Polizeibericht 5./6. November 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT: Am Sonntag gegen 05.30 Uhr kam es in der Michelinstraße auf dem Parkplatz vor einer Diskothek zu einer Auseinandersetzung. Ein 23 Jähriger bekam von einem Unbekannten einen Schlag ins Gesicht. Hierdurch erlitt der stark betrunkene Geschädigte eine leichte Verletzung am linken Auge. Der Täter flüchtete unerkannt.

HALLSTADT: In der Nacht von Freitag auf Samstag versprühte ein amtsbekannter 20 Jähriger auf der Tanzfläche einer Diskothek in der Michelinstraße Pfefferspray und verletzte hierdurch mindestens 17 Gäste. Zu deren Behandlung vor Ort waren insgesamt ein Notarzt und vier Rettungswagen im Einsatz. Zwei der Verletzten mussten wegen stärkerer Beschwerden stationär in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Der leicht alkoholisierte Täter konnte von der Security bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Aufgrund seiner Aggressivität wurde dieser zunächst in Gewahrsam genommen um die von der Staatsanwaltschaft angeordnete Blutentnahme durchzuführen. Nach der Blutentnahme fing der junge Mann in der Wache das Randalieren an, beleidigte die Polizeibeamten auf übelste Weise und ging tätlich auf diese los. Aus diesem Grund ordnete der Ermittlungsrichter den verlängerten Gewahrsam bis in die Nachmittagsstunden an. Der Auslöser für die Sprühattacke soll die sexuelle Belästigung einer 17 Jährigen auf der Tanzfläche durch einen Unbekannten gewesen sein. Die weiteren Ermittlungen dauern an. 

HALLSTADT. Einer 51-Jährigen wurde am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr das Mobiltelefon auf dem Realparkplatz in der Emil-Kemmer-Straße gestohlen. Das Handy legte die Dame kurzzeitig auf die Motorhaube ihres Pkw und ließ es dort versehentlich liegen. Als sie losfuhr erkannte sie jedoch ihr Missgeschick und blieb ein kurzes Stück später stehen. Trotz intensiver Absuche konnte das Mobiltelefon nicht mehr aufgefunden werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Nummer 0951/9129-310 zu melden.

HALLSTADT. Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter bekam in den frühen Samstag Morgenstunden einen heftigen Streit zwischen zwei Diskobesuchern in der Michelinstraße mit. Um den Streit zwischen einem 19-Jährigen und einer bislang unbekannten Dame zu schlichten, ging die Security-Mitarbeiter dazwischen. Der alkoholisierte 19-Jährige schlug dem Helfen daraufhin mit der Hand gegen die linke Gesichtshälfte und verletzte diesen leicht. Ein Rettungsdienst war glücklicherweise nicht nötig. Der junge Mann wurde des Platzes verwiesen und muss sich nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten.

A 73/Hallstadt   Vom späten Freitagabend bis Samstagmorgen wurden auf der A 73, am Parkplatz Zückshuter Forst Fahrtrichtung Süden, ein Sattelzug von Unbekannten angegangen und, nach Aufbrechen des Tankdeckels, aus den Kraftstofftanks insgesamt rund 500-600 Liter Diesel im Wert von ca. 1200 Euro abgepumpt. Der Fahrer schlief in seiner Fahrerkabine und hat davon nichts mitbekommen. Die Autobahnpolizei bittet unter T. 0951/9129-510 um Zeugenhinweise.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

STEGAURACH: Am Samstagabend wurde in der Würzburger Straße ein Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 62 Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,52 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein einmonatiges Fahrverbot ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro und zwei Punkte in Flensburg sind nun die Folge.

Nach Kollision weitergefahren

A 73/Strullendorf    Am frühen Freitagabend fuhr der Fahrer eines blauen VW Golf auf dem linken Fahrstreifen der A73, Richtung Norden. Hinter ihm befand sich der unbekannte Fahrer eines schwarzen Skoda Octavia mit auffälliger Warnmarkierung, ähnlich einem Baustellenfahrzeug. Zwischen den Anschlussstellen Hirschaid und Bamberg-Süd fuhr der unbekannte Pkw-Führer des Skoda sehr dicht auf und überholte den vor ihm fahrenden Pkw anschließend rechts. Beim erneuten Wechseln auf den linken Fahrstreifen touchierte er den blauen VW Golf. Bei der seitlichen Kollision entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro am VW. Der Fahrer des Skoda Octavia mit Fürstenwalder Kennzeichen (FW-) fuhr danach unbeirrt weiter. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet hierzu, unter T. 0951/9129-510, um Zeugenhinweise.

Ohne Lizenz

A70/Stadelhofen    Bei der Kontrolle eines polnischen Kleintransporters auf der A70 auf Höhe der Anschlussstelle Roßdorf am Berg konnte durch Beamte der Autobahnpolizei festgestellt werden, dass dieser kein digitales Kontrollgerät verbaut hatte und der polnische Fahrer auch keine sonstigen Aufzeichnungen seiner Lenk- und Ruhezeiten vorweisen konnte. Zudem bestand für den durchgeführten gewerblichen Transport von Altreifen aus Deutschland nach Polen keine EU-Transportlizenz. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Sicherheitsleistung erhoben.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.