Lärmschutz für Kemmern: Was die neue Autobahnbrücke leisten kann

Lärmschutz entlang der Bahnstrecke, aber nicht an der Autobahn? So sähe die Situation für Kemmern eigentlich aus. Der notwendige Neubau der Autobahnbrücke im Rahmen des ICE-Ausbaus hat hier aber Bewegung in die Sache gebracht, und auch entlang der Autobahn selbst könnte sich etwas tun. Diese Entwicklung ist einem guten Zusammenspiel zwischen Lokal- und Bundespolitik sowie der Autobahndirektion zu verdanken.

Lärmschutz: Nur ein Haus mit Anspruch

In der aktuellen Kemmerner Gemeinderatssitzung ging es vor allem um die Lärmschutzsituation an der Autobahn, die immer wieder im Gemeinderat thematisiert wird. Zu einem früheren Zeitpunkt wurde bereits von Seiten der Autobahndirektion bestätigt, dass ein Anspruch auf nachträglichen Lärmschutz für Kemmern an der A 73 besteht. Die Autobahndirektion hatte Untersuchungen eingeleitet, deren Ergebnisse im Juli im Gemeinderat vorgestellt und die im Anschluss noch einmal geprüft wurden.

Vollsperrung der A73: Feuerwehren übten am Sonntagmorgen

Die Autobahn A73 ist zwischen Breitengüßbach und Zapfendorf zurzeit ein echtes Nadelöhr. Täglich stauen sich Autos und LKWs besonders im Berufsverkehr, und die Engstelle dort, wo aktuell ein zweiter Tunnel unter der Autobahn entsteht, ist ein weiterer Risikofaktor. Daher übten die Feuerwehren aus der Region den Ernstfall – simuliert wurden gleich zwei Unfälle.

Breitengüßbach: Fluch und Segen der verkehrsgünstigen Lage

Die verkehrsgünstige Lage ist für Breitengüßbach ein Pfund, mit dem die Gemeinde wuchern kann, zugleich aber auch Fluch für viele Anwohner, die besonders im Ortskern unter dem Verkehr leiden. Was könnte die Gemeinde dagegen tun? Eine neue Verkehrsprognose soll bei der Entscheidung helfen. Daneben war die Nachmittagsbetreuung von Schulkindern Thema im Gemeinderat.

Baustelle: Staatsstraße Unteroberndorf-Zapfendorf Ende 2016 fertig?

In allen Gemeinden, die direkt vom ICE-Ausbau betroffen sind, bietet die Bahn Infoveranstaltungen an. Am Dienstag, 12. Januar, war Zapfendorf an der Reihe. Ein passender Tag, da an diesem der Schienenersatzverkehr startete. Dazu kamen gleich zu Beginn viele Fragen. Interessant: Weitere Termine in Sachen Fertigstellung von Schienen und Straßen wurden bekannt.

Landkreis Bamberg macht mobil gegen drohendes Verkehrschaos

Ab Januar 2016 wird die geplante Sperrung der Bahnstrecke zwischen Kemmern und Zapfendorf und die notwendigen Straßensperrungen im Zuge des Ausbaus der ICE-Trasse im Abschnitt Nürnberg Ebensfeld voraussichtlich zu einer erheblichen Mehrbelastung der Umleitungsstrecken führen. Neben dem Schülerverkehr, der auf Schienenersatzverkehr umgeleitet werden muss, wird es auch zu einer drastischen Verschärfung für den Pendlerverkehr kommen.

Markus Söder als Schirmherr?

Eisenbahn, Bundesstraße und Autobahn. In der Gemeinde Kemmern treffen sie sich alle und sind mit einem hohen Maß an Lärm verbunden. Schon am 20. Februar dieses Jahres fand in Kemmern deswegen ein Ortstermin statt, bei dem die Lärmproblematik noch einmal deutlich gemacht werden sollte. Und nun konnte in der letzten Gemeinderatssitzung am 21. Mai 2015 von einer erfreulichen Entwicklung berichtet werden. Außerdem ging es um die Schirmherrschaft für das Festjahr 2017.