Baunach Young Pikes planen für weiteres Jahr in der ProB

Veröffentlicht am 6. April 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Am Dienstag, 31. März 2020, gab es Post für die Baunach Young Pikes von der Ligazentrale der BARMER 2. Basketball Bundesliga aus Köln. Geschäftsführer Christian Krings hatte die an die aktuelle Situation angepassten neuen Lizenzunterlagen für die kommende Spielzeit verschickt. In einem zweistufigen Verfahren müssen die Antragssteller zuerst bis 15. April 2020 darlegen, ob sie grundsätzlich in der Lage und willens sind, eine Lizenz für die neue Saison zu beantragen.

Zum 1. Juni 2020 müssen dann die abschließenden Unterlagen nachgereicht werden, bei denen dann auch Finanzpläne und Sponsoreneinnahmen dargelegt werden müssen. Auf dieses Verfahren haben sich die Vereine der BARMER 2. Basketball Bundesliga mehrheitlich geeinigt, um der aktuellen Corona-Krise Rechnung zu tragen.

Die Baunach Young Pikes haben bereits jetzt alle nötigen Unterlagen fertig und werden sie fristgerecht bis zum 15. April einreichen können. Ob und wie es dann tatsächlich weitergeht in der neuen Saison, wird sich dann spätestens Ende Mai zeigen. Teammanger und Abteilungsleiter Jörg Mausolf: “ Es herrscht bei vielen Teams in der Easycredit-BBL und der BARMER 2. Basketball Bundesliga eine große Unsicherheit, was die kommende Spielzeit angeht. So hat in den letzten Tagen sogar der aufstiegsberechtigte Tabellenerste aus Elchingen seinen Rückzug aus der ProB bekannt gegeben und will nächste Saison in der Regionalliga an den Start gehen. Man kann zum heutigen Tag nicht seriös sagen, wie es überhaupt weitergeht im deutschen Basketball. Wenn sich die Situation aber wie von allen erhofft in ein paar Wochen entspannen sollte, wollen wir bereit sein. Die Verantwortlichen im Verein werden alles Mögliche versuchen, auch in der neuen Saison in der ProB antreten zu können!“


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".