Weiterer Mitgliederzuwachs VdK-Ortsverband

Veröffentlicht am 22. März 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Die sehr gute Mitgliederentwicklung hob erster Vorsitzender Bernhard Hartig bei der Mitgliederversammlung des VdK-Ortsverbands Ebing hervor. Waren es im Jahr 2018 noch 103 Mitglieder, sind es Anfang des Jahres 2019 bereits 117 Mitglieder. Im März 2019 sind es bereits 119. Prozentual gesehen steht diese Mitgliederentwicklung am zweiten Platz im Kreisverband Bamberg mit einem Zuwachs von 10,5 Prozent gegenüber 2017.

In seinem Jahresrückblick sprach der Vorsitzende von der Muttertagsfeier, die ihren festen Platz im Terminkalender habe und bei den Mitgliedern sehr beliebt sei. Hier bedankte er sich für die zahlreichen Spenden für das Kuchenbuffet. Ebenfalls für die beliebte Foto-Show von Emil Schneierbanger. Ein weiteres Highlight ist der Spiele-Nachmittag, geleitet von Maria Merzbacher. Er ist durchaus noch aufnahmefähig, auch Männer sind hier willkommen.

Als positiven Nebeneffekt der Sammlung „Helft Wunden heilen“ sah Hartig den Kontakt mit der Basis. Dieser persönliche Kontakt  wirke sich positiv auf die Mitgliederentwicklung aus. Die Gemeinschaft pflegt der Ortsverband in der harmonischen Atmosphäre der Weihnachtsfeier. Wichtig sind ebenso die die Besuche bei runden Geburtstagen und Jubiläen. Die Mitglieder wurden befragt und sie wünschen sich einen Tagesausflug. Außerdem gibt es einen Vortrag über Sturzprophylaxe. Der Vorsitzende sprach von zahlreichen Fortbildungen auf Kreisverbandsebene und von der Diskussion mit den Landtagskandidaten, verbunden mit dem Tag der offenen Tür im Kreisverband. An der 70-Jahr-Feier des VdK-Kreisverbands Bamberg nahm auch Verena Bentele, die Präsidentin des VdK Deutschlands, teil.

Hartig erinnerte an die Resolution zum Thema Bushaltestelle. Nach zwei Jahren könne man einen Erfolg verzeichnen, der gewünschte Zustand sei wiederhergestellt. Bürgermeister Bruno Kellner freute sich über die sehr positive Mitgliederentwicklung und das soziale Engagement des VdK-Ortsverbands. Auf diese Weise werde im Dorf ein gutes Miteinander gepflegt. Das sei auch für die ältere Generation immens wichtig, so Kellner. Über die neuesten Entwicklungen beim VdK sprach der Kassier des VdK-Kreisverbands Raimund Köhler. Zum Schluss folgte die beliebte Foto-Show von Emil Schneiderbanger mit Bildern aus dem Vereinsleben.

Renate Neubecker

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".