Polizeibericht 24. Mai 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Unbekannte Diebe montierten von einem versperrt vor der Hans-Müller-Mittelschule abgestellten Fahrrad das Vorderrad, die vordere Gabel der Marke Cube sowie den Lenkkopf ab und ließen die Teile im Wert von ca. 100 Euro mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich am Montag. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

HALLSTADT. Beim Diebstahl von Schokolade und anderen Süßigkeiten im Wert von knapp 40 Euro wurde am Montagabend ein Mann in einem Markt in der Michelinstraße beobachtet. Der Dieb flüchtete mit dem Diebesgut aus dem Geschäft. Er konnte jedoch von Zeugen verfolgt und bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten werden. Anschließend erfolgte die vorläufige Festnahme des 45-jährigen moldauischen Bürgers. Er wurde zur Anzeigenbearbeitung zur Dienststelle verbracht.

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte eine Fahrzeugbesitzerin, als sie am Montagnachmittag mit ihrem Pkw, Audi, wegfahren wollte. Sie musste feststellen, dass an der rechten Seite ihres Autos der Außenspiegel, die Felge und der Hinterreifen Beschädigungen aufwiesen. Offensichtlich stieß zwischen 9 und 15 Uhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen ihr Fahrzeug. Obwohl dabei ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Zeugen der Unfallflucht, die sich auf dem Parkplatz eines Geschäftes für Tiernahrung und Tierbedarf im Laubanger ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

HALLSTADT. Zu einer Unfallflucht, bei der ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand, kam es am Dienstagmorgen, kurz vor 3 Uhr. Beim Rechtsabbiegen von der Biegenhofstraße in die Emil-Kemmer-Straße streifte der Fahrer eines BMW einen auf dem Linksabbiegerstreifen befindlichen Pkw, Audi A 6. Danach fuhr der Schadensverursacher unbehelligt weiter. Die Unfallfluchtermittlungen wurden sofort aufgenommen. Als flüchtiger Autofahrer konnte ein 28-Jähriger ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Landkreis Bamberg

GEISFELD. Mit leichten Verletzungen musste am Montagmorgen ein Motorradfahrer nach einem Unfall durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Von Roßdorf kommend bog der Kawasaki-Fahrer nach rechts auf die Staatsstraße in Richtung Geisfeld ab. Kurz danach verlor der 31-Jährige die Kontrolle über sein Kraftrad und stürzte. Vermutlich führte ein technischer Defekt am Motorblock zum Ölaustritt und benetzte das Hinterrad des Kraftrades. Am Motorrad entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro. 

DIETENDORF. In eine auf dem Parkplatz zwischen Dietendorf und Ampferbach durchgeführte Standkontrolle geriet am Montagabend eine 18-jährige Autofahrerin. Bei der Überprüfung bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein daraufhin durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht und zeigte ein positives Ergebnis. Die Weiterfahrt wurde sofort untersagt. Die 18-Jährige musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Bei einer Nachschau im Pkw wurde eine geringe Menge Haschisch sowie ein Crusher mit Anhaftungen gefunden und beschlagnahmt.  Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit wird gegen sie erstattet.

Einbruchserie in Schulen

BAMBERG/LKR. BAMBERG. Vergangene Woche verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu fünf Schulen in Bamberg sowie Hirschaid und entwendeten Bargeld. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen.

Real- und Wirtschaftsschule, Kloster-Langheim-Straße in Bamberg
In der Zeit von Donnerstagabend, 21.20 Uhr, bis Freitagmorgen, 6.35 Uhr, brachen die Täter über eine gewaltsam geöffnete Tür in die Real- und Wirtschaftsschule in der Kloster-Langheim-Straße ein. Im Inneren des Gebäudes öffneten die Unbekannten mehrere Schließfächer und stahlen das darin befindliche Geld.

Gymnasium, Kloster-Langheim-Straße in Bamberg
Ebenfalls von Donnerstag, 20 Uhr, auf Freitag, 7.15 Uhr, gelangten die Täter auf bislang unbekannte Weise in das Gymnasium, welches sich gegenüber der Real- und Wirtschaftsschule befindet. Im Gebäude hebelten sie zielgerichtet eine Tür auf. Sie öffneten mehrere Schließfächer und nahmen das darin befindliche Geld an sich.

Gymnasium, Feldkirchenstraße in Bamberg
Auch das Gymnasium in der Feldkirchenstraße wurde vergangene Woche angegangen. Der Tatzeitraum beschränkt sich auf Donnerstagabend, in der Zeit zwischen 18 Uhr und 21.30 Uhr. Hier hebelten die Unbekannten ebenfalls abgeschlossene Fächer der Lehrer auf.

Gymnasium, Altenburger Straße in Bamberg
Einen Tag später, also von Freitagabend, 18.30 Uhr, bis Samstagabend, 21.30 Uhr, wurde auch in das Gymnasium in der Altenburger Straße eingebrochen. Bei einem abendlichen Rundgang des Hausmeisters, stellte er den Einbruch fest. Neben Türen und diversen Schranktüren wurden mehrere Geldkassetten aufgebrochen.

Realschule, Realschulstraße in Hirschaid
Im Zeitraum von Freitagnachmittag, 15 Uhr, bis Sonntagabend, 21.30 Uhr, versuchten die Täter mehrere Eingangstüren aufzuhebeln, bis es ihnen glückte und sie so in das Gebäude der Realschule in Hirschaid gelangten. Auch hier wurden die Fächer der Lehrkräfte geöffnet und Bargeld entnommen.

Aufgrund der Vorgehensweise sowie des Tatzeitraums wird von einem Tatzusammenhang ausgegangen. An den Schulgebäuden entstand ein Sachschaden von jeweils mehreren tausend Euro. Die Höhe der Entwendungsschäden steht bislang noch nicht fest. Personen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich der Schulen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.