Feuerwehr-Führungskräfte trainierten Fahrsicherheit

Schon seit 2012 wird regelmäßig ein speziell für die Feuerwehr optimiertes Fahrsicherheitstraining bei uns im Landkreis durchgeführt. Mit der Eröffnung des ADAC Fahrsicherheitszentrum Nordbayern im Schlüsselfelder Ortsteil Thüngfeld-Attelsdorf, haben wir direkt vor der Haustür die Möglichkeit, unsere Maschinisten mit ihren Löschfahrzeugen in jeder Größenordnung üben zu lassen.

Finanziert wird diese lobenswerte Möglichkeit für die Freiwilligen Feuerwehren anteilig von der kommunalen Unfallversicherung KUVB und den jeweiligen Gemeinden, angeboten durch den Landesfeuerwehrverband.

Mit dem Wissen über viele positive Rückmeldungen und Erlebnisse der bisherigen Teilnehmer, hat nun das Landratsamt Bamberg auch den Feuerwehr-Führungskräften des Landkreises zum ersten Mal die Möglichkeit gegeben, dort zu trainieren.

Kreisbrandrat Thomas Renner und die Kreisbrandinspektoren, wie auch ein Großteil der Kreisbrandmeister, sind mit ihren privaten Fahrzeugen zu den Einsätzen unterwegs. Ausgestattet mit einer Blaulichtgenehmigung und der entsprechenden Sondersignalanlage begeben sie sich also genauso in die, statistisch erhobene, achtfach erhöhte Unfallgefahr eines Löschfahrzeugs.

Die Teilnehmer beim Training in Schlüsselfeld.

Das Intensivtraining, das in acht Unterrichtseinheiten viele der kritischen Situationen abbildete, forderte selbst erfahrene Einsatzfahrer. Gefahrenbremsungen, plötzliche Hindernisse, Kreisbahnen. Der Rund-Kurs des ADAC bietet, zusammen mit den erfahrenen Instruktorinnen und Instruktoren jede Feinheit, die es braucht, um physikalische und menschliche Grenzen zu erleben.

Alle 24 Mitglieder der Führungsriege äußerten sich am Ende begeistert über diese eindrucksvolle Erfahrung und Fortbildung. Mit dem neuen Wissen und der guten Vorbereitung werden auch die nächsten kritischen Situationen auf der Anfahrt zu den Einsätzen im Landkreis sicher und unfallfrei gemeistert werden können.

Kreisfeuerwehrverband Bamberg, Jörg Raber (Kreisbrandinspektor)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.