Polizeibericht 2. Mai 2019

Haschisch aufgefunden

RATTELSDORF. Mehrere Gramm Haschisch hatte ein 45-jähriger Mann einstecken, als er am Dienstagnachmittag in der Ebinger Straße kontrolliert wurde. Die Polizeibeamten stellten das Rauschmittel sofort sicher. Der 45-Jährige wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Feuermelder eingeschlagen

HALLSTADT. Das Sicherheitsglas eines in der Tiefgarage an der Marktscheune installierten Feuermelders schlugen Unbekannte am Mittwochnachmittag, gegen 14 Uhr, ein und lösten dadurch einen Alarm aus. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

Schraube im Autoreifen

STRULLENDORF. Nachträglich wurde bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land eine Sachbeschädigung angezeigt. In der Zeit von 24. April, 13.00 Uhr, bis 25. April, 18.30 Uhr, drehte ein Unbekannter eine Schraube in den vorderen rechten Reifen eines Pkw, Mazda. Das weiße Fahrzeug parkte zur Tatzeit in der Forchheimer Straße. Es entstand ein Schaden von ca. 70 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen. 

Überholvorgang löst Unfall aus

A 70 / SCHEßLITZ    Als am Dienstagnachmittag der 29-jährige Fahrer eines Lkw-Kippers in Fahrtrichtung Bamberg zum Überholen eines vorausfahrenden Silo-Zuges  nach links ausscherte, übersah er den, auf dem linken Fahrstreifen herannahenden Ford eines 50-Jährigen. Dieser musste nach rechts ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. Dabei streifte er den Silo-Zug hinten rechts, wurde abgewiesen und setzte mit seinem Fahrzeug auf der Außenschutzplanke auf, auf der er ca. 50 Meter entlang rutschte, bis sein nun total beschädigter Ford in Schräglage zum Stehen kam. Die FW Scheßlitz unterstützte die Autobahnpolizei bei der Absicherung der Unfallstelle und der Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe. Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen und abtransportiert werden. Der entstandene Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Schutzplanke dürfte sich auf mindestens 19000 Euro belaufen

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

A 73 / BUTTENHEIM     Am Dienstagnachmittag musste die 48-jährige Fahrerin eines Porsche-SUV wegen stockendem Verkehr in Fahrtrichtung Bamberg ihr Fahrzeug stark abbremsen. Dies bemerkte die 30-jährige Fahrerin eines Dacia zu spät und fuhr, auch wegen zu geringen Sicherheitsabstandes, leicht auf den Porsche auf. Dabei entstand Sachschaden von geschätzten 4000 Euro. Beide Pkw standen bereits, als unmittelbar darauf die 67-jährige Fahrerin eines Skoda mit großer Wucht in das Heck des Dacia krachte. Auch die Mittelschutzplanke wurde dabei beschädigt. Während die Skoda-Fahrerin sich dabei nur leicht verletzte, erlitt die 30-jährige Fahrerin des Dacia schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in Klinikum transportiert werden. Beide Pkw mussten durch Abschleppdienste abtransportiert werden. Der Gesamtschaden wird hier auf mindestens 17000 Euro geschätzt. Zwei kleine Hunde, die sich im Dacia befanden, rannten verletzt davon. Beide konnten von Verkehrsteilnehmern im Stau eingefangen werden. Einer der Hunde überlebte seine Verletzungen nicht, der zweite wurde nach Behandlung durch einen Tierarzt ins Tierheim gebracht.

Ruhiger 1. Mai

Landkreis Bamberg. Insgesamt verliefen die sogenannte „Freinacht“ und der 1. Mai relativ ruhig im Landkreis. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land verzeichnete eine nur leicht erhöhte Anzahl von Einsätzen. In diesem Zusammenhang wurden lediglich je eine Sachbeschädigung in Rattelsdorf und  in der Lichteneiche, sowie zwei Körperverletzungsdelikte erfasst. Ein Fahrzeugführer geriet alkoholisiert in eine Verkehrskontrolle und musste seinen Führerschein abgeben. Insgesamt ein geringes Einsatzaufkommen mit Bezug zur Freinacht und den darauffolgenden Maifeiertag. Im Jahr 2018 war es ähnlich ruhig mit 9 Strafanzeigen im Vergleich zu 2017 mit 17 festgestellten Straftaten.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.