Polizeibericht 26. Februar 2020

Veröffentlicht am 26. Februar 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Alkoholisiert und unkooperativ

LICHTENEICHE. Stark alkoholisiert schlug am Mittwoch, gegen 02.40 Uhr, ein 32-jähriger mit dem Ellenbogen das Glaspaneel der Eingangstüre eines Mehrfamilienhauses im Rebhuhnweg ein. Anschließend trat der Mann noch gegen den Pkw seiner Lebensgefährtin, so dass die Heckscheibe zu Bruch ging. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Bei Eintreffen der Polizeistreifen zeigte sich der 32-Jährige äußerst aggressiv und unkooperativ, weshalb er zur Unterbindung weiterer Straftraten mit Handfesseln in Sicherheitsgewahrsam genommen und in einer Haftzelle untergebracht werden musste.

Versicherungsschutz fehlte

BISCHBERG. In eine Verkehrskontrolle geriet am Dienstagabend eine Autofahrerin in der Hauptstraße/Trosdorfer Weg. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz mehr besteht. Daraufhin wurden die Kennzeichen entstempelt und der Fahrzeugschein sofort sichergestellt. Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz wird erstattet.

Wer wurde noch geblendet?

STRULLENDORF. In der Martin-Luther-Straße wurde am Dienstagabend, kurz vor 20 Uhr, eine Autofahrerin durch einen grünen Lichtstrahl aus einem Laserpointer geblendet. Ihr fiel auf dem linken Gehweg eine dunkel gekleidete Person auf, die einen Laserpointer bei sich hatte und damit Häuserfassaden anstrahlte sowie in das Innere ihres Fahrzeuges leuchtete. Die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310 sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Des Weiteren werden Verkehrsteilnehmer, die geblendet wurden, gebeten, sich unter genannter Telefonnummer zu melden.

Anzeige
1. FC Baunach

Drängler unterwegs – Polizei sucht Zeugen

Wegen seiner aggressiven Fahrweise fiel am späten Montagnachmittag auf der A 73 der Fahrer eines schwarzen Chevrolet Camaro auf. Zwischen Erlangen und dem AK Bamberg bedrängte er mit seinem Sportwagen mehrere vor ihm fahrende Pkw mit Lichthupe, fuhr äußerst dicht auf und überholte rechts. Der 47jährige Fahrer konnte einige Zeit später an der Halteradresse ausfindig gemacht werden. Die Autobahnpolizei Bamberg sucht nun Zeugen, die das auffällige Fahrzeug bei den gefährlichen Fahrmanövern beobachtet haben. Zeugenmeldungen werden unter Tel. 0951/9129-510 entgegen genommen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".