Verdächtiges Päckchen – Autobahn stundenlang gesperrt

Veröffentlicht am 2. September 2018 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz


Wegen eines verdächtigen Päckchens mit arabischer Aufschrift musste am Samstagabend die Autobahn A73 bei Zapfendorf gesperrt werden. Hinzugezogene Spezialisten gaben nach Untersuchung des Päckchens Entwarnung. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt nun.

Gegen 19.30 Uhr bemerkte eine Passantin ein Päckchen mit arabischen Schriftzeichen unter einer Brücke der Autobahn A73 zwischen den Anschlussstellen Zapfendorf und Breitengüßbach Nord und verständigte die Polizei. Um eine Gefährdung Unbeteiligter auszuschließen, richteten die eingesetzten Streifen einen Sicherheitsbereich ein und sperrten auch die Autobahn in diesem Bereich komplett.

Spezialisten der technischen Sondergruppe untersuchten das Päckchen und gaben schließlich Entwarnung, da es sich um eine Attrappe handelte. Gegen 23.45 Uhr waren die Maßnahmen beendet und die Absperrung konnte aufgehoben werden. Die Kriminalpolizei Bamberg führt die weiteren Ermittlungen.


Dieses Paket fand sich unter der Autobahnbrücke bei Lauf.

In den sozialen Netzwerken kochen die Diskussionen heiß – insbesondere über die Frage, ob es sich lediglich um einen „Dumme-Jungen-Streich“ handelt oder ob doch mehr dahinter stecken könnte. Nach dem Pferdekot im Schwimmbad vor einigen Wochen und zahlreicher umgesägter Bäume wären auch Mutproben unter Jugendlichen denkbar.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Text (teilweise): Polizei Oberfranken. Titelfoto: Polizei Bayern. Foto: Madeleine Faust via Facebook

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".