Polizeibericht 5. Juli 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Unbekannter weißer Kleintransporter verursacht Verkehrsunfall und flüchtet

Zapfendorf    Am frühen Dienstagmorgen befuhr ein weißer Kleintransporter die A73 in Fahrtrichtung Suhl. Kurz vor der Abfahrt Zapfendorf wechselte dieser ohne erkennbaren Grund und ohne zu blinken von rechts bis auf die Mitte des linken Fahrstreifens. Der 33-jährige Fahrer eines VW Golf wollte ihn aber gerade in diesem Moment überholen und erschrak über das unvorhersehbare Verhalten des Kleintransporters. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, machte er eine Vollbremsung und geriet dabei ins Schleudern. Es kam zu keiner Berührung der Fahrzeuge, allerdings endete die Fahrt für den Golf im Graben neben der Fahrbahn.  Der bislang unbekannte Fahrer des Kleintransporters setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu  kümmern. Der Golffahrer wurde dabei leicht an der Schulter verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. An seinem Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Die Autobahnpolizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet unter T. 0951/9129-510 um Zeugenhinweise.

Stoppschild der Baustelle missachtet

Breitengüßbach   Am Freitagmittag wollte die 43-jährige Fahrerin eines Mercedes an der Auffahrt Breitengüßbach-Süd auf die A73 in Fahrtrichtung Nürnberg auffahren. Dabei war der Fahrerin leider der aktuelle Stand der dortigen Brückenbaustelle nicht bewusst. Der dortige Einfädelungsstreifen ist derzeit nicht existent und eine Vorfahrtsregelung mit Stoppschild wurde eingerichtet. Dies missachtete die Mercedesfahrerin und fuhr beim Einfahren auf die Autobahn direkt in die Seite eines Anhängers, welcher von einem 62-jährigen Fahrers mit Wohnmobil gezogen wurde. Sie selbst wich dabei noch nach rechts aus und geriet in die Betonleitwand der Baustelle. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, aber der Gesamtsachschaden summiert sich auf rund 10.000 Euro.

BAUNACH. Zu einer Unfallflucht kam es am Montagmorgen, gegen 6.15 Uhr. Von Baunach in Richtung Appendorf befuhr ein Daimler-Fahrer die Staatsstraße, als ihm auf gerader Strecke ein silberfarbener Pkw auf seiner Fahrspur entgegen kam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden lenkte der 23-Jährige seinen Pkw nach rechts und fuhr in den angrenzenden Graben. Dabei wurde sowohl das Auto als auch ein Leitpfosten beschädigt (Schaden insgesamt etwa 3.700 Euro). Glücklicherweise blieb der 23-Jährige unverletzt. Der Fahrer des silberfarbenen Audi oder BMW setzte seine Fahrt unbehelligt fort. Es soll sich um eine jüngere männliche Person mit Sonnenbrille gehandelt haben. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Landkreis Bamberg

HIRSCHAID. Nur etwa eine knappe halbe Stunde parkte eine Autofahrerin am vergangenen Mittwoch ihren blauen Pkw, VW Sharan, in der Pestalozzistraße. Als sie gegen 10.15 Uhr wegfahren wollte, musste sie feststellen, dass die linke Schiebetüre am Auto durch einen Unbekannten verkratzt wurde. Der Schaden wird mit ca. 1.000 Euro beziffert. Wer hat verdächtige Personen am Fahrzeug beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310

STADELHOFEN. Beide amtlichen Kennzeichen VOH-EM 33 entwendeten unbekannte Diebe von einem Pkw, Audi Q2. Das Fahrzeug stand in der Zeit von 22. bis 24. Juni auf dem Pendlerparkplatz an der Staatsstraße. Wer kann Hinweise auf die Diebe bzw. den Verbleib der Kennzeichen geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

GUNDELSHEIM. Über den Zaun gelangte ein Unbekannter zwischen 23. und 25. Juni auf ein Schrebergartengrundstück nördlich des SC Lichteneiche. Gewaltsam öffnete der Eindringling die versperrte Türe zur Werkstatt, die an das Haupthaus angebaut ist, und entwendete daraus mehrere Geräte und Werkzeuge im Wert von ca. 500 Euro. Zudem wurde ein Fenster zum Haupthaus beschädigt und eine komplette Stereoanlage mit Verstärker, Tuner, vier Lautsprecherboxen sowie ein älterer Laptop im Wert von etwa 400 Euro mitgenommen. Eine kleinere Hütte brachen die Einbrecher ebenfalls auf. Offensichtlich fanden sie dort jedoch kein brauchbares Diebesgut. Der insgesamt angerichtete Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

TIEFENHÖCHSTADT. Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 3.000 Euro Sachschaden kam es am Montagnachmittag, kurz vor 17 Uhr. Auf der Kreisstraße,etwa 500 Meter vor dem Ortseingang, streiften sich im Begegnungsverkehr die jeweils linken Außenspiegel eines Pkw-Kleintransporters und eines Pkw, Multivan. Dabei wurden beide Spiegel beschädigt. 

BISCHBERG. Verkehrsbedingt musste am Montagvormittag eine 64-jährige BMW-Fahrerin beim Einfahren von der Kreisstraße auf die B 26 anhalten. Dies erkannte ein nachfolgender Autofahrer zu spät und fuhr auf den BMW auf. Durch die Wucht des Anstoßes erlitt die 27-jährige BMW-Beifahrerin leichte Verletzungen, so dass sie sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Der insgesamt entstandene Unfallschaden an beiden Pkw wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

VIERETH-TRUNSTADT. Mit 18 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr Trunstadt am Montagmittag aus, um einen Fahrzeugbrand zu löschen. Auf der Fahrt von Trunstadt in Richtung Roßstadt bemerkte ein 64-jähriger Autofahrer plötzlich Rauch und Flammen, die durch die Lüftungsschlitze ins Fahrzeuginnere drangen. In der Trunstadter Hauptstraße konnte der Mann sein Auto noch am Fahrbahnrand, auf einer Wiese abstellen, bevor es komplett brannte. Auch ein Teil der Wiese und des Gebüsches gerieten in Brand und konnten durch die Feuerwehr-Einsatzkräfte rasch abgelöscht und somit ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden. Ein Abschleppunternehmen holte den ausgebrannten VW Passat (Schaden etwa 2.000 Euro) ab.

SCHESSLITZ. Ein frisch abgedroschenes Feld geriet am Montagnachmittag in Brand, so dass Löschfahrzeuge der Feuerwehren aus Scheßlitz, Bamberg und Straßgiech ausrückten. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Insgesamt verbrannte eine Fläche von ca. 2000 Quadratmetern.

OBERHAID. In eine in der Bamberger Straße durchgeführte allgemeine Verkehrskontrolle geriet ein Kleinkraftradfahrer am Montagabend, gegen 20.15 Uhr.  Dabei stellte sich heraus, dass am Zweirad kein Versicherungskennzeichen angebracht war und somit kein Versicherungsschutz besteht. Zudem gab der 24-jährige Fahrer zu, keinen gültigen Führerschein zu besitzen. Des Weiteren bestand der dringende Verdacht, dass der Mann alkoholisiert war. Ein Alcotest verlief positiv und zeigte einen Wert von 0,88 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der 24-Jährige wird zur Anzeige gebracht.

STRULLENDORF. In den frühen Morgenstunden des Dienstag, gegen 2.30 Uhr, beluden zwei Personen auf dem Parkplatz der Hauptsmoorhalle, auf dem Kirchweih stattfand, einen Auto-Anhänger. Plötzlich setzte sich ein fremder Mann in den offenstehenden Pkw, startete den Motor und fuhr einige Meter nach vorne. Er konnte an der Weiterfahrt gehindert und bis zum Eintreffen der  Polizeistreife aufgehalten werden. Da der sichtlich stark alkoholisierte 20-Jährige einen Alcotest verweigerte, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt und der Führerschein des Mannes beschlagnahmt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.