Klare Niederlage beim Aufsteiger

Eine deutliche 100:80 Niederlage mussten die Baunacher Basketballer am dritten Spieltag der 2. Regionalliga beim Neuling in Dresden einstecken. Die dritte Mannschaft der Titans nützte vor allem eine katastrophale Anfangsphase der Young Pikes, um sich einen klaren Vorsprung zu erspielen, den sie bis zum Schluss nicht mehr abgaben.

Dabei begann das Spiel für die Jungs von Coach Gabriel Strack gar nicht so schlecht, denn sie konnten bis zum Stand von 8:7 noch gut mithalten. Dann allerdings folgte ein Blackout bis zur siebten Minute, sodass die Gastgeber auf 23:7 davonziehen konnten. Bis auf 30:8 wurde der Vorsprung ausgebaut und beim Stand von 30:13 ging es in die erste Viertelpause.

Zwar wachten die jungen Baunacher im zweiten Viertel so langsam auf, dennoch konnten die Titans ihre Führung vor allem durch Hassler (27 Punkte) und Silbermann (22) bis auf 56:27 (17. Minute) erhöhen. Erst in den letzten Minuten gelang es durch Neo Krizanovic, bis zum Pausenstand von 58:37 etwas näher heranzukommen.

Nach dem Seitenwechsel sah man ein anderes Gesicht der Young Pikes, denn jetzt verteidigte das Team neu motiviert und verkürzte nach 30 Minuten vor allem durch Nico Höllerl auf 77:67.

Im Schlussabschnitt fehlte dann allerdings die Kraft, um die Aufholjagd fortzusetzen und Dresden machte bis zur 35. Minute (91:71) alles klar.

Baunach Young Pikes: Höllerl 22 Punkte/4 Dreier, Krizanovic 20/1, Okah 9/1, Rümer 8, Bilic 6, Krawczyk 5/1, Wachsmuth 4, H. Uysal 3, Kasche 3/1, Mausolf, Sattler, M. Uysal.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Joachim Hirmke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.