Polizeibericht 4. März 2019

Veröffentlicht am 4. März 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Mofafahrer ohne Helm und Führerschein, aber mit Alkohol

BAUNACH. Weil er ohne Helm mit seinem Mofa in der Bamberger Straße unterwegs war, fiel ein 23-Jähriger einer Polizeistreife am Sonntagnachmittag auf. Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten zudem, dass der Mofafahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alcotest bestätigte den Verdacht und erbrachte 0,52 Promille. Außerdem besaß der Mann keine Mofa-Prüfbescheinigung. Er wird zur Anzeige gebracht.

 

Zusammenstoß an der Autobahnausfahrt

SCHLÜSSELFELD. Glücklicherweise nur Blechschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr, ereignete. An der Kreuzung der Autobahnausfahrt A 3 zur Staatsstraße 2261 übersah eine 69-jährige Autofahrerin den von links kommenden und somit vorfahrtsberechtigten Kleintransporter mit Anhänger eines 49-Jährigen. Der nicht mehr fahrbereite Pkw, Toyota Yaris, musste abgeschleppt werden. 

Delle in der Tür

BURGEBRACH. Eine böse Überraschung erlebte ein Besucher der Kinderfaschingsveranstaltung, als er zu seinem auf dem Parkplatz vor der Steigerwald-Turnhalle abgestellten Pkw zurückkehrte. Zwischen 14.30 und 17 Uhr stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die Fahrertüre des schwarzen Toyota Auris und verursachte dabei einen Schaden von ca. 400 Euro. Ohne seine Personalien zu hinterlassen und die Polizei zu verständigen fuhr der Schadensverursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".