Verkehrsbelastung und medizinische Versorgung als größte Herausforderungen

Veröffentlicht am 21. März 2019 von Stadt Baunach

Stärken und Schwächen in Baunach und Reckendorf: Bei der Haushaltsbefragung im Rahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) konnten die Bürger ihre Ansichten mitteilen. Außerdem wurden Bedarfe an aktuell fehlenden Einrichtungen oder Betrieben abgefragt.

Beide Kommunen punkten bei der verkehrlichen Anbindung und der guten Nahversorgung. Wurde in Baunach der Themenkomplex Verkehrsaufkommen / Durchgangsverkehr / Lärm als größte Herausforderungen genannt, war in Reckendorf die fehlende ärztliche Versorgung die meistgenannte Schwäche. Dieses Thema dominierte in Reckendorf auch bei den vermissten Einrichtungen. In Baunach wurde die Mehrzweckhalle am häufigsten genannt, gefolgt von Ärzten und Fachärzten sowie einem Drogeriemarkt.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Die nachfolgenden Grafiken können durch Anklicken beziehungsweise Antippen vergrößert werden.

Die Ergebnisse für Baunach

Die Ergebnisse für Reckendorf

Ausarbeitung: Carmen Sommer. Titelfoto: Johannes Michel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".