Polizeibericht 22. Juli 2021

ZÜCKSHUT. Eine böse Überraschung erlebte der Besitzer eines Pkw, Audi S 3. Mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein Unbekannter die linke Seite seines Pkw, so dass ein Schaden von ca. 3.000 Euro entstand. Das blaue Auto parkte am Dienstag, zwischen 15.10 und 23 Uhr, in der Hauptstraße. Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

HALLSTADT. Mit Verdacht auf eine Unterarmfraktur brachte der Rettungsdienst am Mittwochabend einen Jungen ins Krankenhaus. In der Ortsstraße „An der Marktscheune“ war der 12-Jährige mit seinem City-Roller gestürzt, als sich offensichtlich der Lenker verhakte.

BREITENGÜSSBACH. Unerlaubt von der Unfallstelle entfernte sich am Mittwoch ein Verkehrsteilnehmer, nachdem er einen auf dem Netto-Parkplatz in der Baunacher Straße abgestellten Pkw an der Fahrertüre beschädigte. Obwohl am Renault Twingo ein Schaden von ca. 250 Euro entstand, kam der Verursacher seiner Unfallmeldepflicht nicht nach. Zeugen der Unfallflucht, die sich am Mittwoch, zwischen 8 und 17 Uhr ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen. 

HALLSTADT. Mit etwa 40 – 45 km/h war am Mittwochmorgen ein 38-Jähriger mit seinem Mofa in der Königshofstraße unterwegs und wurde deshalb einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung lag der Verdacht vor, dass am Mofa technische Veränderungen vorgenommen worden waren. Daraufhin stellten die Polizeibeamten das Zweirad zur Erstellung eines Gutachtens sicher. Der 38-Jährige konnte zudem nur eine Prüfbescheinigung vorlegen, weshalb gegen ihn noch eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet wird.

GÜNTERSDORF. Im Graben landete am Mittwochnachmittag ein Lkw mit Anhänger. Auf der Staatsstraße 2260 überholte der 53-jährige Lkw-Fahrer und kam anschließend offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Gespann nach links von der Straße ab. Ein verständigtes Abschleppunternehmen musste mittels Kran das Unfallfahrzeug bergen. Die Straßenmeisterei Bamberg wurde an die Unfallörtlichkeit gerufen, um beschädigte Asphaltstellen auszubessern. Während der Bergungsarbeiten war die Staatsstraße von 18.00 Uhr bis 01.00 Uhr gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 4.300 Euro.

LOHNDORF. Etwa 22.000 Euro Schaden entstand am Mittwochabend, kurz nach 19 Uhr,  bei einem Verkehrsunfall. Aus ungeklärter Ursache fuhr ein 63-jähriger VW Tiguan-Fahrer in der Ellertalstraße gegen einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw, VW Golf GDT. Er beschädigte dabei die komplette linke Fahrzeugseite; zudem brach die Hinterachse des Autos. Der Unfallverursacher  blieb unverletzt.

HEILIGENSTADT. Leichte Verletzungen erlitt ein 86-jähriger Autofahrer, nachdem er am Mittwochnachmittag mit seinem Pkw, BMW, aus Unachtsamkeit auf der Staatsstraße 2188 auf eine Verkehrsinsel auffuhr. Das Auto, an dem ein Schaden von ca. 3.000 Euro entstand, war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeholt werden. Da aus dem BMW auch Betriebsstoffe ausgelaufen waren, reinigte die Straßenmeisterei die Fahrbahn.

Aus Unaufmerksamkeit aufgefahren

Hirschaid    Weil er unaufmerksam und kurzzeitig abgelenkt war, bemerkte am Mittwochabend der 41jährige Fahrer eines Citroen auf der A 73, Richtung Norden, vor ihm abbremsende Fahrzeuge zu spät und fuhr auf dem linken Fahrstreifen einem VW ins Heck. Sein nicht mehr fahrbereiter Kleintransporter musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 6000 Euro.

Unter Drogeneinfluss gefahren

Scheßlitz    Bei der Kontrolle eines Opel durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei, auf der A 73, im Bereich der AS Scheßlitz, stand der 26jährige Fahrer am Dienstagnachmittag erkennbar unter Drogeneinwirkung. Ein Drogentest verlief positiv. Bei der Durchsuchung konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Bußgeld, Punkte und Fahrverbot folgen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.