Ersatzgeschwächte Baunacher unterliegen beim Bundesligaabsteiger

Trotz einer über weite Strecken hervorragenden Leistung mussten sich die Baunach Young Pikes in ihrem ersten ProA-Saisonspiel vor über 1.800 Zuschauern in Trier mit 78:68 geschlagen geben. Dabei machte sich zum Ende hin der ausgedünnte Kader bemerkbar, denn man konnte nur mit einer sehr kurzen Rotation agieren. Auch die Regionalliga-Basketballer aus Breitengüßbach starteten mit einer Niederlage in die neue Saison.

ICE: Die Bahn darf jetzt bauen

Die ersten Maßnahmen in Sachen ICE-Ausbau sind bereits vollzogen, sowohl in Breitengüßbach als auch in Zapfendorf. Zu sehen sind Vorbereitungen wie Rodungen oder das Anlegen von Deponieflächen. Durch den Planfeststellungsbeschluss hat die Bahn faktisch Baurecht. Was das bedeutet und wie es weitergeht? Diese Fragen standen im Mittelpunkt von Infoveranstaltungen in Breitengüßbach und Zapfendorf.

Mitgestalten? Bürgerwerkstatt bietet jetzt die Möglichkeit.

Hinter dem sperrigen Begriff „Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept“ (ISEK) steckt mehr, als es zunächst vermuten lässt. Denn das ISEK ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern einer Gemeinde wie sonst kaum, sich einzubringen und die Weiterentwicklung ihres Wohnorts mitzugestalten. In Breitengüßbach steht am Donnerstag einer der wichtigsten Teile des ISEK an – die Bürgerwerkstatt.

Bürgermeister Söder: „Im Mittelpunkt steht der Dienst am Menschen“

Über die wichtige Rolle unserer freiwilligen Feuerwehren gibt es wohl kaum Diskussionsbedarf. Ob Feuer oder Unfälle, in Notsituationen sind sie für uns da. Umso wichtiger ist es, dass sie gut ausgestattet sind. Bei der Feuerwehr in Hallstadt konnte daher die Neuanschaffung einer 30 Meter hohen Drehleiter gefeiert werden, die am Samstag, 19. September, feierlich eingeweiht wurde.

Deutsche Meister, Sport, Kunst, Kultur

Rund 250 Besucher waren beim ersten Konzert im neuen Kulturboden in der Marktscheune Hallstadt zu Gast, als die Band Wednesday Project am Samstagabend aufspielte. Der große „Tag der offenen Tür“ am Sonntag lockte dann weit mehr Interessierte an, den ganzen Tag über waren Veranstaltungen geboten, größtenteils organisiert durch die Hallstadter Vereine. Und am Abend stand die Sportlerehrung auf dem Programm.

„Das bessere Bier haben wir schon mal!“

Im vergangenen Jahr richtete Erding die Bayerischen Meisterschaften im 10-Kilometer-Straßenlauf aus. Und 2015 war Kemmern dran. Klaus Geuß vom SC Kemmern Running war der Meinung: Was Erding kann, das können die Kemmerner schon lange – „und das bessere Bier haben wir schon mal!“ Und tatsächlich: Sogar ein neuer Streckenrekord war am 19. September drin.

Auch Zapfendorf klagt gegen den Planfeststellungsbeschluss

In der Nachbargemeinde Breitengüßbach hatte der Gemeinderat am vergangenen Dienstag entschieden, gegen den Planfeststellungsbeschluss zum viergleisigen Ausbau der Bahnstrecke zu klagen. In der Klage geht es hauptsächlich um den Lärmschutz. Nun beschloss auch das Zapfendorfer Gremium, ebenfalls so vorzugehen. Klar wurde aber: Zapfendorf hat bereits viel erreicht.

Bayerische Meisterschaft in Kemmern

Nur sieben Jahre hat es gedauert, bis der Kemmerner Kuckuckslauf reif ist für eine Meisterschaft. In der Läuferhochburg im Norden Bambergs richten Klaus Geuß und seine Helfer im Rahmen des 7. Kemmerner Kuckuckslaufs am 19. September die Bayerische 10-km-Straßenlaufmeisterschaft aus. Klaus Geuß, zuständiger Abteilungsleiter beim SC Kemmern, ist natürlich stolz darauf, dass sich der Bayerische Leichtathletikverband entschieden hat, seine Abteilung in diesem Jahr mit der Durchführung des Meisterschaftslaufes zu beauftragen.