Hobbyläufer und Athleten treffen sich in Kemmern

Ein letztes Mal traf sich die Abteilungsleitung des SC Kemmern Running, um offene Aufgaben für den Kuckuckslauf am 21. September zu verteilen. „Wir rechnen in diesem Jahr mit insgesamt 600 bis 700 Teilnehmern. Wir haben zwar schon Veranstaltungen mit mehr Läufern erfolgreich bewältigt, aber dennoch bleibt es eine Herausforderung“, so Abteilungsleiter Klaus Geuß.

Für seinen 11. Kuckuckslauf kann Geuß auf bewährte Teams an alle wichtigen Stellen zurückgreifen.

Die sportlich ambitionierten Läufer schätzen den schnellen 2 km – Rundkurs durch den Ort. Aber auch die Hobbyläufer können auf der 4-Kilometer-Strecke neue persönliche Bestzeiten testen. Ebenso werden die Bambinis wieder ihre ersten Lauferfahrungen sammeln können. Hunderte von Zuschauern werden dabei für Stimmung an der Strecke sorgen, ebenso wie eine Sambagruppe und Cheerleader.


Auch in diesem Jahr werden wieder viele Läuferinnen und Läufer in Kemmern erwartet.

Der BMW Sperber Hauptlauf wird auch in diesem Jahr wieder als Lauf im Raiffeisencup gewertet. Die Moderation an Start und Ziel, sowie bei der Siegerehrung übernimmt der Vizepräsident des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes, Willi Wahl mit Klaus Geuß zusammen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kemmerner-kuckuckslauf.de.

 

Startzeiten:

14.00 Uhr die Bayerische – Schülerlauf  U8 / U10 / U12  weiblich  – 1300 m

14.15 Uhr die Bayerische – Schülerlauf  U8 / U10 / U12  männlich – 1300 m

14.30 Uhr Brauerei-Wagner Hobby-/Firmenlauf – 4 km mit Jugend U14/U16

15.10 Uhr VR-Bank Bambini-Lauf – 400 m

15.30 Uhr BMW Sperber  – 10 km Hauptlauf

Klaus Geuß. Fotos: Johannes Michel, Annika Göttmann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.