Polizeibericht 15. Mai 2019

Nach Sturz leicht verletzt

SCHEßLITZ. Im Kurvenbereich der Bundesstraße 22 geriet am Montagabend ein 18-Jähriger mit seinem Zweirad ins Bankett und stürzte. Dabei zog sich der Zweiradfahrer leichte Verletzungen zu. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Abfallcontainer in Brand geraten

STEGAURACH. Vermutlich durch eine entsorgte Kerze fing am Dienstagabend ein am Friedhof in der Ortsstraße „Unterer Mittelberg“ abgestellter Abfallcontainer Feuer. Die freiwilligen Feuerwehren Stegaurach und Debring waren vor Ort und konnten das Feuer löschen. Sachschaden entstand in Höhe von 3.500 Euro.

In Mittelschutzplanke ausgewichen

A 73 / HIRSCHAID     Kurz bevor der 20-jährige Fahrer eines Kia mit hoher Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen zwei rechts fahrende Pkw überholen konnte, scherte Dienstagnacht, gegen 23.00 Uhr, in Fahrtrichtung Nürnberg, einer der Pkw nach links zum Überholen des vor ihm Fahrenden aus. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Fahrer des Kia nach links aus und fuhr gegen die Mittelschutzplanke. Dabei verletzte er sich leicht und an seinem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Zu einem Kontakt zwischen den Fahrzeugen kam es nicht. Der Überholer, bei dem es sich um einen gelben Kleinwagen gehandelt haben soll, setzte seine Fahrt ungebremst fort.  Der Sachschaden an Pkw und Leitplanke wird auf 17000 Euro geschätzt. Die Autobahnpolizei bittet zu diesem Unfall um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-510.

Sattelzug drückt Pkw in Leitplanke

A 70 / STADELHOFEN      Beim Ausscheren nach links, zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw, übersah am Dienstagvormittag der 32-jährige Fahrer eines Sattelzuges den BMW eines 25-Jährigen, der auf dem linken Fahrstreifen, in Fahrtrichtung Bayreuth, seinerseits bereits zum Überholen des Sattelzuges angesetzt hatte. Trotz einer Vollbremsung und Ausweichen nach links in die Mittelschutzplanke, konnte der Fahrer des BMW einen seitlichen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Er wurde durch die heftige Kollision leicht verletzt. Sein Fahrzeug, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der litauische Fahrer des Sattelzuges konnte nach Zahlung einer Sicherheitsleistung seine Fahrt fortsetzen. Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Schutzplanke beläuft sich auf 17000 Euro.

Führerschein Fehlanzeige

HIRSCHAID     Bei der Kontrolle eines 19-jährigen Fahrers eines Kleinkraftrads am Dienstagnachmittag durch eine Streife der Verkehrspolizei stellte sich heraus, dass dieser keinerlei Fahrerlaubnis besitzt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der bulgarische Tourist musste nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung erbringen. Strafanzeige wegen Fahren bzw. Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Fahrer und den inländischen Halter des Zweirads folgen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.