Wenn das Rathaus über den Marktplatz rollt …

Im Titelbild: Der Faschingswagen des Stadtrats Baunach, ein nachgebautes Rathaus.

Im vergangenen Jahr waren es die Baustellen in und um Baunach, die groß Thema beim Faschingsumzug waren. Und auch dieses Jahr ließen sie sich nicht ausblenden. Aber auch ein Miniatur-Rathaus war mit dabei.


Los geht’s gleich mal mit unserem Video. Darin haben wir die Highlights des Baunacher Faschingsumzugs 2024 für Sie festgehalten … (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen 720p HD oder 1080p HD aus…).


Beim 54. Baunacher Faschingsumzug nahmen in diesem Jahr 47 Wagen und Fußgruppen teil – das Niveau aus 2023 wurde damit leicht übertroffen, trotz zahlreicher Regenschauer während des Umzugs. Los ging es im Industriegebiet, durch die Bahnhofstraße bis zu Bundesstraße und schließlich über den Marktplatz. Dort begrüßte Moderator Michael Eichler die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem traditionellen dreifachen „Bunahu“.

Den Anfang macht der Ortskulturring Baunach, der sich auch erneut für die Organisation der Traditionsveranstaltung verantwortlich zeigte. Aus der Stadt Baunach waren zudem zwei Musikvereine dabei – die Stadtkapelle und die Sendelbachtaler Musikanten aus Priegendorf. Und dann natürlich zahlreiche Vereine, etwa der Faschingsclub Narretei mit seinen Garden – der Mini-, Konfetti-, Mädchen-, Jugend- und Tanzgarde und der Gruppe New Generation sowie dem Baunacher Prinzenpaar Heike I. und Dieter I. Ausgewählte Garden durften übrigens nach dem Umzug auf der Bühne auf dem Marktplatz noch ihr Können zeigen.

Zudem beteiligten sich der Anglerverein, das AWO Kinderhaus St. Magdalena, die Baunacher Werbegemeinschaft, die Dorfgemeinschaft Reckenneusig mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem Stammtisch Franconian Hammers, die Kinderfeuerwehr Baunach, der 1. FC Baunach, der TC Baunach sowie die Kinder- und Jugendfeuerwehr, der Neighbourclub Priegendorf und die Gruppe „Unbenannter Stammtisch“.

Michael Eichler heizte dem Publikum vor dem Umzug ein …

Baustellen“ bei der Baunacher Werbegemeinschaft

Wieder viele Gäste mit dabei

Den Baunacher Faschingsumzug macht aber auch aus, dass viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer von auswärts kommen. Große Abordnungen stellten dieses Jahr der Memmelsdorfer Carneval Club und die RCG Rentweinsdorf. Aber auch aus Breitengüßbach, Heubach (Ebern), Freudeneck, Stegaurach, Lauter, Döringstadt, Medlitz, Lauf, Zapfendorf und Mürsbach waren wieder Gruppen mit dabei.

Neben den üblichen Partythemen fanden sich aber auch ein paar politische Anspielungen beim Umzug. So etwa der Fachkräftemangel. Sportliche Highlights gab es ebenfalls zu sehen, denn zwei Wagen aus Döringstadt holten etwa die Fußball-Europameisterschaft oder gleich Olympia in den kleinen Ort. Und die Lokalpolitik durfte ebenfalls nicht fehlen – mit Baustellen und Straßensperrungen, der Verlandung der Baunach, dem Wirtshaussterben, genauso aber einem Minitatur-Rathaus. Das zeigte der Stadtrat auf seinem Wagen, auch Bürgermeister Tobias Roppelt war mit dabei. Hintergrund: Das Rathaus wurde in den vergangenen Jahren umfassend saniert – von außen ist das aber kaum zu sehen. Dennoch waren die Sanierungsarbeiten dringend nötig – wie Moderator und Stadtrat Michael Eichler meinte: „Sonst hätten wir zusperren können.“

Nach dem Faschingsumzug durfte in Baunach selbstverständlich weitergefeiert werden, zum Beispiel mit musikalischer Unterhaltung in der Brauereigasse beim Bürgerhaus.


Viele Fotos vom Umzug finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Anzeige
MKB Kemmern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.