Herbstmarkt am 6. November

Der Hallstadter Herbstmarkt kehrt auf den Marktplatz zurück. Am Sonntag, 6. November, bieten dort von 12 bis 18 Uhr regionale Gewerbetreibende und unsere lokalen Vereine verschiedene Waren und leckere Speisen an. Insgesamt sind 36 Aussteller angemeldet.

Der Seniorenbeauftragte Detlev Breier und die Inklusionsbeauftragte Yasmin Birk werden vor Ort sein und Fragen beantworten. Zusätzlich ist eine Rahmenprogramm geplant. Marktbesucher können in der Tiefgarage an der Marktscheune kostenlos parken.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Das Programm sieht wie folgt aus:

  • 12.00 Uhr: Tag der offenen Tür der Maurer- und Bauhandwerkerzunft Hallstadt in der Fischergasse 4 (ganztags bis zum Ende um 18:00 Uhr)
  • 13. 30 Uhr: Auftritt der Jugendblaskapelle des Musikverein Hallstadt auf dem Marktplatz
  • 13.45 Uhr: Grußwort des ersten Bürgermeisters Thomas Söder auf dem Marktplatz
  • 14.00 Uhr: Auftritt des Gesangvereins Liederhort auf dem Marktplatz
  • 15.00 Uhr: Auftritt der Stadtkapelle des Musikverein Hallstadt auf dem Marktplatz (bis 17.00 Uhr)

Ein Kommentar

  1. Im Vorgriff zur Sitzung des Bauausschusses am 07.11.2022 erläuterte Stadtrat und Architekt Günter Hofmann den betroffenen Nachbarn und Anliegern die von Bgm. Thomas Söder und einigen Stadträten geplanten Nachverdichtungsmaßnahmen auf dem Gundstück Kilianstraße 30 und dem hinterliegenden Wiesengrund.

    Im Bereich zwischen dem Katzenhotel Aristo und dem Garten des fürstbischöflichen Amtshauses sollen mehrstöckige Mehrfamilienhäuser bis zu ca.15m Höhe errichtet werden. Die genaue Planung wird der Öffentlichkeit vorläufig nicht bekannt gemacht, um den Vorweihnachtsfrieden nicht zu stören.

    Zur Belebung des Fahrzeugverkehrs in der Kilianstraße sind, wie von Herrn Hofmann erläutert wurde, 27 Kraftfahrzeug-Stellplätze in einer Tiefgarage und 15 Stellplätze auf dem Grundstück geplant. Zudem ist ein Fuß+Fahrradweg zur Kirche St. Kilian vorgesehen, der Kirchenbesuchern das Parken im Bereich Kilianstraße ermöglicht. Durch eine 30cm Erdabdeckung der Tiefgarage wird eine Bepflanzung entsprechend dem gemeindlichen Grünordnungsplan für Neubauten ermöglicht. Die fast geschlossene Bebauung im Wiesengrund verhindert das Feiern von Jugendlichen wie im Stadtpark an der Marktscheune nachhaltig, sagte Herr Hofmann.

    Auf Zufahrten für Krankenwagen und Feuerwehr soll aus Kostengründen verzichtet werden. Die Anwohner freuen sich auf eine sinnvolle Überarbeitung des Vorentwurfs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.