Polizeibericht 23./24. Februar 2019

Veröffentlicht am 24. Februar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Motorbrand

Breitengüßbach: Am frühen Donnerstagabend wollte ein 46 Jähriger seinen VW Toureg betanken. Hierbei bemerkte er starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum. Mittels eines Feuerlöschers konnte der Mann den Brand löschen und das Fahrzeug mit einem Passanten von der Zapfsäule wegschieben. Ursache des Feuers dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Der Schaden wird auf ca. 10000 Euro geschätzt. 

Golf-Fahrer leicht verletzt

KEMMERN;  Diverse Prellungen erlitt ein 22jähriger VW-Golf-Fahrer, der am Samstagabend auf der Staatsstraße von Hallstadt in Richtung Breitengüßbach unterwegs war. Auf Höhe Kemmern geriet er aus Unachtsamkeit ins Bankett und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen den Wasserdurchlass und eine Hinweistafel. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, der Gesamtsachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Zur Bergung des Fahrzeugs und für Absperrmaßnahmen war die Freiwillige Feuerwehr Kemmern im Einsatz.

Grauer VW-Golf angefahren

BAUNACH;  Einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Fahrzeugführer an einem in der Bahnhofstraße geparkten Pkw. Der Geschädigte hatte seinen VW-Golf am Samstagvormittag gegen 10.00 Uhr am Parkplatz des Werksverkaufs „Schöner Wohnen“ abgestellt. Gegen 13.00 Uhr stellte er dann eine Beschädigung im rechten Heckbereich fest. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

 

Steineverlierer macht sich aus dem Staub (1)

A 73, Strullendorf. Die Autobahnpolizei Bamberg sucht nach einem bislang unbekannten Lkw, der am Freitagnachmittag gegen 16.00 h auf der A 73 zwischen der Einfahrt Breitengüßbach-Nord und Hirschaid eine größere Menge Kieselsteine verloren hat. Dabei wurde nicht nur die Autobahn massiv verunreinigt, sondern auch ein Pkw aus dem Erlanger Bereich beschädigt. Offensichtlich hat der Verursacher zusammen mit einem weiteren Autofahrer zwischen Bamberg-Süd und Hirschaid kurzzeitig auf der Autobahn auch angehalten. Wer Angaben zum Lkw oder zu dem vermeintlichen Zeugen machen kann, möchte sich bitte unter der Telefonnummer 0951/9129-510 mit der Autobahnpolizei Bamberg in Verbindung setzen.

Steineverlierer macht sich aus dem Staub (2)

A 70, Oberhaid. Dass bei einem vermeintlich harmlosen Kiestransport mit einem Pkw-Anhänger die Ladungssicherung wichtig ist, dürfte einem Gespann-Fahrer aus dem Landkreis Haßberge spätestens dann klar werden, wenn die Polizei im Rahmen einer Unfallfluchtermittlung vor seiner Haustüre steht. Am Freitagnachmittag gegen 16.30 h fielen auf der A 70 bei Oberhaid Steinchen von seinem Anhänger und beschädigten einen dahinter fahrenden Pkw eines 42 jährigen Fahrers aus dem Forchheimer Raum. Obwohl dieser auf sich aufmerksam machte, fuhr der Gespann-Fahrer einfach weiter, ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von ca. 2000.- Euro zu kümmern.

Scheibe eingeschlagen

Litzendorf: Ein Unbekannter schlug von einem silberfarbenen Toyota, der von Donnerstagfrüh bis Freitagnachmittag auf dem Pendlerparkplatz Kunigundenruh abgestellt war, die Scheibe der Beifahrertüre ein. Aus dem Fahrzeuginneren entwendete der Täter eine leere Laptoptasche und mehrere Musik-CD’s im Gesamtwert von ca. 150,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro.

Brandursache technischer Defekt

KÜBELSTEIN;  Mit einem Großaufgebot rückte die örtliche und die angrenzenden Feuerwehren zu einem gemeldeten Brand in einer Scheune in der Ortsmitte von Kübelstein an. Glücklicherweise handelte es sich lediglich um einen Schwelbrand im Befeuerungsraum der Holzheizung, der relativ schnell gelöscht werden konnte. Noch während des Feuerwehreinsatzes konnte als Brandursache ein technischer Defekt festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 15.000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

Auffälliger Geruch nach Marihuana

LITZENDORF;   In der Samstagnacht wurde in der Schulstraße ein 19jähriger VW-Golf-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass es im Fahrzeuginnern stark nach Marihuana roch. Ein beim Fahrzeugführer durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem wurde bei ihm noch eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden, die sichergestellt wurde. Auf den 19jährigen kommt nun eine Anzeige wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss und ein Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz zu.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".