Polizeibericht 30. April 2018

Veröffentlicht am 30. April 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Container umgestoßen

OBERHAID. Einen Kleidercontainer in der Schweinfurter Straße sowie einen Altmetallcontainer in der Langen Straße/Blumenstraße stießen Unbekannte am Samstag, gegen 23.30 Uhr, um und verursachten dabei einen Schaden von ca. 300 Euro. Ein aufmerksamer Zeuge konnte ein wegfahrendes Auto beobachten und der Polizei das Kennzeichen mitteilen. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Zeugen oder Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.

Motorradfahrer schwer verletzt

PETTSTADT. Mit schweren Verletzungen musste am Sonntagnachmittag ein 62-jähriger Motorradfahrer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beim Abbiegen von der Kreisstraße nach Pettstadt übersah eine 30-jährige Autofahrerin den entgegenkommenden Yamaha-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Mehr als 20 Meter rutschte das Zweirad auf der Straße entlang. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 8.000 Euro. Das nicht mehr fahrbereite Motorrad musste abgeschleppt werden.

VW Golf landete im Feld

BURGWINDHEIM. Zwei leicht verletzte Personen sowie etwa 6.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag, gegen 15 Uhr, ereignete. Offensichtlich aus Unachtsamkeit geriet ein 25-jähriger Autofahrer, der von Oberweiler in Richtung Unterweiler unterwegs war, nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in ein angrenzendes Feld. Dort kam das Auto schließlich zum Stehen. Die beiden verletzten Fahrzeuginsassen mussten mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der stark beschädigte und nicht mehr fahrbereite VW Golf Variant wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Aufmerksamer Zeuge beobachtete Unfallflucht

SCHESSLITZ. Beim Ausparken auf dem Parkplatz des Pflegeheimes in der Ortsstraße Neumarkt stieß am Sonntagnachmittag, zwischen 14 und 16.20 Uhr, die Fahrerin eines silberfarbenen Pkw gegen einen abgestellten schwarzen Pkw, Opel. Obwohl sie dabei einen Schaden von ca. 1.300 Euro verursachte, fuhr die Unfallverursacherin davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete die Unfallflucht und teilte der Polizei das Teilkennzeichen des flüchtigen Autos mit. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden sofort aufgenommen. Noch am Sonntagabend konnte nach umfangreicher Recherche als Verursacherin eine 84-jährige Landkreisbewohnerin ausfindig gemacht werden. Sie muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Kontrollen am Würgauer Berg

B22, WÜRGAU. Am Sonntagnachmittag führte die Polizeiinspektion Bamberg-Land erneut Kontrollen und eine Lasermessung am Würgauer Berg durch. Ein Motorradfahrer, der sich nicht an das verhängte Durchfahrtsverbot hielt, wurde kostenpflichtig verwarnt. Mit mehr als 50 km/h waren insgesamt fünf Autofahrer unterwegs. Zwei von ihnen fuhren über 70 km/h und werden deshalb zur Anzeige gebracht. 

Verdächtiges Wurststück beim Gassi gehen gefunden

Oberhaid. Ein Hundehalter fand am Samstag auf dem Flurbereinigungsweg zwischen Oberhaid und Dörfleins ein verdächtiges Wurststück. Sein Hund hatte es beim Gassi gehen plötzlich im Maul, aber noch nichts davon gefressen. Er nahm es dem Tier ab und konnte bei näherer Betrachtung feststellen, dass es sich um ein Stück Bockwurst handelt. Es war kreuzförmig eingeschnitten und man konnte einen süßlichen Geruch daran wahrnehmen. Der Finder vermutet, dass man damit den Gassi gehenden Hunden schaden wollte. Mit seinen Feststellungen wandte sich der Mitteiler an die Redaktion des Fränkischen Tages, von wo aus man umgehend die Polizeiinspektion Bamberg-Land informierte. Die Polizei ermittelt nun, was genau es sich mit dem aufgefunden Wurststück auf sich hat und ob davon eine Gefahr ausging. Diesbezüglich setzten sich die Beamten auch mit der Gemeinde Oberhaid in Verbindung. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler nach Zeugen und fragen: Wer konnte in letzter Zeit auf dem Flurbereinigungsweg zwischen Oberhaid und Dörfleins verdächtige Personen feststellen? Wem sind ebenfalls verdächtige Wurststücke in diesem Bereich aufgefallen? Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".