Veranstaltungstipps vom 22. März bis 28. März 2019

Veröffentlicht am 21. März 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Liebe Leserinnen und Leser,

schon was vor in den nächsten Tagen? Auch eine Online-Zeitung zeichnet sich durch Leser-Service aus. Dazu gehört ein immer aktueller Terminkalender. Nachrichten am Ort präsentiert Ihnen ausgewählte Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Haben Sie Termine, die wir in unseren Kalender aufnehmen sollen? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular.

Und nun zu den Veranstaltungstipps …

 

Nachrichten-am-Ort-Region

 

22. März

11.00 Uhr: Gemeinsames Treffen in der Fastenzeit, Seniorenclub Lauter – Pfarrkirche St. Laurentius Lauter

19.00 Uhr: Bienenfreunde Zapfendorf – Auswinterung unserer Bienenvölker, Frühjahrsarbeiten, Drohnenwaben geben. Referent: Hans Dillig, Bienenfachwirt, Imkermeister und Reinzüchter. Gästen sind herzlich willkommen! Veranstaltungsort/Treffpunkt: Lehrbienenstand, nach dem Ende der Oberleiterbacher Straße (Verlängerung Flurweg, vor Biotop), Zapfendorf. Veranstalter: Imkerverein: Bienenfreunde Zapfendorf, Kontakt: www.bienenfreunde-zapfendorf.de

19.00 Uhr: Gärtnern in Zeiten des Klimawandels
Mit Ihrem Vortrag geht die Referentin Frau Anne Drüschler (Dipl. Ing. Agrar) auf ein sehr aktuelles Thema des Klimawandels ein, das uns alle angeht. Es ist nicht zu übersehen, dass die Problematik längst auch in unseren Gärten angekommen ist. Verbrannte Rasenflächen, schlechte Ernten bei hitzeempfindlichen Gemüsearten und das Auftreten neuer Schadenserreger sind Alarmsignale, die den Gärtner herausfordern. „Was kann der einzelne Gärtner konkret in dem so veränderten Umfeld tun“?  Frau Drüschler zeigt Wege auf, wie wir in unseren Gärten gegen Trockenheit, Sturm und Unwetter die richtigen Akzente setzen, um im Einklang mit der Natur den Klimawandel zu meistern. Der Obst- und Gartenbauverein Zapfendorf lädt zu diesem Vortrag ein am 22.03.19 um 19:00 Uhr im Pfarrheim, Zapfendorf, Bamberger Straße.

20.00 Uhr: Das Eich: Fürchtet Eich nicht – Zum mittlerweile fünften Mal greift der Komiker in die Bühnentrickkiste. Und die immer größer werdende Fangemeinde fragt sich gespannt: Ist der Name auch diesmal wieder Programm? Veranstaltungsort: Bürgerhaus Lechner Bräu, Baunach, Einlass ab 19 Uhr. Karten: Telefon 09544-9846777, Eintritt: 18 € (VVK), 20 € (AK), Freie Platzwahl. Kontakt: www.buergerhaus-baunach.de

23. März

19.00 Uhr: Theateraufführung „Suche Mann für meine bessere Hälfte, Laienspielgruppe Rattelsdorf im Sportheim Rattelsdorf. Weitere Aufführung 24. März, 17 Uhr im Sportheim Rattelsdorf

20.00 Uhr: HÄISDNDÄISD VOMM MEE im Kulturboden Hallstadt, www.kulturboden-hallstadt.de

24. März

10.15 Uhr: Vereinsgottesdienst der Rentner- und Pensionisten – Pfarrkirche Breitengüßbach

28. März

16.00 Uhr: Das Bilderbuchtheater: Mascha und der Bär – Mit der neuen Inszenierung: „Wie alles begann“… Veranstaltungsort: Pfarrzentrum St. Leonhard, Bachgasse 12, Breitengüßbach. Kontakt/Infotelefon 0178-5451976, Karten: Karten nur an der Tageskasse (30 Minuten vor Beginn); Eintritt: 8 € (ermäßigt 7 €)

20.00 Uhr: IRINA TITOVA – Show „SANDSATION“ im Kulturboden Hallstadt, www.kulturboden-hallstadt.de

 

Stadt und Landkreis Bamberg

 

22. März

14.00 Uhr: Bücherflohmarkt in der Stadtbücherei Bamberg, Obere Königstraße 4 a. Zu Schnäppchenpreisen werden aus dem Bestand ausrangierte Sachbücher, Kinderbücher, Romane, Zeitschriften, Spiele und CDs verkauft. Die Einnahmen aus diesem Flohmarkt werden für die Anschaffung neuer Bücher und Medien der Stadtbücherei und ihrer Zweigstellen verwendet. Kontakt: Telefon 0951-9811912

15.00 Uhr: Interkulturelles Frühlingsfest – Alte Seilerei – Raum für Kultur, Alte Seilerei 9.11, Bamberg. Der Frühling steht vor der Tür und wir wollen ihn zusammen begrüßen. Wir laden herzlich alle Kulturen zu unserem Frühlingsfest ein. Das Cafè der Alten Seilerei hat ab 15 Uhr geöffnet. Es gibt ein großes Buffet mit dem Essen aus der ganzen Welt. Gerne kannst du eine Spezialität aus deinem Land mitbringen! Das Programm: ab 15 Uhr: Programm für Kinder mit Musik, Bewegung, Spielen; ab 17 Uhr: Workshops (Erste Hilfe Kurs und Poetry Slam); ab 18 Uhr: Live-Musik, Poetry Slam und interkulturelles Theater; ab 21 Uhr: Die Tanzfläche ist geöffnet! Spenden für das Fest sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf euren Besuch. Das Fest findet im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus 2019 in Bamberg statt. Veranstalter: Kultur- und Bildungsprojekt be a friend

15,30 Uhr: Frühlingskonzert – Musikschulkinder musizieren für Seniorinnen und Senioren im AWO-Seniorenzentrum, Amselstraße 1, Bischberg. Der Eintritt ist frei. Veranstalter: Kreismusikschule Bamberg, Kontakt: Telefon 0951-85165

23. März

9.00 Uhr: Information zur Einschulung an der Ferdinand-Dietz-Grundschule, Pödeldorfer Straße 13, Memmelsdorf. Veranstalter: Gemeinde Memmelsdorf

10.00 bis 18.00 Uhr: SamenPunk – Das Saatgutfestival – Saatgut-Tauschbörse, Workshops zu Nachhaltigkeit, veganes Essen & Musik im JuZ-Jugendzentrum am Margaretendamm 12 a, Bamberg. Karten: 4 €. Kontakt: www.saatgutfestival-bamberg.de, Facebook: SamenPunk. Das Saatgutfestival findet zum vierten Mal statt, um Jung bis Alt über samenfestes Saatgut aufzuklären und die Wertschätzung für unsere Umwelt, Ressourcen und Lebensmittel (wieder) zu erwecken. Neben Vorträgen und Workshops rund um das Thema Nachhaltigkeit und Vielfalt gibt es wieder eine Saatgut-Tauschbörse. Zahlreiche Aussteller präsentieren Saatgut und ökologisch erzeugte Produkte sowie Möglichkeiten, um selbst aktiv zu werden. Kulinarisch werden ihr mit vegetarisch/veganem Essen verköstigt sowie unter anderem mit der Biervielfalt des Bamberger Hopfengartens. Die Liveband Eulenvolk wird das Ganze musikalisch untermalen. Veranstalte: ja:ba – Offene Jugendarbeit Bamberg

11.00 Uhr: Die Schätze der Kindheit – wie ich sie heben und mich damit reichen machen kann / VHS-Vortrag: Dr. phil. Mathias Jung. Die Kindheit war unsere erste Heimat. Sie mag auch verschattet gewesen sein von manchem Leid oder Lieblosigkeit, was zu Recht das Herzstück der meisten Therapien ist. Mathias Jung liegt es am Herzen, den Blick auf die positiven Lebenseinstellungen, Talente, Fähigkeiten zu richten, die wir den guten „Feen, Schutzengeln und Zauberern“ unserer Kindheit verdanken. Platzreservierung unter Telefon 09549-7489 wird empfohlen. Der Eintritt ist frei. Einlass ab 10.30 Uhr. Veranstaltungsort: Konzert- und Kongresshalle, Mußstraße 1, Bamberg. Veranstalter: VHS Bamberg Stadt. Kontakt: VHS-Sekretariat, Telefon 0951-871108, www.vhs-bamberg.de

14.00 Uhr: Unsere Nahrung – unser Schicksal – Vortrag Dr. med. Jürgen Birmanns von der Gesellschaft für Gesundheitsberatung e.V., Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus, Lahnstein. Kann man Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs verhindern? Was tun gegen Übergewicht und Zuckerkrankheit? Eine Fragerunde ist vorgesehen. Der Eintritt ist frei, Platzreservierung erbeten unter Telefon 09549-7489. Veranstaltungsort: Konzert- und Kongresshalle, Hegelsaal, Mußstraße 1, Bamberg. Veranstalter: Mitmachkreis Gesünder essen/Franz Amann

24. März

11.00 Uhr: Orchesterkonzert – der Musikschule wird die dreistufe Orchesterausbildung sicht- und hörbar: Den Anfang machen die Kinder der Suzuki-Spielkreise mit Streichinstrumenten (Violine, Viola und Violoncello) und Querflöten. Im zweiten Teil ist dann Das Junge Streichorchester mit dem Karneval der Tiere zu hören. Zum Abschluss musiziert das symphonische Jugendorchester Bamberg unter der Leitung von Martin Erzfeld die English Folk Song Suite von Ralph Vaughan Williams und die Sinfonie Nr. 1 C-Dur von George Bizet. Veranstaltungsort: Konzert- und Kongresshalle, Joseph-Keilberth-Saal, Mußstraße 1, Bamberg. Veranstalter: Städtische Musikschule, Kontakt: www.musikschule.bamberg.de. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

16.00 Uhr: nachgedacht – Kirchenkonzerte zur Fastenzeit. Rolf Rudins Requiem op. 70 für Chor und Blasorchester in der Kirche St. Otto, Siechenstraße 72, Bamberg. Veranstalter: Gesangverein Gundelsheim e.V. Kontakt: www.wibraphon.de. Karten: VVK 15 € (Schüler/innen und Studierende 12 €), Abendkasse 18 € (Schüler/innen und Studierende 15 €) an allen bekannten Vorverkaufsstellen und www.reservix.de

25. März

16.00 bis 17.30 Uhr: Feuer und Flamme – Werksführung bei VEDAG GmbH – Bitumenbahnen aus Bamberg / ab 14 J./VHS-Führung: Mitarbeiter der Fa. VEDAG. Mit über 170-jähriger Tradition weist VEDAG als Hersteller von Abdichtungsbahnen aus Bitumen die längste Erfahrung in Deutschland auf und zählt heute zu den führenden deutschen Herstellern von Polymerbitumen- und Bitumenabdichtungsbahnen, Bautenschutzprodukten und Spezialbitumina. Für die Anmeldung sind Name und Adresse erforderlich, der Platz ist nicht übertragbar. Bitte Personalausweis mitbringen. Das Tragen von Sicherheitsschuhen und Warnwesten ist Pflicht und werden vor Ort gestellt. Das Fotografieren und Rauchen sind verboten. Der Besucherparkplatz gegenüber steht den Teilnehmern zu Verfügung. Karten: 3 €. Veranstaltungsort: VEDAG GmbH, Geisfelderstraße 85-91 (Pforte), Bamberg. Veranstalter: VHS Bamberg-Stadt. Kontakt: VHS-Sekretariat, Telefon 0951-871108, www.vhs-bambeg.de

19.15 bis 20.45 Uhr: Stillen, Fläschchen und was kommt dann? Theorie/Vortrag. Die Veranstaltungen des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind kostenlos. Bitte melden Sie sich unter www.weiterbildung.bayern.de an. Inhalt: Ihr Kind kommt in die Phase, in der Milchmahlzeiten durch Breimahlzeiten ersetzt werden. Wie Sie diesen Übergang vom Stillen oder Fläschchen zur Beikost Schritt für Schritt gestalten können, ist Inhalt dieser Veranstaltung. Bei der Einführung der Beikost möchten wie Sie mit Informationen zu aktuellen Trends, Studien und Anregungen für die Praxis unterstützen. Teilnehmerkreis: Junge Eltern/Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren sowie Großeltern, Tagesmütter, Erzieher und Erzieherinnen. Veranstaltungsort: Hebammenpraxis Schwanger und mehr, Abtsberg 77, Bamberg. Kontakt: Sarah Böhm, Telefon 0951-86870, poststelle@aelf-ba.bayern.de

27. März

19.00 bis 21.00 Uhr: Immer online, chatten, zocken, liken! – Kinder und Jugendliche sind ihren Eltern oft eine Nasenlänge voraus, was den Umgang mit digitalen Medien angeht. Auch wenn sie technisch versiert sind, fehlt ihnen oftmals ein kompetenter Umgang mit den Inhalten. Wie gehe ich damit um, wenn mein Kind nur noch spielen, chatten, surfen und Videos schauen will? Was ist das richtige Maß im Umgang mit diesen Medien? Welche Inhalte sind für mein Kind geeignet? Und welche Faszinationen und Bedürfnisse verbergen sich hinter Handyspielen und Co? Wie können Eltern ihr Kind dabei sinnvoll begleiten? Michael Posset, Jugendmedienschützer vom Jugendamt Nürnberg, bietet auf diesem Infoabend für Eltern Informationen zur aktuellen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen und den damit verbundenen Problemen. Sie erhalten wertvolle Tipps für einen guten Umgang mit Medien in der Familie. Anmeldung und weiter Infos unter www.raum-fuer-bildung-bamberg.de, der Eintritt ist frei, Einlass ab 18.45 Uhr. Veranstaltungsort: Bücherei, Schulplatz 2, Stegaurach. Veranstalter: Landkreis Bamberg – Bildungsbüro

19.00 Uhr: Lebenswert Gottesdienst – Saal des Hospizvereins im Christine Denzler-Labisch-Haus, Lobenhofferstraße 10, Bamberg. Der Gottesdienst bietet Zeit für Begegnung (mit sich selbst, mit anderen Sinn-Suchern und mit Gott). Texte mit Tiefgang und Musik, die vom Leben singt und spielt, sind ebenso fester Bestandteil wie eine kleine Agape nach dem Gottesdienst. Veranstalter: Hospizverein Bamberg e.V., www.hospizverein-bamberg.de und Telefon 0951-955070

28. März

8.30 Uhr: Girls Day an der Universität Bamberg – Informatik lädt Schülerinnen ab 14 Jahren zu Aktionstag ein. Fünf parallele Workshops an der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik (WIAI) der Universität Bamberg offen für Mädchen ab 14 Jahren, speziell für Gymnasiastinnen ab der 8. Klasse sowie für Schülerinnen der FOS und BOS. Teilnehmerinnen können sich für einen Schwerpunkt entscheiden, mit dem sie sich in Kleingruppen auseinandersetzen: Webseiten-Analyse, elektronische Bewerbungen, Mensch-Computer-Interaktion, algorithmische Lösungen von Sudoku-Problemen oder Realisierung virtueller Welten. Ein verbindliches Programm von 8.30 bis 15 Uhr rahmt die Workshops ein. Prof. Dr. Mona Hess, stellvertretenden Universitätsfrauenbeauftragte, eröffnet den Tag. Studentinnen der Angewandten Informatik und Wirtschaftsinformatik berichten von ihren Erfahrungen. Und Prof. Dr. Daniela Nicklas, Studiendekanin der Fakultät, gibt Einblicke in das Forschungsthema „Mobile Systeme“. Der Girls’Day ist kostenlos und auf dem ERBA-Gelände, An der Weberei 5, statt. Die Plätze sind begrenzt. Anmelden können sich Schülerinnen ab 14 Jahren unter www.girls-day.de. Veranstalter: Universität Bamberg

9.00 bis 14.00 Uhr: Boys’Day in DEB-Berufschulen – Auch in diesem Jahr nimmt das deutsche Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) Bamberg wieder am bundesweiten Aktionstag Boys’Day teil. Schüler ab der 5. Klasse sind eingeladen, Ausbildungsberufe im Gesundheits- und Sozialbereich kennenzulernen, in denen noch überwiegend Frauen arbeiten. Weitere Informationen zur Anmeldung und kostenlosen Teilnahme unter Telefon 0951-91555600 und im Internet unter https://www.boys-day.de/@Show/deb-deutsches-erwachsennen-bildungswerk/mitmachtag-handwerk-und-labor. Veranstaltungsort: DEB Bamberg. Dürrwächterstraße 29, Bamberg. Veranstalter: DEB Bamberg, www.deb.de. Der Eintritt ist frei

19.00 Uhr: Palliativtalk im Hain – Offene Gesprächsrunde für Ihre Fragen zu Palliative Care, Seelsorge, Angst und Schmerz, Patientenverfügung, Kommunikation in Krisen, Leben und Sterben. Die Palliativakademie Bamberg (Sodenstraße 14), ist ein Ort der Begegnung. Ein Ort des Lebens. Denn alles ist Leben, bis der Tod eintritt. Somit ist auch das Sterben Leben. Und da es im Leben bis zum Tod so unendlich viele Fragen über die eigene Endlichkeit oder die von Angehörigen, Freundinnen und Freunden, Partnerinnen und Partnern… Menschen gibt, soll hier ein offener Raum sein, in dem Themen in einer größeren Runde unter der Moderation von Expertinnen und Experten an- und besprochen und dann bei Bedarf in Einzelterminen mit entsprechenden Fachleuten vertieft werden können. Sei es ein Blick auf die Patientenverfügung, die Erstellung einer solchen Willensbekundung, Fragen zu Versorgungsmöglichkeiten, Hilfen bei drohender Erschöpfung usw. – gemeinsam mit Mitarbeitenden aus dem Bereich Seelsorge, Kommunikation, Psychologie und Palliative Care werden wir für all Ihre Fragen da sein. Seien Sie herzlich wollkommen zu unserem monatlichen Austausch in der Palliativakademie Bamberg. Die Teilnahme ist kostenfrei. Kontakt: https://palliativakademie-bamberg.de

19.00 Uhr: Sinnlichkeit – Bilder von Nadja Rakowski. Die Ausstellung zeigt sehr unterschiedliche Arbeiten mit verschiedenen Techniken, Stilen und Motiven. Das Spektrum reicht von fotorealistischer über gegenständliche Malerei bis hin zu abstrakten und informellen Bildern, umgesetzt als aquarellierte Zeichnung, Acrylmalerei, Aquarell und Mischtechnik. Bei allen stellt sich die Frage nach der Wirkung des visuellen Eindrucks auf die sinnliche Wahrnehmung der Betrachterinnen und Betrachter. Das Fühlen von Weichheit, das Spüren der Kraft von Welle und Wind, die Empfindung von Stille und Kälte oder das Hören von Eisknistern. Welche Empfindungen lösen die direkten Blicke der Tieraugen aus und wer beobachtet hier eigentlich wen?  Veranstaltungsort: Praxis am Kranen, Obstmarkt 9, Bamberg. Veranstalter: Praxis am Kranen

19.30 Uhr: Die Odyssee – eine Lesereihe über 12 Abende. Martin Neubauer liest. Passage für Passage entsteht ein Bühnenbild von Wolfgang Müller und Thomas Bismarck. Martin Neubauer liest wöchentlich am Donnerstag je zwei Gesänge dieser spannenden Seereise. Das Bühnenbild ist ein nach und nach entstehendes Motiv aus Scherenschnitten von Wolfang Müller und einer Lichtinstallation von Thomas Bismarck. Erst zum Ende des 24. Gesanges wird es als Ganzes zu erkennen sein. Klaus Furthmüller hatte die Idee und berät. Veranstaltungsort: Neues Palais im Gartenhaus, Kunigendenruhstraße 23, Bamberg. Telefon 0951-18086140, info@palais-bamberg.de, www.bamberger-gitarrentage.de. Einlass ab 19 Uhr, Eintritt frei. Der Zyklop freut sich über Spenden.


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".