beim links Abbiegen auf der B26 einen entgegenkommenden 21-jährigen Motoradfahrer. Der junge Motorradfahrer hatte Glück im Unglück und konnte noch soweit ausweichen, dass er nur leicht mit dem Heck des Pkws zusammenstieß. Trotz Sturz verletzte sich der junge Mann nur leicht. Bei dem 81-jährigen Pkw-Fahrer konnte Alkoholgeruch festgestellt werden und ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,68 Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 4000 Euro.

Betrunken gegen Garagentor gefahren

HIRSCHAID. Bei der Polizei Bamberg-Land ging am Samstag Nachmittag die Meldung über einen Mann ein, der mit seinem Pkw in Hirschaid Schlangenlinien fährt. Der 50-Jährige Fahrer konnte dann von einer Polizeistreife an seiner Wohnung angetroffen werden, wo er mit seinem Pkw bereits gegen ein Garagentor gefahren ist. Bei dem Mann konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 2,12 Promille. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten, sein Führerschein wurde sichergestellt und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Am Garagentor entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

 

Vorsicht vor bekannter Betrugsmasche

Ein junger Mann aus dem Landkreis Bamberg wurde am Freitag Opfer einer bereits bekannten Betrugsmasche, mit der Täter über falsche Wohnungsinserate versuchen, Geld zu erbeuten. Der 18-Jährige entdeckte im Internet ein Wohnungsinserat für eine Wohnung in Bamberg. Der vermeintliche Wohnungsinhaber wies den Mann nach kurzem Kontakt über Email an, die erste Monatsmiete und Kaution in Höhe von 1120 Euro auf ein ausländisches Konto zu überweisen, so dass ein Besichtigungstermin vereinbart werden kann. Nachdem der Mann das Geld überwies, brach der Kontakt ab. Tatsächlich existiert die angebotene Wohnung nicht bzw. steht nicht zur Vermietung. Es wird eindringlich vor diesen immer wieder im Internet auftretenden Fällen gewarnt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".