Wirtschaftslokomotive in Oberfranken

„Wenn es der Wirtschaft gut geht, entstehen sichere Arbeits- und zukunftsorientierte Ausbildungsplätze. Diese Arbeitsplätze sind gut für den Menschen, die Familie, das gesamte Sozialgefüge, den sozialen Frieden und nicht zuletzt für die Finanzausstattung unserer Kommunen“, so Landrat Johann Kalb. Umso erfreulicher ist es, dass der Landkreis Bamberg weiterhin zu den erfolgreichen und zukunftsträchtigen Regionen Deutschlands gehört. Das bescheinigt jetzt – und das bereits zum wiederholten Male – das Landkreis-Ranking der Zeitschrift Focus Money.

Statistik: Hallstadt verlor 135 Einwohner

Laut der aktuellen Bevölkerungsstatistik verzeichnete der Landkreis Bamberg Ende 2014 einen Zuwachs von 270 Einwohnern gegenüber dem Vorjahreswert. Dies sei Anlass zur Freude, wie Landrat Johann Kalb mitteilte. „Die nach oben korrigierten Bevölkerungszahlen seien ein Indiz für die ausgezeichnete Lebensqualität in unseren Gemeinden“, so Kalb weiter. Innerhalb der Nachrichten-am-Ort-Gemeinden musste im Besonderen Hallstadt mit Verlusten leben.

Wasserbasketball, Zielspritzen und mehr

Was ist wohl in Zapfendorf los, wenn sich die von-Lerchenfeld-Schule, die Martin-Wiesend-Schule, die Bartolomeo-Garelli-Schule, die Bertold-Scharfenberg-Schule, die Giechburgschule Scheßlitz, die Don-Bosco-Schule Stappenbach und die Kooperationsklasse aus Burgebrach treffen? Und dann auch noch im Freibad Aquarena? Genau: Es ist wieder Zeit für das integrative Schwimmfest von Stadt und Landkreis Bamberg.

Gesundheit im ländlichen Raum stärken

„Gesundheit ist nicht alles – aber ohne Gesundheit ist alles nichts“, hat Arthur Schoppenhauer gesagt. Der Landkreis Bamberg war als Modellregion neben weiteren sieben Landkreisen in Bayern an dem Modellprojekt „Gesunder Landkreis – Runde Tische zur Regionalen Gesundheitsförderung“ beteiligt. In drei Gemeinden des Landkreises – Königsfeld, Rattelsdorf und Priesendorf – wurden über die Laufzeit von zwei Jahren runde Tische zur Gesundheitsförderung eingerichtet.

Seit dem Mittelalter sichern sie die Grundstücksgrenzen

In einer Feierstunde im Landratsamt Bamberg wurden am 19. November verdiente Feldgeschworene für ihre 25-, 40- beziehungsweise 50-jährige Tätigkeit geehrt. Landrat Johann Kalb würdigte den ehrenamtlichen und verantwortungsbewussten Einsatz zum Wohle der Gemeinschaft. Hierbei durften auch zwei Zapfendorfer und ein Rattelsdorfer für ihren 50-jährigen Einsatz eine Ehrung entgegennehmen.

Fördergelder: Mehrgenerationenplatz Rattelsdorf könnte dabei sein

Anfang November fand die Konferenz „Vorstellung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2014-2020“ mit außerordentlicher Mitgliederversammlung der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Region Bamberg e.V. statt. Dabei stellte die LAG das Ergebnis ihrer monatelange Arbeit der Öffentlichkeit vor, nämlich die Lokale Entwicklungsstrategie 2014-2020 für die Region Bamberg.

30 Jahre an der Spitze des Landkreises

Der Landkreis Bamberg trauert um Altlandrat Otto Neukum. Er ist am Sonntag, 9. November 2014 in der Steigerwaldklinik Burgebrach verstorben. „Der Landkreis verliert eine große Persönlichkeit. Otto Neukum hat das Gesicht der Region in den 30 Jahren seiner Amtszeit ganz entscheidend geprägt. Durch geschickte Infrastrukturpolitik hat er die wegweisenden Grundlagen für einen prosperierenden Landkreis Bamberg geschaffen“, zollt Landrat Johann Kalb dem Verstorbenen Respekt. „Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.“

Einwohnerzahlen 2013: Lediglich Breitengüßbach und Rattelsdorf wuchsen

Die Einwohnerzahlen des Landkreises Bamberg haben sich im vergangenen Jahr wieder positiv verändert – das ergeben die aktuellen Bevölkerungszahlen, herausgegeben vom Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. So zählte der Landkreis am 31. Dezember 2013 insgesamt 144.425 Einwohner, das sind 667 Einwohner mehr als bei der Erhebung im Dezember 2012. In vier der sechs Nachrichten-am-Ort-Gemeinden zeigt sich aber eine negative Entwicklung.

Zeckenalarm!!! – oder Ruhe bewahren?

Mit dem frühen Frühlingsstart und den jetzt schon sommerlichen Temperaturen vermehren sich in den Medien die Berichte, die vor Zecken warnen. Fragt man Experten, so gehen diese mit den vermeintlichen Gefahren deutlich unaufgeregter und sachlicher um. Wir haben einige Informationen zusammengetragen, die etwas für Klarheit in Sachen Zecken sorgen sollen, damit Sie Urlaub, Frühling und Sommer auch in der Natur genießen können.