Polizeibericht 4. Mai 2021

Eisplatte trifft Frontscheibe

Hallstadt   Eine Eisplatte löste sich am Mittwochmorgen auf der A 70, Fahrtrichtung Bayreuth, vom Planenaufbau des Anhängers eines Lkw-Zuges und traf die Frontscheibe eines nachfolgenden Lkw. Der 45jährige Fahrer des LKW-Zuges, der seine Fahrt zunächst unbeirrt fortsetzte, konnte durch die Autobahnpolizei ermittelt werden. Der Sachschaden an der Frontscheibe des Lkw wird auf 1200 Euro geschätzt.

Pkw beschädigt und geflüchtet

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte ein Fahrzeugbesitzer als er am  Montagnachmittag mit seinem in der Max-Brose-Straße auf dem Parkplatz des Tennisclubs abgestellten Pkw Mercedes wegfahren wollte. In der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 16.30 Uhr stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die vordere, linke Stoßstange und verließ die Örtlichkeit, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, sachdienliche Hinweise geben.

Warensicherung löste aus

HALLSTADT. Mit Kleidung im Wert von mehr als 20 Euro wollte ein Kunde am Montagabend den Real-Markt verlassen, ohne zu bezahlen. Da die Warensicherung auslöste, wurde er anschließend von einer Mitarbeiterin angesprochen. Die verständigte Polizeistreife konnte beim marokkanischen Mitbürger drei Paar Socken und ein T-Shirt auffinden und sicherstellen. Zudem verstieß der 38-Jährige gegen die räumliche Beschränkung, die für Bamberg gilt. Er wird wegen Ladendiebstahl und einem Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz zur Anzeige gebracht.

Mit Alkohol am Steuer

RECKENDORF. In eine allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Sonntagmorgen, gegen 00.20 Uhr, ein 33-jähriger VW-Fahrer. Im Rahmen der Kontrolle wurde durch die Polizeibeamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 0,62 Promille. Anschließend wurde der 33-Jährige zur Blutentnahme ins Klinikum verbracht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Alkoholsünder muss mit einem Bußgeld sowie einem Fahrverbot rechnen.

Außenspiegel kommen sich zu nahe

Stettfeld   Beim Vorbeifahren eines Lkw an einem weiteren Lkw, der auf der A 70, Richtung Bamberg, wegen eines Defekts langsam am Seitenstreifen fuhr, kam es zum Kontakt der jeweiligen Außenspiegel. Dabei entstand Sachschaden von rund 2000 Euro. Welcher der 31- bzw. 49 alten Fahrer zu weit nach rechts oder links gekommen war, blieb ungeklärt.

Führerschein nicht vorhanden

Buttenheim    Bei der Kontrolle eines BMW am Mittwochvormittag auf der A 73, im Bereich der Anschlussstelle Buttenheim, durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei ergab, dass der 34jährige Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen besitzt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Mann wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Haustüren waren sicher

STRULLENDORF. Bislang unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Sonntag auf Montag mit einem Gegenstand die Haustüren von insgesamt drei noch unbewohnten Neubau-Reihenhäusern in der Laurenzistraße aufzuhebeln. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310 zu melden.

Zusammenstoß zwischen Auto und Moped

GUNDELSHEIM. Am Montagnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß, nachdem ein 34-jähriger VW-Fahrer beim Einfahren auf die Kreisstraße BA 4 einen vorfahrtsberechtigten 28-jährigen Moped-Fahrer übersah. An den beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von ca. 4.000 Euro. Der Kradfahrer wurde leicht verletzt und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Wer hat die Unfallflucht beobachtet?

BURGEBRACH. Am Montagmorgen beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Pkw und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro zu kümmern. Der VW Touran war in der Zeit von 09.25 Uhr bis 11.15 Uhr, auf dem Parkplatz des Krankenhauses am Eichelberg abgestellt. Aufgrund der entnommenen Lackspuren handelt es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug vermutlich um einen weißen Kleinwagen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Strohballen fingen Feuer

STEGAURACH. Während der Fahrt zum Stall bemerkte ein 51-Jähriger am Montagabend, dass die beiden auf seinem Anhänger geladenen Strohballen Feuer fingen. Der Mann fuhr daraufhin zum Abladen der brennenden Strohballen von der Staatsstraße 2254 auf eine landwirtschaftliche Fläche. Durch die Feuerwehren Waizendorf, Reundorf und Bamberg, welche mit 30 Mann vor Ort waren, konnte der Brand schnell gelöscht werden, sodass am Pkw Mitsubishi und am Hänger kein Schaden entstand.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.