„Wos mach mer mit der alten Feuerwehr?“

Veröffentlicht am 22. Mai 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Unter dieser Überschrift hat der Ortsverband Bürgerblock/Freie Wähler Hallstadt die Bürgerinnen und Bürger von Dörfleins und Hallstadt zum Meinungsaustausch zur Feuerwehr in der Mainstraße eingeladen. Zahlreiche Interessierte, auch Mitglieder einiger Vereine, kamen, um sich zu informieren, auch der Vorsitzende des BBL Joachim Nehr und die Bürgervereinsvorsitzende Gertrud Lenglein waren anwesend.

Die Kommandanten Stephan Groh, Harald Kohmann und Florian Förtsch brachten Informationen rund um die Feuerwehr. Mannschaft und Führung, Ausbildungsstand und aktueller Fuhrpark wurden erklärt, zudem wurde die Entwicklunggeschichte bis zur Gegenwart dargelegt, mit Hinweis auf die 150-jährigen Jubiläusfeierlichkeiten vom 20. bis 23.Juni 2019.

Bevor die Gebäudlichkeiten besichtigt wurden, erklärte Groh das Feuerwehrheim, die Hallen sowie die dazu vorhandene Infrastruktur wie Heizung, Stromversorgung, Wasserversorgung usw. Es wurden zwei Gruppen gebildet, die unter Führung und Erklärungen durch die drei Kommandanten die Gebäudeteile besichtigten. Nach in Augenscheinnahme der maroden Hallen, des Feuerwehrheimes und der Haustechnik näherte man sich dem Eigentlichen, es ging zur Ideensammlung mittels Brainstorming. Auf Präsentationskarten wurden die Ideen notiert und der Gruppe vorgetragen. Gesammelt wurden Sie von den anwesenden Stadträten Claudia Büttner, Herbert Diller, Peter Wolf, die Moderation übernahm Ludwig Wolf.


Vor dem alten Feuerwehrhaus wurde rege diskutiert.

Überwiegend wurden folgende Ideen eingebracht:

  • Abriss der maroden Hallen, da Sanierung nicht wirtschaftlich,
  • Feuerwehrheim sanieren und für Vereine nutzbar machen,
  • Bau bzw. Sanierung zum Kulturzentrum für Chöre, Musikverein, Kilianiverein, Krapfenbacker, Solidarität, usw.,
  • Vereine räumlich zusammenführen, Schaffung von Lagermöglichkeiten,
  • Haus der Jugend,
  • Mehrgenerationensaal,
  • Festplatz, auch mit Überdachung,
  • Wohnbebauung
  • Parkplatz in Kombination mit anderer Nutzung.

Dies ist nur ein Teil der vorgebrachten Ideen. Einig war die Versammlung, dass der Sport- und Kulturring den Bedarf der Vereine abfragen soll und bei den Nutzungsüberlegungen auch die anderen städtische Immobilien, wie Bürgerhaus und Fischergasse, in die Betrachtung einbezogen werden müssen. Bei den Nutzungsüberlegungen muss auch das Regenrückhaltebecken berücksichtigt werden, das sich unterm Vorplatz befindet , welches Christian Eichelsdörfer gezeigt und erläutert hat. Nach angeregter Diskussion verweilte man noch bei einem gemütlichen Bier oder anderem Getränk und netten Gesprächen.

Tipp zum Weiterlesen: Alle Informationen zum neuen, im Bau befindlichen Domizil der Feuerwehr Hallstadt finden Sie in unserer großen Artikelsammlung „Feuerwehrhaus Hallstadt“.

 

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

BBL/FW Hallstadt, Ludwig Wolf

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".