Nach zwei Rücktritten: Vorstand wieder komplett

Veröffentlicht am 17. Mai 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Nach dem Rücktritt des ersten Vorsitzenden Rainer Paar und der zweiten Vorsitzenden Sandra Schnitzger nach einjähriger Amtszeit setzte sich das verbliebene Vorstandsteam des Obst- und Gartenbauvereins Rattelsdorf zusammen, um sich mit der neuen Situation auseinanderzusetzen, erklärte Schriftführerin Beate Linke bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung. Mit einem einstimmigen Beschluss einigte man sich, darauf die Aufgaben neu zu verteilen.

SO könne mit einer neuen ersten und zweiten Vorsitzenden das Weiterleben des Vereins gewährleistet werden, so die Schriftführerin. Weiterhin im Amt bleiben Schriftführerin Beate Linke und Kassier Werner Grohs sowie die Ausschussmitglieder. Als erste Vorsitzende wurde Agnes Lunz vorgeschlagen. Sie engagierte sich früher schon einige Jahre als zweite Vorsitzende gemeinsam mit der langjährigen ersten Vorsitzenden Rosi Walter. In enger Absprache wird sie unterstützt von der zweiten Vorsitzenden Ingrid Engelhardt.


Das Vorstandsteam ist wieder komplett. Claudia Kühnel (links) und Bürgermeister Bruno Kellner (hinten rechts) gratulierten.

Die Mitglieder waren sehr interessiert an den Neuwahlen. Sie stimmten geschlossen und sehr erleichtert den beiden Vorschlägen zu. Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege Claudia Kühnel begrüßte die Entscheidung. Sie wünschte viel Schaffenskraft, gute Ideen und gute Unterstützung von den Mitgliedern. Während Bürgermeister Bruno Kellner erfreut feststellte, der gute Besuch der Mitglieder dokumentiere, dass der Obst- und Gartenbauverein lebe. Den Zwischenschritt könne man jetzt ad acta legen. Er gratulierte den beiden Vorsitzenden und wünschte sich eine gute Zusammenarbeit. Die volle Unterstützung durch die Gemeinde sicherte er zu.

Der Obst- und Gartenbauverein mit seinen 248 Mitgliedern ist eine feste Säule des Rattelsdorfer Vereinslebens. Neben seinen gesellschaftlichen Aktivitäten pflegt er die Eingangsbeete im Friedhof, das Umfeld der Marienstatue und die Blumenkästen am Marktplatz. Zum Schluss der Veranstaltung gab es umfassende Informationen der Kreisfachberaterin zum Thema Hochbeete und zur Gemüsepflanzung.

Renate Neubecker

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".