Prägende Bäume und das Medizinische Versorgungszentrum

In den vergangenen Monaten wurden im Markt Zapfendorf viele Bäume kartiert, die die Landschaft prägen und für die Lebensqualität entscheidend sind. Die Ergebnisse wurden nun im Gemeinderat präsentiert. Auf der Tagesordnung stand auch zum wiederholten Male das geplante Medizinische Versorgungszentrum (MVZ), und Bürgermeister Volker Dittrich hatte keine guten Nachrichten parat.

LEADER-Projekt in Baunach für Artenschutz und Nachhaltigkeit

Gemeinsam für eine lebendige Region Baunach – das ist das Motto der AG BauNACHhaltigkeit. Nun wurde das jahrelange Engagement belohnt und ein LEADER-Projekt von der LAG Bamberg bewilligt. Zusammen mit dem Verein für Obst- und Gartenpflege Baunach können in den nächsten drei Jahren Blühflächen für Insekten und Niederwild angelegt werden, mit Samen, der speziell an unsere Region angepasst ist und mehrere Jahre lang immer wieder blüht.

Kernöl und Kultur – eine Reise des OGV Zapfendorf in die Steiermark

Am Mittwoch, 2. Oktober 2019 um 6:30 Uhr brachen 31 Mitglieder und Freunde des Obst- und Gartenbauvereins Zapfendorf mit einem Bus der Firma Schmuck zu einer fünftägigen Fahrt in die Steiermark auf. Die Vorsitzende Klara Ott hatte viel Zeit und Mühe in die Planung und Organisation der Fahrt gesteckt und ein attraktives Programm für eine wunderschöne Region zusammengestellt, die sich noch etwas abseits der großen Touristenströme befindet.

Nach zwei Rücktritten: Vorstand wieder komplett

Nach dem Rücktritt des ersten Vorsitzenden Rainer Paar und der zweiten Vorsitzenden Sandra Schnitzger nach einjähriger Amtszeit setzte sich das verbliebene Vorstandsteam des Obst- und Gartenbauvereins Rattelsdorf zusammen, um sich mit der neuen Situation auseinanderzusetzen, erklärte Schriftführerin Beate Linke bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung. Mit einem einstimmigen Beschluss einigte man sich, darauf die Aufgaben neu zu verteilen.

Neue Mitglieder für die Vorstandschaft werden gesucht

Zur Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Kemmern begrüßte der erste Vorsitzende Volker Pflaum die beiden Bürgermeister Rüdiger Gerst und Hans-Dieter Ruß. Er gab einen Rückblick auf die Veranstaltungen in der zurückliegenden Wahlperiode und die Anwesenden erhoben sich zu einem Totengedenken an 13, in diesem Zeitraum verstorbenen Mitglieder. Neben den traditionellen Terminen im Jahr zählen das Kirchweihbaum-Aufstellen und das Erntedankfest.

Die Kelteranlage ist das „Herzstück“

In den letzten Jahren ist es guter Brauch geworden, dass sich die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Zapfendorf am Jahresende nochmals zu einer gemütlichen Zusammenkunft einfinden. Hierzu hatte die Vereinsvorsitzende Klara Ott diesmal eine für die Teilnehmer kostenlose Busfahrt mit Karpfenessen in einem fränkischen Gasthof in Abtsdorf arrangiert, an der mehr als 50 Personen teilnahmen.

Auf den Spuren der „Zwiebeltreter“ …

Bei herrlichem Frühlingswetter machten sich an einem Freitagnachmittag 25 Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Zapfendorf zu einem Maiausflug nach Bamberg auf. Die von der Vorsitzenden Klara Ott sorgfältig geplante Fahrt ins Häckermuseum Bamberg mit Besuch der Sebastianikapelle führte mitten hinein in ein europaweit einzigartiges Denkmal einer aus dem Mittelalter heraus gewachsenen und noch heute in Teilen erhaltenen Gärtnerstadt.

Führungswechsel und Ehrungen beim Obst- und Gartenbauverein

Nachdem sich im vergangenen Jahr bei der turnusgemäßen Neuwahl kein erster und zweiter Vorsitzender fand, konnten diese beiden Posten bei der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauverein Rattelsdorf am 3. März 2018 neu besetzt werden. Als neuen ersten Vorstand wählten die anwesenden Mitglieder Rainer Paar und als zweiten Vorstand Sandra Schnitzger einstimmig.

Obst-und Gartenbauverein investiert in die Zukunft

Zur Jahreshauptversammlung des Obst-und Gartenbauvereins am 16. Februar hatten sich 31 Mitglieder im Gasthof Jüngling eingefunden, die von der Vorsitzenden Klara Ott zunächst zu einem gemeinsamen Fischessen und dann zur Jahreshauptversammlung herzlich begrüßt wurden. Nach dem Totengedenken und der Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung ging Ott nochmals ausführlich auf das intensive Vereinsleben im abgelaufenen Jahres 2017 ein.