Polizeibericht 26. April 2018

Veröffentlicht am 26. April 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Fahrrad nun ohne Sattel

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte ein Fahrradbesitzer. Als er am Samstagabend, gegen 23.45 Uhr, mit seinem in der Michelinstraße (Unterführung) abgestellten Rad wegfahren wollte, musste er feststellen, dass ein Unbekannter den blau-gelben Sattel gestohlen hatte. Der Fahrradsattel der Marke Bianchi hat einen Wert von ca. 25 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Ausweichmanöver endete an der Leitplanke

HALLSTADT. Auf Höhe Börstig kam einem 65-jährigen Ford-Fahrer am Dienstagnachmittag ein Pkw entgegen, der ein vorausfahrendes Auto überholte und deshalb auf die Fahrspur des 65-Jährigen geriet. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Ford-Fahrer ausweichen, kam nach rechts ins Bankett und touchierte dabei die Leitplanke und einen Leitpfosten. Der entstandene Schaden wird insgesamt auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Ohne anzuhalten fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Alkoholfahne war verräterisch

HALLSTADT. In eine am Mittwochvormittag in der Lichtenfelser Straße / An der Angelbrücke durchgeführte Verkehrskontrolle geriet ein 58-jähriger Rollerfahrer. Bei der Überprüfung wehte den Polizeibeamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Alcotest erbrachte den stolzen Wert von 1,54 Promille. Der „Alkoholsünder“ musste anschließend zur Blutentnahme und die Fahrzeugschlüssel abgeben. Er wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Aufmerksamer Zeuge beobachtete Unfallflucht

LISBERG. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte eine Unfallflucht, die sich am Dienstagnachmittag ereignete, rasch geklärt werden. Auf der leicht abschüssigen Straße in der Hirschfeldstraße stellte eine Autofahrerin ihren Pkw, Hyundai, kurz ab, ohne das Fahrzeug mit der Handbremse zu sichern. Der Pkw rollte ein kleines Stück zurück und stieß dabei gegen einen geparkten Pkw, VW. Als die Fahrerin zurückkam fuhr sie davon, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Ein Zeuge konnte der Polizeistreife das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges nennen. Nach  Halterfeststellung wurde die 29-jährige Unfallverursacherin an ihrer Wohnadresse aufgesucht und ihr Pkw, Hyundai, in Augenschein genommen. Er wies einen frischen Unfallschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro auf. Eine Anzeige wegen Unfallflucht folgt.

E-Scooter ohne Versicherungsschutz

BAMBERG. Eine Streife der Polizeiinspektion Bamberg-Land kontrollierte am Mittwochabend einen 28-jährigen E-Scooter-Fahrer in der Holzgartenstraße. Dabei stellte sich heraus, dass kein Versicherungskennzeichen angebracht war, der Versicherungsschutz fehlte und auch keine Betriebserlaubnis vorlag. Daraufhin untersagten die eingesetzten Polizeibeamten die Weiterfahrt; Anzeige folgt.

Hund überlebte Zusammenstoß nicht

GUNZENDORF. Unvermittelt rannte am Mittwochvormittag, gegen 10.15 Uhr, in der Jurastraße ein Hund über die Straße und wurde von einem silberfarbenen Pkw, vermutlich VW Golf, überfahren. Den Zusammenstoß überlebte das Tier nicht. Ohne anzuhalten, fuhr der Autofahrer weiter. Zeugen, die Hinweise auf das Fahrzeug bzw. das Kennzeichen des Autos geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Vor Polizeikontrolle geflüchtet

DEBRING. Zu einer Verfolgungsfahrt kam es am Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr in Debring. Den  Fahrer eines Pkw, BMW, wollte eine Polizeistreife in der Auracher Straße kontrollieren, da dieser ohne angelegten Sicherheitsgurt unterwegs war. Als der BMW-Fahrer das Streifenfahrzeug bemerkte, gab dieser Gas und flüchtete in hohem Tempo durch Wohngebiete, bis er sich mit seinem Auto am Friedhof festfuhr. Auch hier gab der Mann noch nicht auf und flüchtete weiter zu Fuß. In einem Garten konnte der 44-Jährige schließlich gestellt und vorläufig festgenommen werden. Offensichtlich wollte sich der Mann der Polizei-Kontrolle entziehen, da er sich unter Alkoholeinfluss hinter das Steuer seines Pkw setzte. Er musste zur Blutentnahme.

Festnahme nach Androhung von Straftaten

HIRSCHAID. Am Mittwochabend wurde am Bahnhof in Hirschaid eine mit dem Zug ankommende Frau von einem Mann angesprochen. Zunächst fragte der orientierungslos wirkende junge Mann nach einer Zugverbindung nach Berlin. Im Verlauf des folgenden Gespräches zeigte er der Frau ein ca. 20 cm langes Messer, welches er aus dem Hosenbund zog und gab an, damit jemanden abstechen zu wollen. Die besorgte Frau entfernte sich und rief richtigerweise sofort den Notruf. Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land gelang es daher mit Unterstützung eines Hundesführers den offenbar geistig verwirrten Mann kurz darauf zu überwältigen, ohne dass dieser seine angekündigte Tat umsetzen konnte. Das Messer wurde sichergestellt. Bei der Festnahme wurde niemand verletzt. Aufgrund seines psychischen Gesamtzustandes wurde der libysche Asylsuchende nach der Festnahme in einer Klinik untergebracht. Gegen den in Norddeutschland wohnenden Flüchtling werden nun Ermittlungen u.a. wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz und der Androhung von Straftaten geführt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".