Polizeibericht 26. September 2018

Veröffentlicht am 26. September 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Vorfahrt nicht beachtet

A 73 / KEMMERN    Beim Einfahren in die Hauptfahrbahn missachtete am Dienstagnachmittag, an der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd, die 73-jährige Fahrerin eines Opel die Vorfahrt eines 55-jährigen, der mit seinem Sattelzug den rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Bamberg befuhr. Beim seitlichen Zusammenstoß wurde die gesamte linke Seite des Kleinwagens eingedrückt und die Sattelzugmaschine vorne rechts erheblich beschädigt. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf ca. 7000 Euro geschätzt.

Mehrere Fahrzeuge zusammengeschoben

BREITENGÜSSBACH. Einer mittelschwer verletzt, vier Leichtverletzte und Gesamtsachschaden von über 23.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstagnachmittag in der Bamberger Straße ereignete. Bei hohen                         Verkehrsaufkommen mussten vier Pkw verkehrsbedingt anhalten. Ein 25-Jähriger erkannte die Situation zu spät, fuhr mit seinem Klein-Lkw von hinten auf einen BMW auf und schob hierdurch die restlichen Fahrzeuge aufeinander. Der mittelschwer verletzte 59-jährige BMW-Fahrer und die Leichtverletzten wurden vom Rettungsdienst in die umliegenden  Krankenhäuser gebracht.  

 

Führerschein reichte nicht aus

WAIZENDORF   Bei der Kontrolle eines Leichtkraftfahrzeugs am Dienstagmorgen durch eine Streife der Verkehrspolizei stellte sich heraus, dass Gewicht und Motorisierung über den zulässigen Werten lagen und das Gefährt daher nicht mit einem Versicherungskennzeichen gefahren werden darf. Die 29-jährige Fahrerin hatte zudem nicht die erforderliche Fahrerlaubnisklasse in ihrem Führerschein eingetragen. Sie erwartet nun Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen Kraftfahrzeugsteuer- und Pflichtversicherungsgesetz.

Von Sonne geblendet

STEGAURACH. Verkehrsbedingt musste ein 19-jähriger BMW-Fahrer am Dienstagnachmittag in der Bamberger Straße abbremsen, um in die Renkenstraße abzubiegen. Eine dahinterfahrende 51-jährige Toyotafahrerin bremste rechtzeitig ab. Ein weiter nachfolgender 17-jähriger Mopedfahrer wurde durch die Sonne geblendet, sodass er das Abbremsen des vorausfahrenden Toyota zu spät erkannte und auffuhr. Mit leichten Verletzungen musste der Jugendliche ins Krankenhaus gebracht werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Beim Abbiegen nicht aufgepasst

SCHESSLITZ. In der Windischlettener Straße übersah eine 47-jährige Opelfahrerin am Dienstagmittag einen entgegenkommenden Opel, als sie in eine Einfahrt abbiegen wollte. Der Blechschaden beträgt rund 2.500 Euro.

Autofahrerin kracht in Traktorgespann

STEGAURACH. Von Mühlendorf kommend wollte ein 18-Jähriger mit seinem Traktor mit Anhänger nach links in einen Feldweg abbiegen. In diesem Moment setzte eine dahinter fahrende 23-jährige VW-Fahrerin zum Überholen an. In Folge dessen kam es zwischen beiden zum Zusammenstoß. Bei dem Aufprall erlitt die junge Frau leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird auf ca. 6.500 Euro geschätzt.

Unter Alkohol gegen geparkten Pkw gefahren und überschlagen

SCHESSLITZ. Alkohol war offensichtlich die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagfrüh in der Ortsstraße Neumarkt ereignete. Eine 57-jährige Opel-Fahrerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr gegen einen geparkten Ford. Durch die Wucht des Aufpralles geriet sie auf die Gegenspur, überschlug sich und bliebt auf dem Dach liegen. In diesem Moment kam ein 55-jähriger Seatfahrer entgegen und wurde von dem Opel getroffen. Von der Feuerwehr Scheßlitz musste die Fahrerin aus ihrem Opel befreit werden. Sie kam mit leichten Verletzungen davon. Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch bei der  Opelfahrerin wahrnehmen. Eine Alkoholüberprüfung ergab über zwei Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und anschließend eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 15.000 Euro beziffert.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".