Polizeibericht 29./30. Januar 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Hallstadt: In einem Verbrauchermarkt in der Emil-Kemmer-Straße ereignete sich am Samstagnachmittag ein Ladendiebstahl. Die beiden Männer aus Moldawien im Alter von 29 und 40 Jahren entwendeten zum wiederholten Male Bekleidung sowie Elektronikzubehör im Wert von ca. 230,-  Euro. Sie wurden hierbei vom Detektiv beobachtet und der Polizei überstellt.

Hallstadt: In den frühen Morgenstunden des Samstages kam ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer im Reitersweg in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Bach, wo er noch ca. 150m entlangfuhr und einen Flurschaden in Höhe von mehreren hundert Euro anrichtete. Während der Unfallaufnahme kam der Fahrer hinzu um das Fahrzeug zu bergen. Hierbei stellten die Beamten leichten Alkoholeinfluss fest, weshalb eine Blutentnahme bei dem 46-Jährigen durchgeführt wurde. Am Pkw Citroen entstand nur Blechschaden.

RATTELSDORF / MEDLITZ. Am Freitagvormittag wurde die Dachrinne eines Anwesens in Medlitz beschädigt. Offensichtlich beim Vorbeifahren blieb ein Lkw an einer Dachrinne hängen, so dass ein Stück der Dachrinne abgerissen wurde. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer unerkannt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nach zu kommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Vier Tablets entwendet

HALLSTADT. Am Freitagnachmittag entwendete eine 18-jährige Frau aus einem Elektronikgeschäft vier Tablets. Die junge Frau steckte die vier Tablets in eine mitgeführte Tasche und verließ daraufhin das Geschäft. Am Ausgang schlug dann die Diebstahlswarnanlage Alarm und die Frau begann, aus dem Laden zu rennen. Zwei Zeuginnen, 24 und 25 Jahre alt, bekamen dies mit und rannten der Diebin sofort hinterher. Aufforderungen, stehen zu bleiben, ignorierte diese. Sie warf ihre Tasche mit dem Diebesgut weg und rannte weiter. Jedoch konnte sie von den beiden Zeuginnen eingeholt und festgehalten werden. Die beiden Zeuginnen, die derzeit eine Ausbildung bei der Bundespolizei in Bamberg machen, verständigten daraufhin die zuständige Polizei. Bis zum Eintreffen der Polizei versuchte die junge Diebin sich zu befreien, indem sie nach eine der Zeuginnen schlug. Diese konnte den Schlägen jedoch ausweichen. Anschließend wurde die Tatverdächtige der Polizei übergeben. Die vier Tablets hatten einen Gesamtwert von 916,- Euro. Da es sich bei der Tatverdächtigen um eine rumänische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Frankreich handelte, musste sie umgehend eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200,- Euro bezahlen.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

Oberhaid: Am Samstag gegen 22.35 Uhr, hielten sich einige Jugendlicher am Zigarettenautomaten in der Bürgermeister-Förtsch-Straße auf. Hierbei beschädigte jemand aus der Gruppe einen VW Golf Variant am Kotflügel. Nachdem die Jugendlichen angesprochen wurden, flüchteten diese unerkannt. Am Pkw entstand geringer Sachschaden. Wer kann Hinweise auf die Jugendlichen geben?

Hirschaid: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Bahnhofstraße der Fahrer eines Opel Corsa kontrolliert, da dieser zuvor durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Ein Test bei dem 31-jährigen Bulgaren ergab einen Wert von 0,90 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und entstempelten den Pkw, da dieser nicht versichert war. Zudem gab der Fahrer an keinen Führerschein zu haben. Er muss sich nun wegen verschiedenster Delikte verantworten.

Oberhaid: Am Samstagnachmittag kam es in einem Mehrfamilienhaus wegen einer Schuhabtropfschale zu einem verbalen Streit zwischen zwei Nachbarn im Treppenhaus. In dessen Verlauf schlug ein 55 Jähriger einem 61 Jährigen mit der Faust ins Gesicht und verletzte diesen hierdurch leicht. Bei der Anzeigenaufnahme beleidigte der amtsbekannte Aggressor zudem die eingesetzten Polizeibeamte mehrfach. Er wird nun wegen Körperverletzung und Beleidigung angezeigt.

BUTTENHEIM / KETSCHENDORF. Die vor einem Anwesen zur Abholung bereit stehende Restmülltonne wurde offensichtlich von einem unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Die Restmülltonne wurde am Dienstagabend an den Fahrbahnrand gestellt. Am Mittwochvormittag wurde dann bemerkt, dass die Mülltonne auf der Fahrbahn lag und erheblich beschädigt war. Offensichtlich fuhr ein größeres Fahrzeug, vermutlich beim Rangieren, gegen die Mülltonne und verursachte den Schaden. Weiterhin geriet das Fahrzeug noch gegen eine Hecke, die dadurch ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.