Polizeibericht 21. Februar 2018

Veröffentlicht am 21. Februar 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Zusammenstoß in Kreuzung

HALLSTADT. An der Einmündung Biegenhofstraße/Emil-Kemmer-Straße übersah am Montagnachmittag eine 83-jährige VW-Fahrerin eine vorfahrtsberechtigte 21-jährige Renault-Fahrerin. In der Kreuzungsmitte kam es zum Zusammenstoß, wobei an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstand. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Steine fielen vom LKW

A 73 / STRULLENDORF. Am Dienstagvormittag überholte ein 37-jähriger BMW Fahrer auf der A 73 in Richtung Suhl, zwischen den Anschlussstellen Hirschaid und Bamberg- Süd, einen LKW mit Anhänger. Aus dem offenen Kasten des Anhängers fielen Steine herab, beschädigten den BMW und hinter ließen Sachschaden ich Höhe von ca. 1.000 Euro. Anschließend entfernte sich der unbekannte LKW unerlaubt von der Unfallstelle.

Schüler bedroht Mädchen mit Pistole

BURGEBRACH. Mit einer täuschend echt aussehenden Schusswaffe bedrohte am Dienstagmittag ein Schüler seine Mitschülerin. Zahlreiche Streifenbesatzungen waren rasch am Einsatzort. Die Beamten nahmen zwei Tatverdächtige vorläufig fest, sie müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Das Mädchen kam mit dem Schrecken davon. Kurz nach 12.30 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass in der Grund- und Mittelschule, während der Pause, offenbar ein junger Mann im Klassenzimmer eine Mitschülerin mit einer Pistole bedrohen soll. Sogleich kam eine große Anzahl Polizeieinsatzkräfte zu der Schule und insbesondere Beamte in Zivil waren schnell in dem Gebäude und Klassenzimmer. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 16-Jähriger die täuschend echt aussehende Pistole mitgebracht und sein 15 Jahre alter Mitschüler nahm sie an sich und hielt sie der Mitschülerin an den Kopf. Sie blieb unverletzt. Der genaue Ablauf muss noch ermittelt werden. Ein Lehrer konnte dem 15-Jährigen die Schusswaffe abnehmen. Kurz darauf machten die Polizisten die beiden tatverdächtigen Schüler im Gebäude ausfindig, nahmen sie vorläufig fest und brachten sie zur Polizeidienststelle. Auch die Eltern wurden verständigt. Beamte informierten zwischenzeitlich die betroffenen Schüler, dass keine Gefahr besteht. Zusammen mit dem Rektor kümmerten sich die Polizisten um die Betreuung der Klasse. Der weitere Schulbetrieb war nicht beeinträchtigt. Beide jungen Männer werden wegen Bedrohung angezeigt. Die Ermittlungen der Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land dauern an. 

Gartenmauer mit Farbe besprüht

BURGEBRACH. Die Gartenmauer vor einem Anwesen im Eichenweg besprühten unbekannte Täter am Montag, zwischen 11 und 15 Uhr, mit einem unleserlichen Schriftzug. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

BISCHBERG. Beim Abbiegen von der Mainstraße nach links auf die Hauptstraße übersah am Dienstagfrüh eine 39-jährige VW-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten 29-jährigen Ford-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Streifvorgang mit Gegenverkehr

SCHEßLITZ. Auf der Kreisstraße BA 53 überholte am Montagnachmittag eine 53-jährige Audi-Fahrerin einen Traktor-Fahrer. Beim Überholvorgang kam es zu einem Streifvorgang mit einem entgegenkommenden 32-jährigen Ford-Fahrer. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

HIRSCHAID. Gegen den linken Außenspiegel eines grauen Pkw VW-Touran stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Das Fahrzeug stand  in der Zeit von Montag, 20 Uhr, bis Dienstag, 8 Uhr, in der Alleestraße. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".