Haushaltsbefragung: Meine Ideen für das Baunach von morgen

Veröffentlicht am 15. November 2018 von Stadt Baunach

Die Stadt Baunach erstellt mit dem ISEK ein Konzept, welches mittels konkreter Ziele und Maßnahmen die Stadt für die Zukunft fit machen soll. In der Auftaktveranstaltung im September wurden gemeinsam mit den Bürgern bereits Stärken, Schwächen und erste Projektideen gesammelt. Mit der Haushaltsbefragung im November steht nun eine umfassendere Erhebung an.

Die Gestaltung Baunachs als ein attraktiver Wohn- und Lebensstandort ist das übergeordnete Ziel im intergierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK). Zu den erhaltenswerten Qualitäten gehört beispielsweise die Versorgung mit Geschäften, Dienstleistungen und Handwerksbetrieben sowie die Gesundheitsversorgung vor Ort. Ebenso von Bedeutung sind die Erhaltung des Ortsbildes und eine attraktive Gestaltung des öffentlichen Raumes. Es gilt, aktiv an der Weiterentwicklung des Ortes insgesamt zu arbeiten. Um zu wissen, in welchen Bereichen aber Verbesserungsbedarfe bestehen und in welchen kein Handlungsbedarf besteht, benötigen die beauftragten Büros umfassende Informationen. Neben einer Erhebung aller Nutzungen und Funktionen im Stadtgebiet umfasst dies auch eine Befragung der Baunacher Haushalte.


Ende September wurden bei der Auftaktveranstaltung zum ISEK im Bürgerhaus erste Wünsche gesammelt.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Insgesamt werden in Baunach 1.000 zufällig ausgewählte Haushalte in diese schriftliche Befragung einbezogen. Die ausgefüllten Fragebögen können mittels vorbereiteter Umschläge direkt an das bearbeitende Büro gesandt werden. Alle abgegebenen Informationen werden anonym behandelt und gemäß Datenschutzgesetz bearbeitet. Zusätzlich haben alle interessierten Bürger die Möglichkeit, an einer der schriftlichen Befragung identischen Onlineumfrage teilzunehmen. Bei Rückfragen zur Befragung stehen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung oder auch das bearbeitende Büro PLANWERK zur Verfügung.

Fotos: Johannes Michel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".