Deine Chance: So kannst Du Nachrichten am Ort mitgestalten

Veröffentlicht am 3. Juli 2018 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz


Im Herbst ist es wieder soweit: Nachrichten am Ort, die Onlinezeitung im nördlichen Landkreis Bamberg, hat wieder einen Praktikumsplatz zu vergeben. Nein, hier geht es nicht um Kaffee holen oder ein bisschen assistieren: Eine Praktikantin / ein Praktikant hat bei uns so einiges zu tun, und kann ziemlich viel lernen …

„Was macht ein gutes Praktikum aus? Hier gibt es wohl verschiedene Ansichten: Während es einigen genügt, für den oft stilisierten Kaffeedienst in großen Firmen zuständig zu sein, um deren Namen später in der Bewerbungsmappe verbuchen zu können, steht für andere der Erfahrungswert, den ein Praktikum schafft, im Vordergrund. Natürlich kommt es darauf an, wo man hin möchte – beruflich, aber auch persönlich. Ein Praktikum bei Nachrichten am Ort gehört, zu der erfahrungsbereichernden Sparte der Ansichten.“

Diesen Text haben wir nicht gerade erfunden, er stammt von Redaktionspraktikant Andreas Scheuerer, der vor bald drei Jahren bei Nachrichten am Ort aktiv war. Hier nachzulesen.

Drei Monate Text, Bild, Video und mehr

Und genau ein solches Praktikum haben wir wieder zu vergeben. Als Starttermin haben wir uns September vorgestellt – und ab dann gibt es für drei Monate, also bis kurz vor Weihnachten, exklusive Einblicke in den Redaktionsalltag, viele Tipps und Tricks fürs professionelle Schreiben und Fotografieren und die heute unerlässliche Technik spielt auch eine Rolle – von Foto- und Videobearbeitung bis hin zum Umgang mit einem Content-Management-System zum Publizieren der Artikel, auch in den sozialen Netzwerken.

Die gesamte Praktikumsausschreibung gibt es hier. Nach dem Praktikum ist auch eine Übernahme in eine freie Mitarbeit möglich! Unsere beiden freien Mitarbeiterinnen Nadine Rener und Sophia Benoit haben einst als Praktikantinnen angefangen …

Wir freuen uns auf Dich!


Andreas Scheuerer bearbeitete 2015/16 viele interessante Themen.

Anzeige
Nachrichten am Ort


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".