Polizeibericht 23. November 2020

Wer hat zu nachfolgenden Sachbeschädigungen verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Schafzaun beschädigt

KEMMERN. Den elektrischen Zaun einer Schafweide in der Mainstraße beschädigten Unbekannte am Sonntag, zwischen 9.30 und 16.20 Uhr. Zudem wurde das Batteriekabel gekappt, so dass keine Stromzufuhr mehr möglich ist. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Überwachungskamera und Autoreifen beschädigt

BAUNACH. Schaden von ca. 1.500 Euro richteten bislang Unbekannte am Samstagabend an. Eine an der Garage eines Anwesens im Örtleinsweg angebrachte Überwachungskamera wurde mutwillig zerstört. Zudem zerstachen die Unbekannten den hinteren rechten Reifen eines Pkw, Daimler, der neben der Garage auf einem Parkplatz stand.

Dieb bediente sich am Grab

BREITENGÜSSBACH. Im Friedhof entwendete zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag ein Unbekannter eine Bronze-Grablampe sowie ein Bronze-Weihwasserbehältnis von einem Grab. Beide Gegenstände haben einen Wert von insgesamt etwa 300 Euro. 

Mit Alkohol am Steuer I

HALLSTADT. Deutlichen Alkoholgeruch stellten Polizeibeamte am Montag, kurz vor 1 Uhr, bei der Kontrolle eines 27-jährigen Autofahrers in der Kaspar-Schleibner-Straße fest. Ein daraufhin durchgeführter Alcotest bestätigte den Verdacht. Mit 1,08 Promille hatte der junge Mann deutlich zu viel intus und musste deshalb zur Blutentnahme. Der Fahrzeugschlüssel sowie sein Führerschein wurden sofort sichergestellt.

Mit Alkohol am Steuer II

BISCHBERG. In eine allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Sonntagabend ein  Autofahrer. Da der Verdacht bestand, dass der 39-Jährige alkoholisiert seinen Pkw Opel Corsa steuerte, wurde ein Alcotest durchgeführt. Dieser erbrachte 0,68 Promille.

Zur Blutentnahme ins Klinikum

SAMBACH. Zur Blutentnahme ins Klinikum musste am Sonntagabend ein 33-jähriger Autofahrer. Vorausgegangen war die Mitteilung eines aufmerksamen Bürgers bei der Polizei, dass der BMW-Fahrer vermutlich in betrunkenem Zustand unterwegs sei. Nach erfolgter Halterfeststellung konnte eine Polizeistreife den Mann an seiner Wohnanschrift antreffen. Ein vor Ort durchgeführter Alcotest erbrachte 1,04 Promille.

Wo fehlt der Begrenzungsposten?

BISCHBERG. Einen massiven Begrenzungspfosten mit Reflektorband fand eine Anwohnerin der Ortsstraße „Fischerei“ vor ihrer Haustüre. Dieser wurde von Unbekannten zwischen Samstagabend, 23 Uhr, und Sonntagmorgen, 10 Uhr, dort abgelegt. Wo fehlt der Begrenzungspfosten? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Einbrecher ließen ihr Werkzeug zurück

HIRSCHAID. Zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag brachen Unbekannte auf dem Gelände einer Autoverwertung in der Jägerstraße gewaltsam die Werkstatttür sowie das Rolltor zum Lagerraum auf. Zudem wurde ein Bewegungsmelder abgeschlagen. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Bislang ist noch nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Auf dem Gelände konnten zwei zurückgelassene Bolzenschneider, eine Eisenstange sowie ein Hebeleisen sichergestellt werden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.