Kemmerner Damen glänzen mit Top-Platzierungen bei den Bayerischen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende ging der Fränkische-Schweiz-Marathon in seine nunmehr 21. Auflage. Den Höhepunkt bildete neben der Königsdistanz Marathon, der Lauf über die halbe Distanz, über die 21,095 km – hier wurden nämlich die Bayerischen Meisterschaften ausgetragen. Zwei Wochen vor ihrem Heimrennen konnten die Damen vom SC Kemmern einmal mehr glänzen, in Gold, Silber und Bronze; zum Teil mit Doppelerfolgen.

Breitengüßbacher U20 feiert bayerische Meisterschaft

Nach einem 56:47-Finalsieg gegen den Nürnberger Basketball Club sichert sich die älteste Jugendmannschaft des TSV Breitengüßbach in Kaufbeuren den Titel. Die lange Anreise in den Knochen steckend, gestaltete sich der Beginn der ersten Partie gegen den oberbayerischen Vizemeister TSV Neuötting sehr zäh. Die Partie war bis zur Halbzeit ausgeglichen und man lag dennoch mit 29:25 in Führung. Die Pausenansprache von Headcoach Timo Fuchs zeigte Wirkung und durch aggressive Verteidigung konnte sich die TSV-Truppe sechs Minuten vor dem Ende vorentscheidend absetzen.

Rekordaufgebot bei den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften in Kemmern

Für die RUNNING-Abteilung des SC Kemmern war es eine große Ehre, kurzfristig anstelle des FC Puchheim, nach 2017 erneut die Bayerischen Titelkämpfe im Crosslauf auszurichten. Mit großem Elan bereitete das Organisationsteam um Abteilungsleiter Klaus Geuß die Veranstaltung vor und wurde mit einem Teilnehmerrekord belohnt. Die 524 Finisher bedeuteten im Vergleich zu den Meisterschaften des vergangenen Jahres im niederbayerischen Ruhstorf einen Zuwachs von 42 Prozent.

Bayerische Meisterschaft in Breitengüßbach

Die U20-Mannschaft des TSV Breitengüßbach konnte sich gegen den bisherigen Meisterschafts-Anwärter DJK Bamberg im Rennen um die oberfränkische Meisterschaft durchsetzen – obwohl man sich den Bambergern im Georgendamm am letzten Spieltag knapp mit 80:74 geschlagen geben musste. Und nun findet die Bayerische Meisterschaft in der Breitengüßbacher Hans-Jung-Halle statt.

Vom Nebel in den Sonnenschein

Bei bestem Laufwetter fanden am Sonntag, 19. Februar, in Kemmern die Bayerischen Meisterschaften im Crosslauf statt. Insgesamt wurden – gestaffelt nach Alter, Geschlecht und Streckenlänge – zehn Meisterschaftsläufe und zwei Rahmenwettbewerbe (Schüler- und Hobbylauf) ausgetragen. Für die perfekte Organisation erntete die Running-Abteilung des SC Kemmern höchstes Lob des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes und der Trainer der teilnehmenden Laufvereine.

Laufsport: Highlight zum Saisonstart

Am Sonntag, 19. Februar, finden im Rahmen der 1000-Jahr-Feier der Gemeinde Kemmern die Bayerischen Crossmeisterschaften in Kemmern statt. Als Ausrichter fungiert die Running-Abteilung des SC Kemmern unter Leitung von Klaus Geuß. Veranstalter dieser ersten bayerischen Freiluftmeisterschaft in der Saison 2017 ist der Bayrische Leichtathletikverband, vertreten durch ihren Vizepräsidenten Willi Wahl. Staatsminister Dr. Markus Söder hat die Schirmherrschaft übernommen.

Die bayerischen Mädels messen sich in Leimershof

Nicht nur für Golfinteressierte ist an den Pfingsttagen in diesem Jahr ordentlich was geboten. Bei den Bayerischen Meisterschaften auf der Golfanlage Gut Leimershof (Breitengüßbach) kämpfen die besten bayerischen Golferinnen der Jahrgänge 1998 und jünger um den Titel „Bayerische Meisterin“ und für die Besucher heißt es nicht nur zuschauen, sondern auch mitmachen.

„Das bessere Bier haben wir schon mal!“

Im vergangenen Jahr richtete Erding die Bayerischen Meisterschaften im 10-Kilometer-Straßenlauf aus. Und 2015 war Kemmern dran. Klaus Geuß vom SC Kemmern Running war der Meinung: Was Erding kann, das können die Kemmerner schon lange – „und das bessere Bier haben wir schon mal!“ Und tatsächlich: Sogar ein neuer Streckenrekord war am 19. September drin.