Unglückliche Niederlage in der Oberpfalz

In einer Nachholbegegnung des 9. Spieltages unterlagen die Baunach Young Pikes bei der DJK Neustadt an der Waldnaab knapp mit 83:81 und bleiben damit weiter im Tabellenmittelfeld.

Die Baunacher, die auf ihren kurzfristig erkrankten Topscorer Adam Skaza verzichten mussten, starteten nicht gut in die Partie und lagen nach drei Minuten mit 3:11 in Rückstand., wobei bei den Gastgebern Sebastian Fritsch schon 8 Punkte erzielt hatte. Nach einem Dreier des Tschechen Vladymir Krysl, der nach langer Pause mal wieder mitwirkte, hatte Neustadt in der fünften Minute mit 16:9 weiterhin die Nase vorne. Doch jetzt kamen die Young Pikes besser ins Spiel und besorgten durch Kristian Ortelli und Nico Höllerl rasch den 19:19-Ausgleich. Beim Stand von 22:20 ging es in die erste kurze Pause.

Im zweiten Abschnitt konnte Mehmet Uysal mit fünf Punkten in Folge auf 30:29 verkürzen (15. Minute), doch bis zur Halbzeitpause erhöhten vor allem Fritsch (13) und Krysl (12) den Vorsprung der Oberpfälzer wieder auf 44:35.

Nach dem Wechsel hatte diese Führung bis zur 26. Minute weiterhin Bestand (55:46), wobei Krysl schon 5 Dreier getroffen hatte, dann gelang es M. Uysal und Danas Kazakevicius, bis zur 30. Minute zumindest etwas heranzukommen (63:57).

Auch im letzten Viertel lag Neustadt ständig mit vier bis acht Punkten vorne. Erst nach einem 3-Punktespiel von Kazakevicius zum 72:71 (37. Minute) war Baunach wieder ganz nah dran. 90 Sekunden vor dem Ende musste Coach Gabriel Strack beim Stand von 80:75 eine Auszeit nehmen und was nun folgte, war nichts für schwache Nerven. Höllerl brachte sein Team erneut auf 80:79 heran, zwei weitere Neustadter Punkte beantwortete Ortelli 50 Sekunden vor Schluss zum 82:81. Nachdem die DJK nur einen Freiwurf traf, bekamen die Gäste 23 Sekunden vor der Sirene an der Linie die Chance zum Ausgleich. Doch ausgerechnet der zuverlässige Höllerl, der bis dahin die meisten Punkte erzielt hatte, vergab zweimal und damit war die Begegnung auch entschieden.

Schon am Mittwoch ergibt sich in Würzburg um 20 Uhr die Chance, diese unglückliche Niederlage wieder gut zu machen und mit einem Sieg und einem positiven Punktverhältnis sehr zufrieden in die kurze Weihnachtspause zu gehen.

Baunach Young Pikes: Höllerl 20, M. Uysal 17, Kazakevicius 17, Ortelli 10, H. Uysal 5, Bilic 5, Lukac 4, Okah 3, Pisacane, Fösel, Kasche (dnp), Krawczyk (dnp).

DJK Neustadt: Krysl 25, Fritsch 23, Sailer 11, Li. Archer 10, Sardgon 7, Dermann 4, Faderl 3, Wolfram, Mötsch, Lu. Archer.

Joachim Hirmke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.