Polizeibericht 24. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021

Ohne Fahrerlaubnis mit Polo unterwegs

BAUNACH. Ein 26-jähriger Polofahrer geriet am frühen Nachmittag des Dienstag in Baunach in eine Verkehrskontrolle. Während der Kontrolle gab der Fahrzeugführer gegenüber den Beamten falsche Personalien an. Erst nachdem der junge Mann durch die Beamten nach einem Ausweisdokument durchsucht worden war, konnte seine tatsächliche Identität anhand seines mitgeführten Personalausweises festgestellt werden. Weiterhin stellte sich heraus, dass der Polofahrer noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Daher wurde ihm die Weiterfahrt mit dem Polo untersagt und der junge Mann wurde unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Zwei Leichtverletzte

BREITENGÜSSBACH. Zwei leicht verletzte Personen sowie etwa 12.000 Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend, gegen 17.30 Uhr, auf der Bundesstraße 4 zwischen Breitengüßbach und Rattelsdorf ereignete. Verkehrsbedingt musste dort ein 42-jähriger VW-Fahrer sein Auto bis zum Stillstand abbremsen. Ein nachfolgender 25-jähriger Autofahrer reagierte zu spät und konnte trotz Ausweichmanöver einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.  Der nicht mehr fahrbereite Pkw, Ford Mondeo, musste durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt werden.

Zusammenstoß nach Vorfahrtsmissachtung

EBING. Eine schwer verletzte Person sowie etwa 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmittag ereignete. An der Kreuzung Bahnhofstraße/Ringstraße missachtete ein 70-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines BMW-Fahrers, so dass es zum Zusammenstoß kam. Dabei verletzte sich die 62-jährige Beifahrerin im BMW schwer und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beide Unfallautos waren nicht mehr fahrbereit.

Geldbeutel am Real-Parkplatz entwendet

HALLSTADT. Am frühen Samstagabend setzte sich eine junge Frau nach ihrem Einkauf im Realmarkt auf eine Bank am Supermarktparkplatz. Hierbei legte sie ihre rote Geldbörse neben sich auf die Bank. Als sie von der Bank aufstand und zu ihrem Auto gehen wollte, bemerkte sie, dass sie ihre Geldbörse auf der Bank hat liegen lassen. Als sie eine Minute später wieder zu der Bank kam, lag die Geldbörse nicht mehr dort. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Hinweise zu dem Vorfall unter der Telefonnummer 0951/9129-310.

Warnbaken herausgerissen

HALLSTADT. Zwei Warnbaken der Fahrbahnverengung auf der Staatsstraße 2281 rissen am Montag, gegen 23 Uhr, Jugendliche, die in einer Gruppe unterwegs waren, heraus und warfen diese die Mainbrücke hinab. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei. Im Zuge der sofort eingeleiteten Ermittlungen konnten eine 12-jährige Schülerin sowie ein 15-Jähriger im Stadtgebiet aufgegriffen und in Gewahrsam genommen werden. Nach erfolgter Anzeigenaufnahme wurden die Beiden an die Eltern übergeben. Zudem verstießen die beiden gegen die Ausgangssperre der Coronaschutzvorschriften.

Unbekannte verwüsteten Schrebergärten

HALLSTADT. Insgesamt vier Schrebergärten in der Kleingartenanlage im Reitersweg verwüsteten Unbekannte zwischen Dienstagnachmittag, 17 Uhr, und Mittwochmittag, 11 Uhr. Zudem wurden in den einzelnen Parzellen die Umzäunung niedergedrückt, Gartenhaustüren beschädigt und Fensterscheiben eingeschlagen. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land entgegen. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich ebenfalls mit der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Ausgangssperre nicht beachtet

HALLSTADT. Insgesamt vier Personen trafen Polizeistreifen im Laufe des Montagabends in Hallstadt an, die sich trotz verhängter Ausgangssperre nach 21 Uhr im Freien aufhielten. Da keiner der Angetroffenen eine Ausnahme geltend machen konnte, wird nun jeweils ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro verhängt.

Sichtschutzwand beschädigt

HALLSTADT. Im Zeitraum Dienstag, 29.12.20, 15.00 h bis Donnerstag, 31.12.20, 10.00 h wurde eine hölzerne Sichtschutzwand, die an einem Carport in der Kilianstraße angebracht war, von einem noch unbekannten Täter beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Geldbörse entwendet

HALLSTADT. In einem Einkaufmarkt in der Michelinstraße wurde einem 43jährigen Mann am Donnerstagnachmittag von einem noch unbekannten Täter die Geldbörse entwendet. Der Diebstahl ereignete sich vermutlich, als der Geschädigte an der Kasse wartete. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. 0951/9129-310, zu melden.

Stromverteilerkasten beschädigt

HALLSTADT;  Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht erwarten einen 20jährigen Pkw-Fahrer, der in den frühen Morgenstunden des Donnerstags einen Verkehrsunfall in der Mainstraße verursachte. Er war mit seinem BMW von der Kilianstraße aus auf die Mainstraße eingefahren und dabei von der Straße abgekommen. An einem Stromverteilerkasten war er dann mit seinem Fahrzeug zum Stillstand gekommen. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr er nach Hause. Ein aufmerksamer Zeuge hatte sich jedoch das Kennzeichen gemerkt und der sachbearbeitenden Polizeistreife mitgeteilt. Bei der Halterüberprüfung konnte der Unfallverursacher angetroffen werden. Da Alkoholeinwirkung festgestellt wurde, folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 3.000 Euro beziffert. Da er zur nächtlichen Zeit ohne triftigen Grund unterwegs war und deshalb gegen die Ausgangssperre verstieß, folgt separat noch eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Beifahrerseite verkratzt

HALLSTADT;  Einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Täter an einem Seat. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug in der vergangenen Woche auf dem Parkplatz seines Wohnanwesens in der Seebachmarter abgestellt. Der Parkplatz gehört zu einem Mehrfamilienhaus und ist frei zugänglich. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Brandstiftung an Gartenlaube

HALLSTADT. Im Hallstadter Stadtteil Dörfleins brannte am Mittwochnachmittag eine Gartenhütte nieder. Die Bamberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 13 Uhr meldeten mehrere Zeugen nahezu zeitgleich bei der Intergrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim und der Polizeieinsatzzentrale in Bayreuth eine größere Rauchentwicklung am Kreuzberg in Dörfleins. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand dort eine Gartenhütte komplett in Flammen. Die freiwilligen Feuerwehren aus Hallstadt und Dörfleins löschten die brennende Gartenlaube ab und konnten ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindern. Der Sachschaden liegt bei 30.000 Euro. Die Brandermittler der Bamberger Kriminalpolizei führten am Mittwochnachmittag eine Brandortbegehung und eine umfangreiche Spurensicherung am Tatort durch. Ermittelt wird wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Die Kripo sucht nun nach Zeugen, die am Mittwochnachmittag, gegen 13 Uhr, im Bereich des Kreuzbergs in Dörfleins verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen haben. Diese werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 an die Kripo in Bamberg zu wenden.

Alkoholgeruch bei Kontrolle

LAUTER. Am späten Freitagabend, kurz vor Mitternacht, fiel am Kapellenberg einer Polizeistreife ein Pkw, besetzt mit drei Personen, auf. Bei der Kontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Der 52-jährige Fahrer erzielte im Anschluss bei einem Alkoholtest einen Wert von 0,40 mg/l (0,80 Promille). Es wurde im Klinikum Bamberg eine Blutentnahme durchgeführt. Ihm droht ein Bußgeld von 500 Euro. Der Fahrer und die beiden Mitinsassen erhalten zudem eine Anzeige weil sie gegen die Ausgangsbeschränkung nach 21 Uhr verstoßen haben.

Zaun beschädigt

MÜRSBACH. Ein Unbekannter hat innerhalb der letzten Tage einen Holzschutzzaun und eine Wassertonne von einem Anwesen in der Straße „Am Feld“ beschädigt, indem er mit einer unbekannten Waffe darauf geschossen hat. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter geben?

Dieb bediente sich aus Pkw

UNTEROBERNDORF. Aus einem unversperrt in der Ortsstraße „Am Gehaid“ abgestellten Pkw ließ ein unbekannter Dieb zwischen Sonntagabend, 19.30 Uhr, und Montagvormittag eine schwarze Jacke der Marke Tommy Hilfiger, Bargeld sowie einen Führerschein mitgehen. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Nach rechts von der Fahrbahn abgekommen

ZAPFENDORF. Am Samstagabend kam eine junge Ford-Fahrerin auf der Kreisstraße zwischen Sassendorf und Roth mit ihrem Pkw aus unbekanntem Grund nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dort blieb ihr Pkw auf der Fahrerseite liegen. Die Ford-Fahrerin wurde durch den Unfall zum Glück nur leicht verletzt. Die beiden Mitfahrerinnen blieben unverletzt. An dem Ford entstand Totalschaden. Ein Leitpfosten, der am Straßenrand angebracht war, wurde durch den Unfall ebenfalls beschädigt.

Fahrrad entwendet

ZAPFENDORF. Am Montag zwischen 14:30 Uhr und 19:30 Uhr wurde am Bahnhofsvorplatz in Zapfendorf ein Fahrrad entwendet. Das Fahrrad war zur Tatzeit mit einem Rahmenschloss gesichert. Das entwendete Fahrrad der Marke Swiss Curve ist auffällig „melonengelb“ und auf der oberen Querstange befindet sich die Aufschrift „Fahrrad Wunner“ in schwarzer Farbe. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel. 0951/9129-310.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.