Wer fällt die Bäume? Markt Zapfendorf setzt Belohnung aus …

Veröffentlicht am 31. August 2018 von Johannes Michel

Zwei Bänke, ein Schatten spendender Baum. So sah der Bereich gleich hinter der Rutsche am Spielplatz in der Zapfendorfer Schulstraße bis vor wenigen Tagen noch aus. Nun wirkt die Ecke irgendwie leer – es fehlt der Baum. Wie sieben weitere Bäume wurde er illegal gefällt, der oder die Täter sind bisher unbekannt. Nun setzt die Gemeinde eine Belohnung aus.

Immer wieder wurde der Markt Zapfendorf für sein „Grün“ gelobt. Vor allem die Bewertungskommissionen im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden“ war begeistert vom Grün entlang der Bäche, die mit ihren begleitenden Wegen durch den ganzen Ort führen – und von den vielen einzelnen Bäumen, die öffentliche Flächen und Spielplätze aufwerten.

Nun hat Zapfendorf schon acht Bäume weniger. Erstmals passierte es im vergangenen Jahr, dann im Frühjahr und nun geht im Spätsommer 2018 ein Baumfrevler in Zapfendorf um. In den letzten Tagen häuften sich die Vorfälle. Da die Bäume nicht direkt am Boden, sondern in einer Höhe von etwa einem Meter gefällt werden, könnte der gleiche Täter verantwortlich sein. Die Bäume befanden sich jeweils auf öffentlichem Grund, zum Beispiel im Bereich von Kirche, Rathaus und Bauhof, am Schwimmbad oder auf zwei Spielplätzen.


Der Apfelbaum am Spielplatz in der Schulstraße …


… und einer im Eingangsbereich des Aquarena fielen erst im August.

Es geschieht immer nachts.

„Pro Baum müssen wir mit einem Schaden von mindestens 1.000 Euro kalkulieren“, erklärt Andreas Schonath, Zweiter Bürgermeister des Marktes Zapfendorf. Die Polizei hat jeden einzelnen Fall aufgenommen und dokumentiert, die Handlungsmöglichkeiten sind allerdings gering. „Wir gehen davon aus, dass die Bäume in der Dunkelheit umgesägt wurden. Nun möchten wir noch einmal ganz besonders die Bürgerinnen und Bürger zur Mithilfe aufrufen.“ Vor allem nächtliche Spaziergänger, die etwa mit ihren Hunden unterwegs sind oder auch Anwohner, die direkt neben offen zugänglichen Grundstücken mit Bäumen wohnen, sollen nun noch ein bisschen genauer hinschauen.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Überführung des oder der Täter führen, setzt der Markt eine Belohnung von 100 Euro aus. Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 91290 entgegen.


Immer handelt es sich um Bäume mit noch vergleichsweise dünnen Stämmen, die sich sehr schnell umsägen lassen.

Folgende Bäume wurden bisher illegal umgesägt:

  • Im Bereich der Kirche (2017 und Frühjahr 2018)
  • Vorplatz Feuerwehr Herrngasse (28. Mai 2018)
  • Eingangsbereich Schwimmbad Aquarena (16. August 2018) und Parkplatz Schwimmbad (Zeitpunkt nicht nachvollziehbar, etwas früher)
  • Spielplatz Schulstraße neben Biergarten (22. August 2018)
  • Fußweg Beikumweg (29. August 2018)
  • Spielplatz Am Bergacker (30. August 2018)
Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

Fotos: Markt Zapfendorf

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".