Sportvereinigung Rattelsdorf mit höchstem BFV-Gütesiegel ausgezeichnet

Im Rahmen der Generalversammlung mit Neuwahlen der SpVgg. Rattelsdorf überreichte der Kreisehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Fußballverbandes Stefan Schmitt der Sportvereinigung Rattelsdorf das Gütesiegel für 15 Jahre ausgezeichneter Vereinsarbeit. Somit erhielt die SpVgg als erster Verein im Spielkreis 1 die höchste Auszeichnung des BFV in dieser Kategorie.

Der 1. Vorsitzende Andreas Schmittwolf begrüßte die anwesenden Mitglieder und bedankte sich bei den ausscheidenden Abteilungsleitern für ihre geleistete Tätigkeit.  Mit Manfred Behr, 30 Jahre als Abteilungsleiter Tennis, Katja Aumüller als Abteilungsleiterin Basketball und Harald Müller als Jugendleiter und Trainer im Fußball legten lang verdiente Mitglieder des Vereins Ihre Ämter nieder.
Trotz der derzeitigen Pandemie blieben die Mitgliederzahlen des Vereins stabil und der Verein konnte neue Investitionen rund um das Vereinsheim tätigen. So wurde der Bau eines Behinderten-WCs, die Renovierung des Treppenhauses und die Renovierung des Fitnessraumes abgeschlossen.

Zudem stand die Wahl der Vorstandschaft und der Ausschussbeisitzer an. Hier wurden die bisherigen Amtsinhaber, Andreas Schmittwolf (1. Vorstand), Andreas Behr (2. Vorstand), Alexander Wirth (3. Vorstand), Thomas Deschner (Kassier) und Josef Kraus (Schriftführer) von den anwesenden Mitgliedern in Ihren Positionen einstimmig bestätigt. Als Ausschussbeisitzer wurden Katja Aumüller, Hans Deschner, Uwe Schober, Harald Müller und Stefan Beiersdorfer gewählt.

Im Anschluss an die Versammlung fand die Übergabe des Gütesiegels statt. Mit dem Gütesiegel wird der Sportvereinigung hervorragende und langjährige Arbeit in den vier Bereichen Ehrenamt, Jugendförderung, Breitensport für alle Altersklassen und Prävention bescheinigt. Trotz Corona und den damit verbundenen Schwierigkeiten im Vereinsleben konnte die SpVgg alle geforderten Normen mit einem hervorragenden Ergebnis erfüllen.

Kreisehrenamtsbeauftragter Stefan Schmitt verdeutliche, dass man sich um die Sportvereinigung Rattelsdorf keine Sorgen machen muss. Der Verein sei sehr gut aufgestellt und leiste hervorragende Arbeit. Der Vereinsehrenamtsbeauftrage Andreas Behr stellte klar, dass diese Auszeichnung ein gemeinsamer Verdienst aller Mitglieder sei und der Verein vor allem durch die tatkräftige Unterstützung seiner ehrenamtlich Tätigen diese Auszeichnung erhalten konnte, denn „eine solche Auszeichnung ist nur möglich, wenn der gesamte Verein zusammenhält“. Auch 1. Vorsitzender Andreas Schmittwolf stellte die Bedeutung dieser Auszeichnung als Bestätigung für die geleistete Arbeit im Verein noch einmal heraus, mit dem Ziel das Gütesiegel auch in den nächsten Jahren mit Tatkraft zu bestätigen.

Josef Kraus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.