Polizeibericht 22. März 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

RATTELSDORF. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagvormittag auf der B 4 ereignete. Aus noch ungeklärter Ursache kam ein Peugeot-Fahrer nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug landete im Graben und wurde anschließend 50 Meter weiter in eine Wiese katapultiert. Mit dem Rettungsdienst musste der 30-jährige Fahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das nicht mehr fahrbereite und rundum beschädigte Fahrzeug holte ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle ab.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

SCHESSLITZ. Unberechtigt drangen Unbekannte im Laufe des vergangenen Wochenendes in das Freibad ein. Dort warfen die Eindringlinge mehrere schwere Sitzbänke und Startblöcke ins Schwimmbecken. Der entstandene Schaden muss noch ermittelt werden. Wer hat zwischen Freitagmittag und Montagmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. 

STRULLENDORF. Ein mit einem massiven Kettenschloss gesichertes Fahrrad entwendeten Unbekannte am Bahnhof. Dort stellte ein 20-Jähriger am Samstagmittag, 13 Uhr, das orange-schwarze Fahrrad der Marke Trax ab, bevor er sich in den Zug setzte. Als er gegen 17 Uhr zurückkam, war das Rad mit einem besonders gebogenen Lenker (Zeitwert ca. 2.000 Euro) weg. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Fahrrades geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

SCHLÜSSELFELD. Einen Topf mit Essen auf dem Herd vergaß am Montagvormittag eine 85-jährige Frau und verließ anschließend das Haus in der Ortsstraße „Am Torsee“. Ein aufmerksamer Nachbar hörte den Rauchmelder und nahm Brandgeruch wahr. Sofort verständigte er die Feuerwehr, die mit 30 Einsatzkräften anrückte. Glücklicherweise entstand durch das angebrannte Essen kein nennenswerter Sachschaden. 

Vorfahrt nicht beachtet

Strullendorf   Den Abstand zu einem Pkw auf der Hauptfahrbahn unterschätzte am Stop-Schild im Einfahrtsbereich zur Baustelle auf der A 73, bei Bamberg-Süd, am Montagvormittag der 47jährige Fahrer eines Sattelzuges. Beim Einfahren in die Hauptfahrbahn, Richtung Süden, missachtete er die Vorfahrt eines VW, dessen 65jähriger Fahrer eine seitliche Kollision nicht vermeiden konnte. Der Sachschaden summiert sich auf rund 2000 Euro.

Glasscheiben zersplittern auf der A 73

Hirschaid   Mehrere offenbar schlecht gesicherte Scheiben aus Sicherheitsglas verlor am Montagnachmittag der 61jährige Fahrer eines Transporters auf der A 73, Richtung Norden, von seinem Anhänger. Die Scheiben kippten auf die Fahrbahn, zerbarsten und die Splitter verteilten sich über die gesamte Fahrbahn. Der nachfolgende 67jährige Fahrer eines Dacia konnte nicht mehr abbremsen und fuhr durch die Splitterwolke. Die Fahrzeugfront seines Pkw wurde dadurch komplett zerkratzt und beide Hinterreifen ramponiert. Die A 73 musste in Richtung Norden zur Fahrbahnreinigung kurzzeitig gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Ausweis war falsch

Schlüsselfeld    Mit der Totalfälschung einer rumänischen Identitätskarte wollte sich am Montagnachmittag ein 47jähriger Moldauer bei der Stadtverwaltung zur Arbeitsaufnahme anmelden. Wegen Zweifel an der Echtheit des Ausweises wurden die Schleierfahnder der Autobahnpolizei verständigt, die sofort die Fälschung erkannten und den falschen Ausweis sicherstellten. Der Mann wurde zu sofortigen Ausreise verpflichtet und wegen Urkundenfälschung und Illegaler Einreise und Aufenthalts angezeigt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.