Polizeibericht 21. Februar 2019

Veröffentlicht am 21. Februar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Toyota beschädigt

BREITENGÜSSBACH. Gegen den linken Kotflügel und Fahrzeugtüre eines roten Toyota/Auris, der am Fahrbahnrand der Wendeschleife in der Industriestraße abgestellt war, stieß ein unbekannter Fahrzeugführer am Mittwochnachmittag. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 1.500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt.

Außenspiegel von geparktem Auto angefahren

HALLSTADT. Gegen den linken Außenspiegel eines silbernen VW/Caddy, der in einer Parkbucht des St.-Kilians-Platz abgestellt war, fuhr ein unbekannter Autofahrer am Mittwochnachmittag. Der Sachschaden beträgt ca. 400 Euro.

 

Fahrrad war weg

HIRSCHAID. Ein silbernes Herrenrad, Voltage-mobil/Gent Starr, das unversperrt vor dem Bahnhof abgestellt war, entwendete ein unbekannter Täter am Dienstag. Das Fahrrad hatte einen Zeitwert von ca. 750 Euro. Wer kann Angaben zu dem Verbleib des Rades machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Golffahrerin überschlägt sich

SCHLÜSSELFELD. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet am Mittwochnachmittag eine 42-Jährige mit ihrem VW/Golf, zwischen Schlüsselfeld und Thüngbach, nach einer Linkskurve ins Bankett. Anschließend schleuderte der Wagen quer über die Fahrbahn, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin sowie ihre im Fahrzeug befindlichen 13- und 12-jährigen Kinder konnten sich selbstständig aus dem Auto befreien. Glücklicherweise kamen sie mit leichten Verletzungen davon und wurden ins Krankenhaus gebracht. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden von etwa 2.000 Euro.

Geparktes Auto angefahren

BISCHBERG. Einen Gesamtsachschaden von ungefähr 7.000 Euro verursachte am Mittwochfrüh eine 22-jährige Skoda/Fabia-Fahrerin. In der Hauptstraße übersah sie einen geparkten Skoda und fuhr auf. Bei dem Aufprall verletzte sich die junge Frau leicht und begab sich in ärztliche Behandlung.

Außenspiegel von geparktem Auto angefahren

HIRSCHAID. Ebenfalls gegen den linken Außenspiegel eines geparkten schwarzen BMW stieß im Vorbeifahren ein Unbekannter am Mittwochnachmittag in der Nürnberger Straße. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Sachschaden von ca. 250 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Radfahrer unter Alkoholeinfluss

BAMBERG. Ein 31-jähriger Mountainbikefahrer muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. In der Coburger Straße fiel er am Mittwochabend einer Polizeistreife verdächtig auf. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von 1,60 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und anschließend eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt.

 

77-Jährige muss sich für Brandstiftungsserie verantworten

MEMMELSDORF. Nach intensiven Ermittlungen der Bamberger Kripobeamten in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bamberg können jetzt alle Brände in der Schlesienstraße der tatverdächtigen 77-Jährigen zur Last gelegt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging Untersuchungsbefehl gegen die Frau.

Nach mehreren Bränden in Kellern und an Mülltonnen in der Schlesienstraße, geriet am Montagabend, 18. Februar 2019, nachdem ein kleines Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses entdeckt worden war, eine der Bewohnerinnen in den Fokus der Polizeibeamten. Die psychisch auffällige 77-Jährige musste sich nach der Vorführung bei dem Ermittlungsrichter zunächst nur wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung verantworten. Kripobeamte veranlassten wegen Fremdgefährlichkeit die Unterbringung in eine psychiatrische Klinik.

Im Rahmen ihrer weiter andauernden, umfassenden Ermittlungen in allen Fällen sowie nach der Aussage von zwei Zeugen, die die Tatverdächtige am 14. Februar 2019 kurz vor dem Brand eines Müllcontainers dort gesehen hatten, erfolgte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg eine erneute Vorführung der 77-Jährigen. Aufgrund des dringenden Tatverdachts in allen sechs Fällen, die zum Teil als schwere Brandstiftung gewertet werden, erließ der Ermittlungsrichter am Donnerstagnachmittag einen Unterbringungsbefehl gegen die Seniorin. Sie befindet sich nun in einem Bezirkskrankenhaus.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".