Polizeibericht 4. bis 7. Juni 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Überholen ging schief

Zapfendorf     Unmittelbar nachdem er an der Anschlussstelle Zapfendorf auf die A 73 in Richtung Norden aufgefahren war, wechselte am Sonntagabend der 38jährige Fahrer eines VW auf den linken Fahrstreifen um einen vorausfahrenden Pkw zu Überholen. Dabei übersah er den dort mit höherer Geschwindigkeit herannahenden VW eines 28jährigen, der trotz Ausweichen und Vollbremsung ein Auffahren nicht mehr vermeiden konnte. Der Sachschaden summiert sich auf rund 10000 Euro.

Bluetooth-Lautsprecher und Mobiltelefon entwendet

HALLSTADT. Am Sonntagabend befanden zwei 14-jährige Mädchen im Park hinter der Marktscheune. Für kurze Zeit ließen die beiden einen Bluetooth-Lautsprecher und ein Mobiltelefon unbeaufsichtigt. Danach bemerkten sie, dass beide Gegenstände fehlten und nicht mehr auffindbar waren. Offensichtlich wurden diese durch einen unbekannten Täter entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 120,- Euro. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Muldenkipper beschädigt

ZAPFENDORF;  Hinweise auf den oder die Täter werden zu einer Sachbeschädigung im Bereich der Mainstraße erbeten. Innerhalb der zurückliegenden Woche wurde an einem Baustellenfahrzeug, das am Baggerloch der ortsansässigen Firma abgestellt war, die Scheibe des Führerhauses eingeschlagen. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die sachbearbeitende Polizeiinspektion Bamberg-Land ist unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 erreichbar.

Landkreis Bamberg

LITZENDORF. Zu einem schweren Unfall kam es am Montagabend, gegen 18.40 Uhr auf der Staatsstraße 2281. Ein 17-jähriger Motorradfahrer befuhr die Ellerbergstraße, als dieser einen technischen Defekt an seinem Fahrzeug bemerkte, weil dieses die Geschwindigkeit reduzierte. Da der junge Mann hinter sich einen weiteren Motorradfahrer wahrnahm, welcher nah am rechten Fahrbahnrad fuhr, lenkte der 17-Jährige nach links Richtung Mittellinie um diesen vorbei fahren zu lassen. Aus ungeklärter Ursache lenkte der 19-Jährige ebenfalls nach links in Richtung der Mittellinie. Dort kam es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Zusammenprall wurden beide Fahrer schwer verletzt und durch Rettungskräfte in Krankenhäuser verbracht. Die Gesamtschadenshöhe der Motorräder beläuft sich auf ca. 8.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die anschließende Reinigung war die Straße komplett gesperrt. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte zudem festgestellt werden, dass der 19-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse ist. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

SCHRAPPACH. Am späten Sonntagabend war ein Opel-Fahrer auf der Kreisstraße BA 20 unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der 18-Jährige mit samt seiner drei Insassen von der Straße nach links in die Wiese ab. Nach etwa 50 Meter kam dieser dann dort in einem Wassergraben zum Stehen. Die Beifahrer erlitten dabei leichte Verletzungen. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro.

HEILIGENSTADT. Ein 80-Jähriger befuhr am Montagnachmittag mit seinem Rennrad die Kreisstraße BA 12 von Teuchatz in Richtung Tiefenpölz. Hierbei platzte ohne Fremdverschulden das Vorderrad seines Rades, woraufhin der Mann die Kontrolle verlor und zu Boden stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Am Rad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro.

KREMMELDORF. Leichte Verletzungen zog sich am Montagnachmittag ein 35-jähriger Radfahrer zu. Der Mann war gegen 12.00 Uhr auf der Langen Straße bergab unterwegs und kam in einer Rechtskurve aufgrund einer Bodenwelle zu Sturz. Der Mann wurde zur Behandlung seiner Verletzungen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.

Niedergeschlagen und Geld geraubt

LITZENDORF. Vier Unbekannte raubten am frühen Pfingstmontag im Litzendorfer Gemeindeteil Schammelsdorf Geld von einem 17-Jährigen. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Gegen 1.20 Uhr war der Jugendliche in der Pödeldorfer Straße unterwegs. Unvermittelt kamen vier dunkel gekleidete Männer auf den 17-Jährigen zu und schlugen ihn nieder. Im Anschluss entrissen sie ihm seinen Geldbeutel und flüchteten mit über 100 Euro Bargeld. Der junge Mann erlitt bei dem Überfall Verletzungen im Gesicht und musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Zeugen, die in Schammelsdorf die verdächtigen Personen beobachtet haben oder Hinweise auf deren Identität geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Ausfahrt verpasst

Strullendorf     Die verkürzte Ausfahrt der Anschlussstelle Bamberg-Süd verpasste am Montagnachmittag der 38jährige Fahrer eines Porsche, als er dort im Baustellenbereich von der A 73 abfahren wollte. Er schrammte mehrere Warnbaken und ramponierte sich fast die gesamte rechte Fahrzeugseite. Seine 36jährige Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 12000 Euro.

WALSDORF. Am Sonntagabend, gegen 20:00 Uhr, gingen bei der Polizei Mitteilungen über die unsichere Fahrweise eines Pkw-Fahrers ein. Dieser fuhr mit einem rot-schwarzen Smart von Walsdorf nach Stegaurach. Andere Verkehrsteilnehmer gaben an, dass der Smart Schlangenlinien fuhr, teilweise ins Bankett der Straße kam und auch über Gehwege fuhr. Auch konnte beobachtet werden, wie der Fahrer mehrmals mit dem Kopf nach vorne sackte, als würde er gleich einschlafen. Kurz darauf meldete sich ein Anwohner aus Walsdorf, der angab, dass dieser Smart soeben in Walsdorf im Amselweg seinen geparkten Pkw angefahren habe. Hierbei sei sein Außenspiegel beschädigt worden und Teile des Spiegels vom Smart liegen ebenfalls noch auf der Straße. Letztendlich konnte der Pkw Smart samt 29-jährigen Fahrer in Waizendorf von der Polizei angetroffen werden. Der Fahrer war stark alkoholisiert und verweigerte einen Atemalkoholtest. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Anzeigen wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholkonsum wurden von der Polizei erstellt.

Schwimmbecken mit Farbe beschmiert

OBERHAID. Im Zeitraum Freitagmittag bis Samstagmorgen schüttete ein unbekannter Täter rote Farbe in ein Schwimmbecken. Das Becken steht auf einem Grundstück in der Baumstraße. Der Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.