Baunach in Dresden gefordert

Am Samstag (18 Uhr) müssen die Baunacher Basketballer beim Neuling in Dresden antreten. Die dritte Mannschaft der Titans konnte im Gymnasium Tolkewitz ihr Auftaktspiel gegen die allerdings stark ersatzgeschwächte BG Litzendorf mit 76:53 gewinnen, wobei Julius Bade (21 Punkte), Jos Silbermann (11) und Robert Zobel (10) ihre erfolgreichsten Werfer waren.

Überwiegend besteht die Truppe aus erfahrenen Spielern der letztjährigen zweiten Mannschaft der Titans, die Meister und Aufsteiger in der 2. Regio wurden und nun Platz in der 1. Regionalliga Südost für den jüngeren Nachwuchs des Vereins gemacht haben. Da müssen die Jungs von Coach Gabriel Strack im Gegensatz zum letzten Spiel über 40 Minuten eine einigermaßen konstant gute Leistung bringen, wenn sie eine Chance haben wollen.

Co-Trainer Jörg Mausolf sieht die Aufgabe so: „Leider ist die Personalsituation im gesamten Nachwuchsprogramm aktuell sehr angespannt. Es gibt viele verletzte und angeschlagene Spieler, sodass wir noch nicht genau wissen, mit welcher Truppe wir nach Dresden fahren können. Über den Aufsteiger ist uns auch nicht viel bekannt. Der deutliche Sieg gegen Litzendorf im bisher einzigen Spiel der Titans ist schwer einzuschätzen, da die BG in diesem Spiel auf einige Leistungsträger verzichten musste. Das Einzige, was wir wissen ist, dass wir wie immer 100 Prozent geben werden und dann am Ende schauen, welches Ergebnis auf der Anzeigetafel stehen wird.“

Gute Nachrichten gab es für die Baunach Young Pikes schon vor dem Spiel, denn sie können einen neuen Sponsor begrüßen, der allerdings alles andere als ein Neuling in ihrem Netzwerk ist. Mit der Firma Messingschlager GmbH & Co. KG unterstützt ein traditionsreiches Familienunternehmen, das seit vier Generationen in der Region Bamberg und seit 1969 am Standort in Baunach ansässig ist, jetzt wieder die Baunacher Basketballer. Mehrere Jahrzehnte war die Firma Messingschlager auch ein treuer Sponsor der Abteilung des FC Baunach und fungierte seit 2001 als Namenssponsor in der Regionalliga und ermöglichte 2013 den Aufstieg in die ProB.

Nach einigen Jahren Unterbrechung ist nun der größte Im- und Exporteur Europas von Fahrradartikeln wieder Partner des Teams, das jetzt in der 2. Regionalliga zu Hause ist.

Chief Operations Manager Toni Messingschlager: „Die Firma Messingschlager freut sich, wieder einer der Hauptsponsoren unserer Young Pikes zu sein. Als ehemaliger Baunacher Spieler und langjähriger Basketball Fan spüre ich natürlich auch eine besondere Verbindung zu meinem Heimatverein. Umso mehr ist es uns wichtig, die neue Erfolgsgeschichte der Pikes mitzuschreiben.“

„Ich finde es großartig, dass die Firma Messingschlager wieder als einer unserer Hauptsponsoren dabei ist“, so der Baunacher Abteilungsleiter Jörg Mausolf. „Sie haben uns bereits damals, als wir unerwartet in die ProB ausgestiegen sind, großzügig unterstützt und so das Abenteuer 2. Bundesliga mit ermöglicht. Ich danke Toni Messingschlager, der einige Jahre selbst das grün-weiße Trikot der Baunacher Basketballer trug, dass er dies ermöglicht hat.“

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Joachim Hirmke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.